ermida

Veröffentlicht am 7. Juli 2019 In Leben im Bündnis

Auf dem Weg zum ersten Bildstock in der Stadt Nueve de Julio

ARGENTINA, Carlos Capeletti •

Ein alter Traum wird wahr. Wir haben bereits mit dem Bau des Bildstocks der Gottesmutter von Schönstatt in unserer Stadt Nueve de Julio, Provinz Buenos Aires, Argentinien, der Heimatstadt des Dieners Gottes Kardinal Eduardo F. Pironio begonnen. Während es in der Diözese Nueve de Julio – so groß wie die Schweiz –  bereits eine große Anzahl von Bildstöcken gibt, einer schöner als der andere, gab es in Bistumsstadt bisher noch keinen.—

Der Bildstock wird an der Kreuzung der Avenida Mitre und des Zugangs zur Primera Junta auf dem Gelände des Parks General San Martín errichtet. Nachdem der materielle Bau bereits begonnen hat, gehen wir nun an die spirituelle Erarbeitung.

Wir wollen, dass unser Bildstock ein Ort der Gnade ist, an dem der Himmel die Erde berührt. Deshalb bitten wir die  Mitglieder der Apostolischen Bewegung Schönstatts, von wo auch immer sie sind, einen Beitrag zum Gnadenkapital zu leisten, um den Schönstättern in der Stadt Nueve de Julio bei dieser so besonderen Aufgabe zu helfen, die der Gottesmutter sicherlich Freude macht.

Original: Spanisch.  Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.