Veröffentlicht am 2016-07-20 In Leben im Bündnis, WJT2016

Auf zum Weltjugendtag in Krakau

WJT 2016/SPANIEN, von ligafamilias.schoenstatt.es und M. Fischer •

Eine große Gruppe der männlichen Schönstatt-Jugend Spaniens, Portugals und mehrerer lateinamerikanischer Länder ist bereits aufgebrochen, um am Weltjugendtag mit Papst Franziskus teilzunehmen. Nach einem Treffen in Madrid – Ort des unvergesslichen „Unanimiter“ (Einmütigkeit) der männlichen Jugend am Vorabend des WJT 2011 – ging es gemeinsam auf die Reise zum Weltjugendtag.

Am 18. Juli machten sich rund 150 Jungs vom Heiligtum in Serrano auf den Weg nach Krakau. Auf ihrem Weg pilgern sie auch zum Urheiligtum in Schönstatt (Deutschland).

Etwa 85 Mädels der weiblichen Jugend werden sich – begleitet von den Schwestern – am 20. Juli mit den gleichen Zielen auf den Weg machen.

Ein Gruß  der iberoamerikanischen männlichen Jugend „im Herausgehen zum WJT“

“…… Ja, sie sind weg! Sie haben ihre Koffer gepackt und dann auf zum Heiligtum zur Aussendung. Sie sind zwischen 13 und 22 Jahre alt. Ein Bus mit den Pionieren (die jüngeren) und einer mit Studenten. Pater Juan, Pater Jaime. Ein kubanischer Priester und zwei aus Brasilien.

Etwa 14:30 Uhr und alle im Kreis um das Heiligtum. Ein Lied mit Gitarre “tu misión, queremos construir el anhelo de una tierra santa” (Dein Auftrag – wir wollen die Sehnsucht nach einem Heiligen Land verwirklichen), langsam, herrlich. Die Portugiesen kamen mit Pater José. Sie waren um 5 Uhr früh von Lissabon aufgebrochen. Pater Juan sprach ein Gebet und dann schloss sich die Hymne von Franz Reinisch an, aus voller Kehle, einige sangen in Portuñol. Sie haben dem Pater Jaime und dem Juan Pablo del Santo  zum Geburtstag gesungen, beide geschnappt und dann zum Bus…

Abfahrt, super.

Die Jungs, glücklich”.

20160719_jmj2016_00

Original: Spanisch. Übersetzung: Norbert Jehle, Memhölz, Deutschland

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.