Männer Schlagwort

Madrugadores
COSTA RICA, ein Interview mit Carlos Alfaro • Während Hugo Garcia und ich an diesem Pfingstmontag, Feiertag in Deutschland, bei einem doppelten Espresso nach einem leckeren Mittagessen im beliebten Restaurant „Bei Pino“ in Höhr-Grenzhausen, über die Mission der Määnner und einer männlicheen Spiritualität sprechen, die sowohl für Schönstatt als auch für die Kirche so wichtig ist, ist es 6:30 Uhr in Costa Rica, normaler Arbeitstag, und Hugo sagt: „Lass uns Carlos Alfaro anrufen, heute hat er sich den ganzen Tag freigenommen, um in eine neue Diözese zu reisen …“ —Weiterlesen
Madrugadores Córdoba
ARGENTINIEN, Juan Barbosa •  Inmitten einer Pandemie und einer obligatorischen Quarantäne haben die Madrugadores von Santo Cristo ihre Gemeinschaft mit einer Begeisterung gegründet, den nur Maria und der Heilige Christus inspirieren können. Mit einem stetigen Wachstum haben diese Männer große Ziele und nicht wenige Erfolge vorzuweisen. Ihr Traum: weiter zu wachsen und immer mehr Männerherzen zu erreichen! — Gott wirkt durch Zweitursachen Bei einem Besuch beim damaligen Erzbischof von Córdoba, Carlos José Ñañez, äußerte seine Sekretärin während der Wartezeit ihr Anliegen, Madrugadores in der Pfarrei Santo Cristo zu haben, dieWeiterlesen
Federación de Hombres Chile
CHILE, Susy Jacob •  Im August letzten Jahres übernahm Ignacio Javier Torres Karmy (46 Jahre alt, Ingenieur) das Amt des Leiters des chilenischen Männerbundes. Er lernte Schönstatt in seiner Jugend kennen, als er bei den Studenten am Heiligtum von Campanario mitarbeitete. Heute ist er verheiratet, hat vier Kinder (im Alter zwischen vier und elf Jahren) und ist Mitglied des Männerbundes seit dessen Gründung in Chile. — Der Männerbund wurde am 20. August 1919 in Hörde bei der ersten Versammlung derjenigen Schönstätter gegründet, die keine Pallottiner waren. „Es gibt keine BeweiseWeiterlesen
Santuario Tabor
SCHÖNSTATT, Roberto M. González •  In Schönstatt erinnern wir uns gerne an unsere Meilensteine und unsere Geschichte, aber wie bewusst sind wir uns der Geschichte, die uns vorausgegangen ist? — Am Wochenende vom 18. bis 20. Februar fand im Tabor-Heiligtum und dem gleichnamigen Haus auf dem Marienberg in Vallendar (Deutschland) das „Marienbergforum“ statt. Es ist nicht das erste Mal, dass ein solches Treffen stattfindet: Die Organisatoren, Vertreter aller Gemeinschaften der Männersäule, wollten ein Treffen veranstalten, um die Geschichte Revue passieren zu lassen und die zukünftige Mission des Marienberges als internationalesWeiterlesen
Männerwerkstatt
DEUTSCHLAND, Markus M. Amrein •  Am ersten Sonntag im Februar, 06.02.2022, haben die Teilnehmer des dreiteiligen Online-Seminars der Männerwerkstatt auf das Wachstumspotential für die Kommunikation geschaut und besonders herausgearbeitet, was die Bedeutung des Schweigens im Gebet für die Kommunikation ist. In den persönlichen Erfahrungen wurde die Bedeutung des Gebetes vertieft und verstärkt. das machen diese Abende besonders wertvoll für die Teilnehmer. —  Die starken Bewegungen der Madrugadores – Männertreffen am Samstagmorgen in der Frühe in Pfarreien oder Schönstatt-Heiligtümern – mit Gebet, Frühstück und Austausch in fast allen Ländern Lateinamerikas oderWeiterlesen
