Veröffentlicht am 11. Juli 2017 In Leben im Bündnis

So klingt Schönstatt in Nigeria

NIGERIA, Michael Okpala und Maria Fischer •

„Victorious Mother“ [Siegreiche Mutter] ist der Titel einer brandneuen CD, die von den Schönstatt-Patres in Nigeria vertrieben wird, mit Liedern, die das pulsierende Leben dieser jungen Schönstattfamilie widerspiegeln. Sie wollten immer schon wissen, wie „Ich bau auf deine Macht“ in Nigeria klingt? Hier ist es … Oder wie wir unser Liebesbündnis in der Yoruba-Sprache erneuern? Hören Sie ….

Über die Musik

Der hauseigene Chor der Studenten der Schönstatt-Patres ist eine Frucht der kurzen Zeit von P. Juan Pablo Catoggio als Delegierter Oberer in Nigeria. Er hat den besonderen Chor im Haus der Studenten gegründet. Er vertritt die Gemeinschaft bei Wettbewerben, Veranstaltungen und Chorreisen und hat jetzt die erste CD produziert. Diese CD ist ein Ergebnis von großem Einsatz, langwierigem Proben, schlaflosen Nächten, um mit Achtsamkeit und Sorgfalt diese Kompositionen zu schaffen, aufzuführen und aufzunehmen.

Die Studenten haben viel Energie aufgewendet, um diese Tracks zusammen einzuspielen, bis das Ergebnis auf CD gebrannt jetzt vorliegt. Die Tracks sind eine Mischung von Songs in Englisch, Igbo und Yoruba.

Jeder dieser Songs ist marianisch ausgerichtet und hat gleichzeitig die Ehre der Gottesmutter zum Ziel. Doch sind diese Tracks nicht nur sorgfältig zusammengestellt, und obwohl dies die erste von den Schönstatt-Patres in Nigeria produzierte CD ist, ist doch eine künstlerisch anspruchsvolle Sache daraus geworden.

Bei der Produktion war Pater Reginald Ibe (der Regionalobere) sehr hilfreich mit väterlichem Rat, Ermutigung und einem sorgfältigen Bestehen auf „dem Besten“. Er hat seine Sache wirklich gut gemacht. Ich gebe jetzt zum besseren Verständnis eine kurze Zusammenfassung von jedem Track:

TRACK 1: Ave Maria

Das ist der erste Track und wird im Wesentlichen in Englisch gesungen. Er anerkennt die Mutter, Königin und Siegerin von Schönstatt als eine große Fürsprecherin in Zeiten von schlimmem Chaos, Not, Mangel (oder Fehlen) von Frieden, Umwälzungen, Hindernissen im Leben, Streit, Anarchie und Verderben, das Familien, das Leben, Afrika und die Welt heimsucht. Dieser Song anerkennt die Mittlerrolle und Macht Mariens und erfleht ihre Fürbitte für den Frieden der Welt. Er betet auch für priesterliche Reinheit im Einklang mit der Schönstattpädagogik der Werktagsheiligkeit.

TRACK 2: Lass mich dich umarmen

Dieser Song sieht Maria, die Königin von Schönstatt, als eine liebe Mutter, die uns an sich zieht, auch wenn wir in die Irre gehen. Diese Tatsache passt gut zum Verständnis Schönstatts vom Liebesbündnis, dass nämlich im Liebesbündnis eine vollkommene Maria ein Bündnis mit einem unvollkommenen Menschen schließt. Mehr noch, sie schließt das Bündnis mit uns auf solche Weise, dass sie treu bleibt, auch wenn wir untreu sind. Tatsächlich ist ihre Treue  die Grundlage für unser tägliches Streben, treu zu sein. Dieser Song anerkennt die mütterliche Sorge Mariens und zeigt unseren unbedingten Wunsch, uns an ihr festzumachen und sie zu umarmen. Sie ist die Schmerzensmutter, die ihr Leid getragen hat im Vertrauen auf die Göttliche Vorsehung. Wir möchten sie umarmen und so etwas von ihrer reichen Fülle an Gnaden und Tugenden zu erhalten.

TRACK 3: Das Siegesheiligtum

Dieser Track hat ein nigerianisches Element. Er spricht vom Heiligtum, vor allem aber vom Siegesheiligtum in Nigeria. Er spricht vom Siegesheiligtum als einem Gnadenort, einem Ort, wo wir unsere Bindung an Maria verlebendigen, wo wir die Gnaden der missionarischen Sendung empfangen, der Beheimatung und der inneren Wandlung. Die Gottesmutter hat im Siegesheiligtum ihren Thron errichtet, erzählt der Song. Sie hat weiterhin ihr Zelt im Siegesheiligtum aufgeschlagen; dieses Zelt ist ein Friedenszelt, wo der Glanz des Friedens ausstrahlt.

TRACK 4: Ich bau auf deine Macht

Der Song in Track 4 ist eine Übernahme und Anpassung eines an Schönstatt orientierten Gebetes: „Ich bau auf deine Macht und deine Güte, vertrau auf sie mit kindlichem Gemüte. Ich glaub, vertrau in allen Lagen blind auf dich, du Wunderbare und dein Kind.“  Wenn uns Schwierigkeiten des Lebens überhäufen, weil wir Maria ähnlich sind, wenn wir bedrängt werden von heftigen Hindernissen und Sorgen, stehen wir fest und unberührt, weil wir glauben, dass Maria für uns, ihre Kinder, sorgt. Wir vertrauen auf ihre Macht.

