Veröffentlicht am 2010-01-08 In Jubiläum 2014

Ein Schritt in Richtung 2014: Beauftragung des Teams 2014

2014mkf. Am Samstag, 9. Januar, wird bereits zum dritten Mal eine heilige Messe im Urheiligtum in den Anliegen von {cms_selflink page=“k2014″ text=“2014 „}gefeiert. Die Feier einer heiligen Messe jeden Samstag um 7.15 Uhr an diesem Gnadenort, im Herzen Schönstatts und der Heimat der ganzen Familie des Vaters, war eine der ersten Initiativen des „Teams 2014“, dessen Beauftragung heute, am 8. Januar, durch den auf schoenstatt.de veröffentlichten Brief von Pater Heinrich Walter bekannt gemacht wird, nachdem in den Tagen zuvor die Präsidien weltweit informiert wurden.


In seiner Sitzung vom 01.12.09 hat das Generalpräsidium fünf Mitarbeiter für das „Team 2014″ benannt und mit der Vorbereitung und Durchführung der Feiern zum {cms_selflink page=“k2014″ text=“100. Gründungstag der Schönstatt-Bewegung“} beauftragt.

Hna. M. Luciane Machens, P. José María GarcíaDie Leitung des Teams 2014 haben die beiden Personen, die für die Vorbereitung und Durchführung der Konferenz 2014, die vor knapp einem Jahr im Februar 2009 in Schönstatt stattfand, verantwortlich waren: Pater José María García, Spanien, Vize-Generaloberer (Erster Rat) der Schönstatt-Patres, und Schwester M. Luciane Machens, Deutschland, Leiterin des Schönstatt-Mütterbundes in Deutschland.

Die weiteren Mitglieder des Teams haben etwas gemeinsam: Sie waren alle ebenfalls bei der Konferenz 2014 dabei. Es sind Luis und Pilar Jensen, Chile, Mitglieder der Generalleitung des Instituts der Schönstatt-Familien, Teilnehmer der V. Vollversammlung der lateinamerikanischen Bischofskonferenzen in Aparecida 2007, und Schw. Kornelia Fischer, PressOffice Schönstatt. Luis Jensen ist Mitverfasser der Botschaft 2014.

Pilar y Luis JensenDem Team 2014 zugeordnet ist Schw. Marion McClay, Schottland, als Sekretariatsleiterin. Sie war als Dolmetscherin bei der Konferenz 2014 dabei und hat die Botschaft 2014 ins Englische übersetzt. Das Team wird bald ergänzt werden mit einer Person für den Bereich des zentralen Managements.

Bis ganz Schönstatt ein großes „Team 2014“ ist …

Im Laufe der nächsten Zeit werden weitere Arbeitsteams entstehen, bis die ganze Schönstattfamilie ein großes Team 2014 ist, wo jedes Land, jede Gemeinschaft, jeder Einzelne das Beste aus sich gibt, seinem Charisma entsprechend, damit 2014 ein neuer 18. Oktober für Schönstatt und die ganze Welt wird.

P. José María García, Hna. Marion McClay, Hna. Luciane Machens, Hna. Kornelia FischerNachdem sie an der Übersetzung des offziellen Briefes von Pater Heinrich Walter über die Beauftragung des Teams 2014 gearbeitet hatte, schrieb Sarah-Leah Pimentel, Südafrika (als Dolmetscherin bei der Konferenz 2014 dabei) an eines der Mitglieder des Teams 2014:

„Jetzt kann ich offiziell sagen: Herzlichen Glückwunsch! Und ich verspreche schon heute meine Gebete von jetzt an für alles Kopfzerbrechen, das Sie sicher bis zu diesem wunder-, wunderschönen Moment erwartet, für den das alles sich lohnt!“

In der Tat, dieser Moment – der 18. Oktober 2014 – ist es wert.

Mitteilung zur Beauftragung von Team 2014

2 Responses

  1. Herzlichen Glückwunsch an das beauftragte Team!
    Mit diesem Team kann man 2014 wagen 😉
    Gruss Georg

  2. Danke, danke dass dieses Team bereit ist für dieses unser Fest zur Verfügung zu stehen. Wir werden unsere Krüge für euch und alle eure Aufgaben füllen. Ihr sollt wissen, dass jeden ersten Donnerstag im Monat im Büroheiligtum in Sittendorf bei Wien um 17 Uhr eine Hl. Messe gefeiert wird. P. Kentenich unser Vater, Gründer und Manager wird euch ganz an der Hand nehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.