Veröffentlicht am 17. Dezember 2017 In Projekte

Madrugadores im Land der Guadalupana

MEXIKO, Gustavo Glez •

Der langersehnte Tag des ersten Nationalen Treffen der Madrugadores in Mexiko war gekommen – vom 17.-19. November im Schulungshaus des Heiligtums von Querétaro, das den Namen „Treues Herz der Kirche“ trägt. Ein von den mexikanischen Madrugadores lange vorbereitetes und erwartetes Treffen.

Es war eine große Freude, als Gemeinschaft von Männern aus verschiedenen Staaten Mexikos zusammenzukommen: Monterrey, Saltillo, Chihuahua, Torreón und natürlich Querétaro. Die Teilnehmer hatten eine tolle Erfahrung, sie erlebten eine große Einheit, brüderliche, pädagogische, spirituelle, gemeinschaftliche Solidarität, mit Gesängen und den unvermeidlichen Mariachi.

Begleitet vom Gründer der Madrugadores

Das Thema des Treffens drehte sich um die Mission der Madrugadores im Allgemeinen und im Besonderen in Mexiko. Octavio Galarce, Rancagua, Chile, Gründer der Strömung der Madrugadores, die heute in mehreren Ländern Lateinamerikas präsent ist, war zu diesem Treffen eingeladen. Ebenfalls dabei war Mario León aus Costa Rica, der einen außergewöhnlichen Beitrag zur Gemeinschaft leistete und mit seiner Stimme und Gitarre verzauberte.

Die Teilnehmer diskutierten, was Schönstatt ihnen bietet und arbeiteten an der Definition seines Seins und Handelns als Madrugadores im Land der Guadalupana.

Das zweite nationale Treffen der Madrugadores ist 2019 in Monterrey, N.L.

 

 

rechts: Octavio Galarce, Chile

Video-Interviews

Video 1

Video 2

video 3

Video 4

Video 5

Video 6

Video 7

Original: Spanisch, 9.12.2017. Übersetzung: Maria Fischer, schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.