Nueve de Julio Schlagwort

rosario

Veröffentlicht am 16.07.2022In Madrugadores

Maria im Seniorenheim

ARGENTINIEN, Juan Barbosa •  Der vor 28 Monaten ins Leben gerufene Rosenkranz der Madrugadores, an dem sich Gebetsgruppen aus verschiedenen lateinamerikanischen Ländern beteiligen, weitete sich in verschiedenen Aktionen, die sich die Teilnehmer nie hätten vorstellen können. Jeden Tag beten durchschnittlich 35 Männer per Videokonferenz und die Ideen drängen sich um das „dritte M“ der Madrugadores: die MISSION. — Der Wind weht… Sollen wir Mauern oder Segel setzen? Die Pandemie hat die Welt zweifelsohne verändert und viel Isolation und Angst mit sich gebracht. Eine Gruppe von betenden Menschen aus der StadtWeiterlesen
ARGENTINIEN, Analía Guaragna • In der Stadt Nueve de Julio wurde am 18. Oktober der 105. Jahrestag des ersten Liebesbündnisses mit Maria gefeiert, und zwar mit einem Lichter-Rosenkranz am ersten Bildstock der Stadt, der sich noch im Bau befindet.— Es fehlt nicht mehr viel Zeit, bis dieser Bildstock fertig gebaut und gesegnet wird, aber die Missionare der Kampagne wollten dennoch den Jahrestag der Gründung Schönstatts feiern, indem sie dort beteten und viele einluden, sie zu begleiten. Mit viel Hingabe und Freude bereiteten sie den ersten Lichter-Rosenkranz dort vor, wo eineWeiterlesen
ermida
ARGENTINA, Carlos Capeletti • Ein alter Traum wird wahr. Wir haben bereits mit dem Bau des Bildstocks der Gottesmutter von Schönstatt in unserer Stadt Nueve de Julio, Provinz Buenos Aires, Argentinien, der Heimatstadt des Dieners Gottes Kardinal Eduardo F. Pironio begonnen. Während es in der Diözese Nueve de Julio – so groß wie die Schweiz –  bereits eine große Anzahl von Bildstöcken gibt, einer schöner als der andere, gab es in Bistumsstadt bisher noch keinen.— Der Bildstock wird an der Kreuzung der Avenida Mitre und des Zugangs zur Primera JuntaWeiterlesen