Veröffentlicht am 23. August 2016 In Projekte, Schönstatt im Herausgehen

Lange erwartet – endlich gestartet

PARAGUAY, Sonia Zarate und José A. Zaracho •

Wie in jedem Jahr besucht uns im August die Auxiliar der Diözese Encarnación in Colonias Unidas. Colonias Unidas besteht aus drei Städten: Hohenau, Obligado und Bella Vista, die von Einwanderern („Kolonisten“) aus Deutschland, der Schweiz und Belgien gegründet wurden, eine gemeinsame gleichnamige Kooperative für Landwirtschaft und Handel haben und wo heute viele Nachkommen dieser Einwanderer sowie Migranten aus Brasilien, Japan und anderen Ländern leben. Die Auxiliar bringt uns immer angenehme Überraschungen mit bei ihrem Besuch.

CIMG9343

„Espigas de Amor“ hat einen Traum

Eine Gruppe der Schönstatt-Familienbewegung, „Espigas de Amor“ [Ähren der Liebe], mit sieben Ehepaaren, die meisten mit kleinen Kindern, hatten schon lange den großen Traum von einer Kindermesse, in der die Kinder die Akteure sind und die Messe auf sie ausgerichtet wird. Sie legten diese Bitte mit manch gebeteten Rosenkränzen lange Zeit ins Gnadenkapital und die Hausheiligtümer der Familien. Heute, am siebten Tag des Besuchs der Auxiliar, sagte sie der Gruppe: „Heute fangen wir an, heute ist der Tag.“ Als ein Geschenk an die Pfarrgemeinde „Nuestra Señora de la Asunción“ [Maria Himmelfahrt], deren Patronatsfest der 15. August ist, brachte die Gottesmutter annähernd 100 Kinder zum Bild „Himmelfahrt unserer Lieben Frau“, um ihr zu sagen: Hier sind wir; wir sind Marias jüngste Soldaten, und wir grüßen dich mit Respekt und Freude. Wir bitten dich, behalte uns im Auge, denn wir wissen, dass Gott uns liebt, und wir lieben ihn. Wir möchten mehr über Jesus wissen, und wir möchten ein Teil dieser Gemeinde sein, um sie an Marias Hand mit jungem Leben zu füllen.

6

Heute ist der Tag!

Deshalb sagen wir, nichts geschieht durch Zufall: die Gottesmutter hat alles zur richtigen Zeit vorausgesehen. Nach und nach bereitet sie den Weg, indem sie Menschen und Herzen verbindet; sie sieht das Engagement und die Hingabe jedes einzelnen. Wenn sie sieht, dass alles in Ordnung ist, offenbart sie die Mission. Heute ist der Tag! Es ist das schönste Geschenk, das die Gottesmutter „Nuestra Señora de la Asunción“ gegeben hat, am zweiten Tag der Novene zur Vorbereitung auf ihren Festtag.

Ein Wegrand-Heiligtum der MTA ist in der Pfarrgemeinde; es liegt am Eingang des Kirchengeländes, und die MTA am Eingang und „Maria aufgenommen in den Himmel“ an der Kirchenfassade schauen sich sozusagen gegenseitig an. Fast wie ein Zeichen der Zeit, in dem Maria, die Frau der Kirche, zu uns spricht und uns ständig bittet: „Was er euch sagt, das tut!“ Deshalb ist die Kindermesse im Umkreis des Patronatsfestes für die Gruppe „Ähren der Liebe“ kein reiner Zufall, sondern der Anfang eines großen Apostolates – denn von nun an wird in jedem Monat an einem Sonntag eine Kindermesse in Colonias Unidas gefeiert.

2

Das Fest mit Jesus und Maria

Der Gemeindepfarrer, der Steyler Pater  Mateo José SVD, der die Pfarrkirche noch einmal zusätzlich geöffnet hat, damit die Kinder an dieser Feier mit Jesus und Maria teilnehmen können, nämlich um 11.00 Uhr, hat das Projekt sehr hochherzig unterstützt. Es war die dritte Messe, die am Sonntag gefeiert wurde! Deswegen gilt P. Mateo  auch unsere Unterstützung und unser Gebet, damit er weiterhin diese wichtige Berufung für uns Christen fortsetzen kann: die Eucharistie zu feiern.

 

Original: Spanisch. Übersetzung: Ursula Sundarp, Dinslaken, Deutschland

Schlagworte: , , , , , , , ,