Veröffentlicht am 2016-06-15 In Projekte

Nehmen Sie junge Fachkräfte auf und suchen Sie ein praktisches, durchführbares und erreichbares Projekt

COSTA RICA, von Rudolf Sauter, Manuel Hernández und Maria Fischer •

Am Mittwoch, dem 17. Mai traf sich der Ibero-Amerikanische Kongress für Unternehmer und Führungskräfte (CIEES) von Costa Rica. Dazu eingeladen war auch P. José Maria García Sepúlveda aus Spanien, der wegen des ‚Fortalecimiento Matrimonial‘ [Stärkung der Ehe] im Land war. Während des Treffens wurde der neue Vorstand von CIEES Costa Rica gewählt, zu dem gehören: Präsident Rudy Sauter, erster Vizepräsident Daniel Goicoechea und zweiter Vizepräsident José Alejandro Martínez. Sie dankten Manuel Emilio Hernández für seine ausgezeichnete Arbeit als CIEES-Präsident in zwei aufeinander folgenden Perioden und ernannten ihn zum Ehrenpräsidenten.

Offenheit für junge Fachkräfte

Während des Treffens diskutierten die Teilnehmer den aktuellen Stand von CIEES Costa Rica, seine Realitäten und die Notwendigkeit, eine klare Richtung für dieses Jahr zu definieren, sowie die Vorbereitung des Internationalen Kongresses, der 2017 in Peru stattfinden soll. Manuel Emilio Hernandéz äußerte sich zu der Notwendigkeit, eine größere Offenheit zu fördern und junge Fachkräfte in den CIEES aufzunehmen. Er bekräftigte seinen Standpunkt, Mitglieder aus dem Kreis der Vertreter der jungen Fachkräfte hinzuzufügen und sagte, sie würden dem CIEES großen Nutzen bringen. Die anderen anwesenden Mitglieder unterstützten den Antrag. Olger Porras schlug vor, jedes Mitglied solle das eigene Netzwerk auf Kontakte hin sichten, die für den CIEES in Frage kommen und sie zu künftigen Treffen einladen und sie bei Interesse in den Unternehmer- und Führungskräfte-Kongress zu integrieren. Die Gruppe war mit dieser Idee einverstanden.

Real und praktisch

P. José María García als Gastteilnehmer berichtete auf Wunsch der Gruppe von Erfahrungen in Spanien und riet dem CIEES Costa Rica, ein Projekt zu entwickeln, das wirklich praktisch ist, ausführbar und erreichbar. Er riet ihnen auch, nicht in die Falle zu gehen und sich von einer Planung aufsaugen zu lassen, die auf dem Papier sehr attraktiv aussehen mag, aber möglicherweise sehr schwierig durchzuführen ist, und so eine Vergeudung von Kraft und Zeit zu vermeiden.

Das nächste Treffen, das für den 6. Juni 2016 geplant ist, wird die Agenda für 2017 festlegen und das praktische Projekt auswählen, das CIEES Costa Rica in 2016 und 2017 übernehmen wird, sowohl als Teilnehmergruppe am Internationalen Kongress in Peru im nächsten Jahr wie in der gewöhnlichen Tätigkeit in Costa Rica.

index2

Mit Gonzalo Vega – Diözesanleiter

CIEES Vision und Mission

DIE VISION DES CIEES, die bei der internationalen Konferenz in Monterrey, Mexiko, im November 2015 festgelegt wurde: Eine internationale, offene und inspirierende Gemeinschaft von Unternehmern und Führungskräften sein, die in den Unternehmen und an den Arbeitsplätzen Bündniskultur und Kentenich-Pädagogik leben und übermitteln, für die Gestaltung des Menschen für eine neue Gesellschaftsordnung.

DIE MISSION DES CIEES ist: Führungskräfte entwickeln und koordinieren, die durch ihr Beispiel als Agenten des Wandels inspirieren und evangelisieren, und die in der Verbindung von Glauben und Leben die Pädagogik Pater Kentenichs in der Gesellschaft, im Unternehmen und in der Familie fördern und vermitteln.

Original: Spanisch. Übersetzung: Ursula Sundarp, Dinslaken, Deutschland

 

Schlagworte: , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.