Congreso de Hombres
PARAGUAY, Roberto M. González • Im September 2019 fand der zweite Internationale Kongress der „Männersäule“ – der Männergemeinschaften Schönstatts – in Santiago de Chile statt, wobei Paraguay als Austragungsort für die dritte Ausgabe des Kongresses bestimmt wurde. — Der Kongress im Jahr 2022 wird am 19., 20. und 21. August im Exerzitienhaus Tupãrenda stattfinden. Es ist eine große Freude und Herausforderung, Gastgeber dieses Kongresses zu sein, der alle Gliederungen und Gemeinschaften der Schönstatt-Männersäule an einem Ort zusammenbringt, um Momente gemeinsamer geistlicher Entwicklung zu schaffen, aber vor allem, um sich zuWeiterlesen
Nicaragua madrugadores
NICARAGUA, Erick Lagos • Die Madrugadores feierten den zweiten Jahrestag des Beginns dieser Strömung in Nicaragua, die seit mehr als 33 Jahren in 18 Ländern präsent ist. — Die Madrugada begann um 6.30 Uhr, als die Gruppe der Madrugadores von Managua aus zum Kloster der Schwestern des Unbeschuhten Karmelitinnen in El Crucero aufbrachen, die ihre Türen für die Männer öffneten. Die Veranstaltung begann um 7:30 Uhr mit dem Beten des Rosenkranzes an der Hand der Gottesmutter: Nichts ohne dich, nichts ohne uns. Gemeinsam mit den Karmelitinnen Anschließend feierten sie zusammenWeiterlesen
Tabor-Heiligtum auf dem Marienberg
DEUTSCHLAND, Peter Hagmann • Unsere Zeit ist geprägt von individuellen Lebenskonzepten – wir finden es wichtig, Verbindungen und Beziehungen zwischen allen Männergemeinschaften Schönstatts (… und vielleicht noch darüber hinaus?) zu schaffen. Der Marienberg ist für uns Symbol und Ort der „Vision“ unseres Gründers, einer neuen christlichen Gesellschaftsordnung durch den Mann ‚Puer et Pater’. Darum die Einladung zum „Marienberg – Forum“. — Was ist denn der „Marienberg“?, fragen sich vermutlich jetzt nicht nur Schönstätter von außerhalb Deutschland. Der Marienberg ist der Berg oder genauer einer der Höhenzüge des Westerwaldes, die dasWeiterlesen
Männerwerkstatt
DEUTSCHLAND, Peter Hagmann • Am ersten Sonntag im Februar, 06.02.2022, ist es so weit: Männer aller Altersgruppen, Berufe und Lebensoptionen sind eingeladen zum zweiten Abend der Trilogie zum Thema „Verstehen, was nicht gesagt ist – in Partnerschaft & Alltag“. An diesem Abend geht es darum, Momente des Schweigens in der Heiligen Schrift anzuschauen und daraus Wachstumspotential für die Kommunikation in Familie und Beruf zu schöpfen. — Die starken Bewegungen der Madrugadores – Männertreffen am Samstagmorgen in der Frühe in Pfarreien oder Schönstatt-Heiligtümern – mit Gebet, Frühstück und Austausch in fastWeiterlesen
Männerwerkstatt
DEUTSCHLAND, Peter Hagmann • Pünktlich zur Tatortzeit am ersten Sonntag im Monat trafen sich zur Online-Konferenz auch am Sonntag,  02.01.2022 rund 20 Männer zur ersten Zoomkonferenz der „Männerwerkstatt“ in diesem noch so jungen Jahr 2022. Auch auf schoenstatt.org und den sozialen Netzwerken war auf dieses Angebot und die Männerwerkstatt aufmerksam gemacht worden. — Der Impuls für den ersten von drei Abenden zum Thema  „Verstehen was nicht gesagt ist- in Partnerschaft & Alltag“  kam von Peter Hagmann, der zahlreiche Aspekte ansprach, wie z.B. die Priorisierung durch Verschweigen, die Interpretation, die jedesWeiterlesen