Einweihung Schlagwort

COSTA RICA, Gonzalo Vega, Michelle Ramírez, Maria Fischer • Ist es möglich, dass es noch Schönstätter gibt, die nichts von der Einweihung des ersten Schönstatt-Heiligtums in Mittelamerika wissen? Es ist möglich – aber es werden immer weniger. Inzwischen sind die ersten Gäste schon angekommen oder unterwegs nach Costa Rica, und es kommen fast stündlich Grüße und Glückwünsche mit Reisenden, per Mail, per Facebook, per Videobotschaft … Pater Guillermo Carmona, Leiter der Schönstatt-Bewegung in Argentinien, grüßt die Schönstattfamilie von Costa Rica per Video und erinnert dabei an seinen Besuch im LandWeiterlesen
COSTA RICA, Ileana und Chalo Vega mit Maria Fischer Donnerstag, 9. Februar. Zum ersten Mal hört man die Glocke des zukünftigen Heiligtums in San José, Costa Rica. Etwas mehr als einen Monat vor der Einweihung des Heiligtums „Familie der Hoffnung“ am 18. März konnte man das werdende Heiligtum nicht nur sehen und berühren, sondern auch hören. Die Vorfreude wächst mit dem Wettlauf gegen die Uhr, um alles für die Einweihung fertig zu bekommen. „Du kannst dir vorstellen, dass wir schon fast mit der Gottesmutter in diesen vier Wänden im BauWeiterlesen
COSTA RICA, Gonzalo Vega und Maria Fischer • Kurz vor dem ersten Bündnistag des Jahres 2017 gehen die Blicke nach Costa Rica, wo am 18. März das so sehr ersehnte erste Schönstatt-Heiligtum Mittelamerikas eingeweiht wird. Und viele teilen den Wunsch von Renate S. aus Deutschland, dass „wir uns am 18. März in allen Bündnismessen der Welt geistig mit der Einweihung des Heiligtums in Costa Rica verbinden, vielleicht sogar mit demselben Gebet, das dann in Costa Rica gebetet wird. Ob die Schönstattfamilie von Costa Rica uns diesen Wunsch erfüllt?“ In CostaWeiterlesen
COSTA RICA,  Maria Fischer • Zwanzig Jahre Warten, oder noch mehr? Der allererste Artikel aus Costa Rica, der auf schoenstatt.org veröffentlicht wurde, im Jahr 1999, spricht schon von der großen Sehnsucht dieser jungen, apostolischen, wachsenden Schönstattfamilie – der Sehnsucht nach dem Heiligtum. Wer das Schönstatt-Heiligtum in Rom Belmonte besucht, wird Tag für Tag Zeuge dieser Sehnsucht. Seit 12 Jahren, seitdem die Delegation aus Costa Rica zur Einweihung dieses Heiligtums ihren Krug nach Belmonte brachte, steht dieser im Heiligtum: ein kleiner Krug, von einem Weidengeflecht umgeben und einem Band in denWeiterlesen
PARAGUAY, Rosi und Roberto Ruiz • Die Gottesmutter hatte unsere Familie schon lange im Blick, bevor wir selbst das bemerkt haben. Rückschauend haben wir viele Zeichen ihrer nahen Anwesenheit festgestellt, Zeichen ihrer Liebe und ihres Rufes, den wir mit Ja beantwortet haben. Schon zuvor hatten unsere Jungen sich der Schönstattjugend angeschlossen,  und wir waren Pilger, ohne es zu merken. Seit sich unsere ursprüngliche Gruppe „Unidos hacia el Santuario” [Vereint zum Heiligtum] gebildet hatte und durch den starken Eindruck, den ein Besuch im Hausheiligtum unserer Gruppenleiter,  Gisela und Juancho Fiorio, hinterlassenWeiterlesen
CHILE, Talca, von Patricia Escobar und Maria Magdalena Prieto • „Es war wirklich ein unglaublicher Tag. Es war ein Stück des Himmels, ganz ergreifend“: So hat die Schönstattfamilie von Talca den 19. März erlebt, den Tag der Einweihung ihres Heiligtums. „Was ist das schön, dass wir über so viele Kilometer hinweg verbunden waren! Herzlichen Dank fürs Dabeisein!“ Gut zwei Wochen nach der Einweihung des neuestes Schönstatt-Heiligtums veröffentlichen wir hier einige Zeugnisse darüber,  wie dieser Tag erlebt wurde, an dem alle teilnehmen konnten, sei es physisch präsent oder aus der FerneWeiterlesen
CHILE, Talca, Maria Magdalena Prieto und Maria Fischer • Am 19. März, dem Festtag des Heiligen Josef und unmittelbar vor dem Beginn der Heiligen Woche, bekommen Talca und Welt einen neuen Gnadenort, ein neues Schönstatt-Heiligtum, das einzige, das in diesem Heiligen Jahr der Barmherzigkeit eingeweiht wird.  Nur noch wenige Tage, die Spannung steig. „Ich sage dir, wir sind hier im Endspurt mit den letzten Vorbereitungen, alle sehr ergriffen und glücklich, dass wir endlich die liebe Gottesmutter bei uns haben werden“, berichtet Maida Prieto. „Keiner, gar keiner soll an so einemWeiterlesen
CHILE, Heiligtums-Pastoral Tierra Escogida Schoenstatt Talca, von  María Magdalena Prieto • Vierundzwanzig Jahre gibt es Schönstatt in Talca. Jetzt bekommt die dortige Schönstatt-Bewegung ein Heiligtum der Gottesmutter. Sie wird sich auf „auserwähltem Land“ niederlassen: Terra escogida, auserwähltes Land, so der Name des neuen Heiligtums. Am 19. März 2016 findet die Einweihung des Heiligtums in Gegenwart von Diözesanbischof Horacio Valenzuela Abarca statt. Das Schönstatt-Heiligtum „Terra Escogida“ steht in Talca, der Hauptstadt der Region Maule in Zentral-Chile, einer von Land- und Forstwirtschaft geprägend Gegend, berühmt für ihre Obstplantagen und Weingärten sowie dieWeiterlesen