Dienst Schlagwort

FRANZISKUS IN KUBA – MISSIONAR DER BARMHERZIGKEIT • Am zweiten Tag seines Besuches in Kuba improvisierte Papst Franziskus eine Ansprache vor Bischöfen und Ordensleuten, und forderte von ihnen „Armut und Barmherzigkeit“. Indem er das Thema seiner Predigt aus der Messe vom Vormittag aufgriff, in der er von selbstlosem Dienst statt eines „Be-Dienens“ am anderen und seiner Not gesprochen hatte, hob er den Dienst hervor, den viele Missionare in Kuba geleistet haben und noch leisten, dankte ihnen für diesen Dienst, vor allem an den Schwächsten und Bedürftigsten. Er ermutigte alle, wederWeiterlesen
VATIKAN, VIS/M. Fischer • Kontemplation, Dienst, Brüderlichkeit. Drei Qualifikationen des priesterlichen Lebens, die der Papst den Teilnehmern des Generalkapitels der Schönstatt-Patres vorgeschlagen hat. Der neue Generalobere, P. Juan Pablo Catoggio – den der Heilige Vater persönlich und sehr gut von Buenos Aires her kennt -, wurde heute, am 3. September 2015, zusammen mit den Teilnehmern des Generalkapitels von Heiligen Vater Papst Franziskus in Audienz empfangen. Der Papst empfahl den Patres am Schluss persönlich drei Dinge: „An erster Stelle, die Familien begleiten und für sie sorgen …, damit sie heilig ihrWeiterlesen
Wir sind Pilar de Beas und José A. Alvaredo, ein Ehepaar aus dem ersten Kurs des Familienbundes in Spanien. Beide kommen wir aus der Jugend der Schönstatt-Bewegung. Wir sind seit 33 Jahren verheiratet, haben sechs Kinder und sind Gründer und Vorsitzende von Eduvida (www.eduvida.es), wo wir seit über dreißig Jahren Kurse zur Ehevorbereitung geben, seit 15 Jahren Kurse zur Familienplanung (wir sind Referenten der symptothermalen Methode) und seit 10 Jahren Kurse zur affektiven Sexualerziehung. Zu Schönstatt gehören wir seit über 40 Jahren, Pilar war als Jugendliche Leiterin der Mädchenjugend, wirWeiterlesen
von Redaktion schoenstatt.org „Papst Franziskus blickt nach vorne und fordert eine Kirche, die aufbricht, weil das Wort Gottes ’ständig diese Dynamik des Aufbruchs… auslösen will‘ (EG 20). Wer nur zurück schaut und bewahren will, verliert die Zukunft. Darum verlangt der Papst, ‚von einer rein bewahrenden Pastoral zu einer entschieden missionarischen Pastoral überzugehen.’”. Erzbischof em. Robert Zollitsch, Freiburg, und bis 2013 Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, wählte „Evangelii Gaudium“ als roten Faden für den Vortrag, den er aus Anlass des hundertjährigen Gründungsjubiläums Schönstatts am 19. November 2014 in Würzburg, in Kooperation mitWeiterlesen