Veröffentlicht am 2014-07-18 In Solidarisches Bündnis

Betet für uns!

PARAGUAY, José Aníbal Argüello Rojas/red. Am kommenden 19. Juli findet in Tuparenda die Überreichung des Sionsgewandes statt. Elf junge Männer verschiedener Nationalitäten, alle Söhne des gleichen Vaters und aufgenommen in die gleiche Familie, empfangen ihr Gewand, der „Panzer“ im Sinne der Gründungsurkunde, der sie im Leben ihrer Berufung begleitet. Sie möchten von Maria gekleidet sein und „neuer Christus“ werden.

 

 

Es ist interessant – zumindest für mich als Jugendlichen -, das aus mütterlicher Sicht zu betrachten. Maria ist es, die ihnen das Sionsgewand umlegt, die sie an der Hand nimmt und sie als gute Mutter bereitet und begleitet, um den heroischen Weg des Priestertums zu gehen.

Ein Video, das bewegt

Der Sion-Berufungskreis hat am 8. Juli, dem Priesterweihetag Pater Kentenichs, ein Video ins Netz gestellt, in dem die Novizen selbst alles zusammenfassen, was sie wenige Tage vor der Überreichung des Sionsgewandes ihren Angehörigen, Freunden und der großen Schönstattfamilie sagen möchten. Sie sagen das, was Papst Franziskus an jenem Abend des 13. März 2013 sagte und was er bei fast jeder Begegnung wiederholt: Betet für mich. Betet für uns, sagen sie.

Der Berufungskreis, auch als Sionskreis bekannt, unterstützt geistig wie materiell die Novizen und Studenten der Schönstatt-Patres. Vom 1. bis 7. jeden Monats ist die “Berufungswoche”; alle Messen im “Jungen Heiligtum” in dieser Woche wird besonders für die Novizen und Studenten gebetet. Mit diesem Video und via schoenstatt.org laden sie ein, mitzubeten:

 


Betet für uns – am 19. Juli ist Überreichung des Sionsgewandes für 11 Novizen – ein Video from schoenstatt org on Vimeo.

http://vimeo.com/schoenstatt/schoenstatt-toma-de-tunica

Es ist vor allem wichtig, dass wir als Mitglieder dieser großen Familie die Dimension dieser Hingabe verstehen. Wir wissen zu gut, dass die Ernte groß ist, aber nur wenige Arbeiter da sind.

Es ist ein Gebot des Herrn, dass wir Gott um Arbeiter für seine Ernte bitten. Frucht dieses Betens sind die Novizen, die den ersten Schritt getan haben und dem Ruf Gottes und der Gottesmutter hochherzige Antwort gegeben haben. Aber wir dürfen nicht dabei stehen bleiben, wir müssen weiter für sie beten, für alle Berufungen. Beten für die apostolische Sensibilität  und die Begeisterung für die Evangelisierung, die sie erarbeiten müssen, und vor allem, dass sie in Maria ihre Zuflucht finden.

Sie wissen, was ihr Ideal ist, wohin sie kommen möchten. Wie Papst Franziskus wissen sie, dass der Weg, den sie gehen müssen, von der Gnade getragen sein muss, die aus dem Gebet kommt.

In einer Geste des solidarischen Bündnisses lasst uns für sie beten und für alle, die sich dem Schönstattreich geweiht haben.

Mit Vor- und Zunamen

Die Novizen sind:

Juan Facundo Martínez Orbelli
Nationalität: Argentinien
Region: Región del Padre

Lucas Chiappe
Nationalität: Argentinien
Region: Región del Padre

Agustín Ozcoidi
Nationalität: Argentinien
Region: Región del Padre

Santiago Abella
Nationalität: Mexiko
Region: Pentecostés

Alejandro Lomelí Viramontes
Nationalität: Mexiko
Region: Pentecostés

Santiago Anza Cortés
Nationalität: Mexiko
Region: Pentecostés

Luis Miguel Polit Estrella
Nationalität: Ecuador
Region: Pentecostés

Jonathan Alexandro de Oliveira
Nationalität: Brasilien
Region: Región de Cristo

Maike Nonicio de Andrade
Nationalität: Brasilien
Region: Región de Cristo

Fernando José Chuecas Jofré
Nationalität: Chile
Region: Pentecostés

Joaquín Ignacio Puertas Casasempere
Nationalität: Chile
Region: Pentecostés

Zur Feier am Samstag werden etwa 500 Gäste erwartet – die Familien der Novizen, die Schönstattfamilie aus den verschiedenen Regionen und die Schönstattfamilie Paraguays werden vertreten sein.

Original: Spanisch. Übersetzung: sch.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.