internationale Führerschule Schlagwort

Veröffentlicht am 28.07.2018In Urheiligtum

Im Leben geht es um Erfahrungen

URHEILIGTUM, Josemaría Sanguinetti • Im Leben geht es um Erfahrungen. Jeder Augenblick prägt dich zum Guten oder Bösen. Was wir hier erleben, ist eine tolle Erfahrung, die ein Leben lang bleiben wird. Kaum eine Woche Internationale Führerschule der Schönstatt-Mannesjugend liegt hinter uns und wir haben Geschichten für mehrere Stunden zu erzählen. Unsere Ankunft vom Flughafen nach Schönstatt war einer von ihnen: Wir kannten uns nicht und fast alle von uns reisten alleine, aber wir hatten uns gegenseitig gefunden, bevor wir am Urheiligtum ankamen. Und von diesem Moment an lebte einWeiterlesen
Es ist jetzt sechs Tage her,[1] seit wir offiziell die Internationale Führerschule 2018 eröffneten, die am 10. Juli begonnen hat. Zwanzig junge Schönstätter, Studenten und Berufstätige, umfasst die Schule: vier aus Mexiko, Chile und Argentinien und zwei aus den USA, Costa Rica, Brasilien und Spanien. – Das Ziel und die Mission der Internationalen Führerschule ist, unser Wissen über Schönstatt zu vertiefen mit einem starken Fokus darauf, Führer zu sein in der Bewegung, in der Kirche und in der Welt. Über Werktagsheiligkeit und ein paar andere wichtige Dinge etwas in Erfahrung Weiterlesen
Urheiligtum

Veröffentlicht am 21.07.2018In Urheiligtum

Anteil geben an ihrem Leben

URHEILIGTUM, Maria Fischer • „An diesen schönen langen Sommerabenden ist es schön, dass die jungen Männer aus Amerika und Pilger aus der ganzen Welt den Abendsegen mit ihren Liedern bereichern“, schreiben Bernadette und Norbert Weweler, Sakristane des Urheiligtums.  „Wir können erleben  wie vielfältig und unterschiedlich die Menschen Bitten, Dank, Freude und Sehnsüchte zum Ausdruck bringen und Anteil geben an ihrem Leben. Wir sind sehr dankbar für dieses Erlebnis.“ Und wir sind dankbar, auf diesem Weg zu erfahren, dass die Zweite Internationale Führerschule der Schönstatt-Mannesjugend Lateinamerikas, für die Anfang des MonatsWeiterlesen
URHEILIGTUM/LATEINAMERIKA, P. Andrés Espinoza • Die Vorbereitung der zweiten Internationalen Führerschule der Schönstatt-Mannesjugend Lateinamerikas, die wenige Wochen vor der Jugendsynode im Schatten des Urheiligtums stattfinden wird, ist in vollem Gange.— Die neuen Kongreganten der MTA – entflammt von der Mission Pater Kentenichs Die Feier des Jubiläums von 100 Jahren Liebesbündnis im Jahr 2014 hat der ganzen internationalen Schönstatt-Bewegung manche Geschenke und Anregungen gebracht. Wir als Schönstatt-Mannesjugend haben den besonderen Ruf gehört, Träger der Liebe zu Maria und dem Heiligtum der ersten Kongreganten zu sein, jedoch in dieser neuen Zeit, derWeiterlesen
URHEILIGTUM, P. Afonso  Wosny • Die Internationale Schönstatt-Mannesjugend, die schon in wenigen Wochen zur internationalen Führerschule in Schönstatt sein wird, stellt sich vor. Vom 11. Juli an leben 20 Jugendliche aus 6 Ländern für einen Monat beim Urheiligtum für eine tolle Erfahrung von Schulung, internationaler Einheit und Vertiefung in Spiritualität und Pädagogik Schönstatts verbunden mit pastoralem Dienst am Urheiligtum, indem sie der Quelle des Ursprungs Leben, Freude und Dienst schenken. Einige dieser Jugendlichen stellen sich vor und erzählen, was sie von dieser Zeit erwarten. Juan Andrés Guerra Duvauchelle – SMJWeiterlesen
P. Afonso Wosny, Brasilien • Viele aus unserer internationalen Schönstattfamilie, die zur Feier von 100 Jahren Liebesbündnis im Jahr 2014 in Schönstatt waren, erinnern sich gerne und dankbar an den Beitrag, die Begeisterung und den Einsatz der jugendlichen Volontäre, die für die Feier des Jubiläums gearbeitet haben und träumen sicherlich davon, dass diese Präsenz von Jugendlichen aus vielen Ländern rund um die Ursprungsquelle in Vallendar erhalten bleiben sollte. Internationale Führerschule der Schönstatt-Mannesjugend beim Urheiligtum – Juli 2017 Im Denken daran und weil unsere Bewegung mit jugendlichen Herzen entstanden ist, dieWeiterlesen