TRACK 5 Eji m gi eme onu

Dieser Song wird in der Igbo-Sprache gesungen, eine der Sprachen, die in Nigeria gesprochen werden. Hier ist die Gottesmutter eine großartige und gute Mutter, und deswegen sind wir stolz auf sie. Es ist angemessen, stolz auf sie zu sein, denn sie ist eine ‚Ezinne’ (gute Mutter), eine große Missionarin, die Wunder wirkt, eine sanfte und freundliche Mutter, die in Herrlichkeit liebt und strahlt.

Wir lieben sie und wir sind stolz auf sie.

 

TRACK 6: Bring die Quelle zum Sprudeln

Dieser Track ist die Adaption eines Schönstattliedes, das in Nigeria oft gesungen wird, mit dem Titel ‚Bring die Quelle zum Sprudeln‘. Es lohnt sich zu zitieren:

Mit dem Atem des Geistes und der Gnade von deinem Heiligtum können wir zusammenarbeiten, um mit Glückseligkeit das Ziel zu erreichen, das wir uns gesteckt haben, können einen starken Stamm bilden, der breite Äste mit immer frischen Früchten hervorbringt.

Refrain: So bring die Quelle zum Sprudeln, lass Gnaden fließen, Dreimal Wunderbare, Königin von Schönstatt, lass den Baum wachsen, verwurzelt in deinem Heiligtum; lass die Menschen vom Sion in deinem Haus wohnen.

Wie Petrus und Paulus können wir in Einheit mit apostolischem Eifer in die Stadt gehen, um alle Menschen mit jugendlichen Herzen in dein Schönstattland zu bringen, damit sie Heimat finden.

TRACK 7 Kentenich: Vater für viele

Auch dieser Track ist, wie Track 6, die Adaption eines Schönstattliedes, das in Nigeria oft gesungen wird, mit dem Titel ‚Kentenich: Vater für viele‘. Hier die Übersetzung ins Deutsche:

Dieser Mann bringt Maria den Herzen nah, und er bringt Herzen zu Maria, gibt jugendlichen Herzen Hoffnung, zu lachen und zu streben in Werktagsheiligkeit.

Refrain: Er ist der Prophet, Vater und Gründer, der im Liebesbündnis formt, um feste, freie, priesterliche Menschen zu bekommen, mit Maria als Erzieherin.

Mit Freude formt er den neuen Menschen um eine neue Nation aufzubauen, die stolz ist auf seine Sendung für die neueste Zeit, damit Christus in allen regieren kann.

Mit dem Glauben an Gottes Vorsehung führt er Menschen mit ritterlichen Herzen; er liebt die Kirche, er formt vom Heiligtum aus, wo Ströme der Gnade fließen.

TRACK 8 Maria Nneoma

Dieser Song ist in der Igbo-Sprache. Er spricht von Maria als ‚Nneoma’ (Gute Mutter). Weil sie eine gute Mutter ist, werden ihre Diener niemals zugrunde gehen, daher, Servus Mariae nunquam peribit. Die Gottesmutter wird geehrt im Himmel und auf Erden; sie ist die Schönheit von Schönstatt und die Königin unserer Herzen. Das Lied bekräftigt unsere Liebe zur Gottesmutter.

TRACK 9 Sei gegrüßt, Maria

Dieser Song ist die Bearbeitung eines bekannten Schönstatt-Gebetes: „Sei gegrüßt Maria, um deiner Reinheit willen bewahre rein meinen Leib und meine Seele. Öffne mir weit dein und deines Sohnes Herz. Erfleh mir eine tiefe Selbsterkenntnis und die Gnade der Beharrlichkeit und Treue bis zum Tod. Gib Seelen mir, und alles andere magst du für dich behalten. Amen.“

Dieses Lied lobt die Gottesmutter und spricht von der Gottesmutter, der Dreimal Wunderbaren Königin und Siegerin von Schönstatt als der am meisten geehrten, am meisten gesegneten Königin und barmherzigen Mutter der Barmherzigkeit.

TRACK 10 Oh meine Gebieterin … in Yoruba

Dieser Track ist der letzte in dieser Reihe. Das ist einfach eine Nachbildung des Weihegebetes, das wir alle kennen: ‚O meine Gebieterin…‘ Es wird in der Yoruba-Sprache gesungen; wie die Igbo-Sprache ist die Yoruba-Sprache eine der Sprachen, die auch in Nigeria weit verbreitet sind.

Hören Sie… Ave Maria

 

Und wie kann man die anderen Songs hören?

Die Songs sind auf einer CD erhältlich, die im Vaterhaus auf Berg Sion für eine Spende von 15 € bestellt werden kann. Das für die CD gespendete Geld wird für die Arbeit der Schönstatt-Patres in Nigeria verwendet.

Nutzen Sie den Online-Spendenbutton, um die CD zu bestellen, und hinterlassen Sie Ihren Namen und die Lieferadresse im Feld „Nachricht“

Wenn Sie keine der Zahlungsmethoden des Onlinespendens nutzen können, schreiben Sie eine Mail an: [email protected]

Original: Englisch. 9.7.2017. Übersetzung: Ursula Sundarp, Dinslaken, Deutschland

 

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.