Veröffentlicht am 25. Oktober 2018 In Dilexit ecclesiam, Kirche - Franziskus - Bewegungen

Zwei Schönstätter zu Mitgliedern des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben ernannt

VATIKAN, Gianfrancesco Romano •

Nach dem Beispiel ihres Gründers, Pater Josef Kentenich, liebt die Schönstatt-Bewegung die Kirche und dient ihr. Und sie tut es auch durch den Dienst der Eheleute Luis Jensen und Pilar Escudero de Jensen aus dem Institut der Schönstattfamilien, die Papst Franziskus Anfang Oktober zu Mitgliedern des Diksteriums für Laien, Familie und Leben ernannt hat.  Sie stoßen damit zu einem weiteren Schönstätter in diesem Dikasterium, P. Alexandre Awi de Mello. —

Die Pressestelle des Heiligen Stuhls  gab am 6. Oktober die Namen der 23 neuen Mitglieder des Dikasteriums bekannt, unter denen sich die beiden chilenischen Schönstätter befinden, eines der drei berufenen Ehepaare.

Dabei geht es in gewissem Sinne um eine Bestätigung und einen Neueintritt: Pilar Escudero de Jensen war bereits Mitglied des Päpstlichen Rates für Laien (der im neuen Dikasterium für Laien, Familie und Leben aufgegangen ist), während Dr. Luis Jensen erstmals berufen wurde.

Die chilenischen Eheleute sind seit 38 Jahren verheiratet, haben vier Kinder und mehrere Enkelkinder; sie haben bereits über lange Jahre hinweg der Kirche in Chile wie der Schönstatt-Bewegung gedient. Pilar war mehrere Jahre lang in der Pastoralkommission der Diözese Santiago de Chile tätig, während Luis, von Beruf Gynäkologo, zum Team des Bioethischen Zentrums der Katholischen Universität Chile; er ist Gründer der medizinischen Initiative „Porta Vitae“.

Sie waren aufgrund ihres bekanntes apostolischen Engagements das einzige Ehepaar, das im Jahr 2007  an der Fünften Vollversammlung der Lateinamerikanischen Bischofskonferenzren (CELAM) in Aparecida, Brasilien, teilnahm und gehörten im Jahr 2014 zu den 14 Ehepaaren, die in die Außerordentliche Bischofssynode über das Thema „Herausforderungen der Familie im Kontext der Evangelisierung“ berufen wurden.

Das Dikasterium für Laien, Familie und Leben, zu dem Ehepaar Jensen nun gehört, wurde von Papst Franziskus am 15. August 2016 im Rahmen der Reorganisation der römischen Kurie  gegründet. Das Dikasterium hat unter anderem die  Funktionen und Verantwortlichkeiten des Päpstlichen Rates für die Laien und des Päpstlichen Rates für die Familien übernommen.

Jensen

Original: italianisch, 9.10.2018. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.