Veröffentlicht am 2014-01-14 In Solidarisches Bündnis

Die Fackel ist da!

INTERNATIONAL, mda. “Freude! Die Fackel für die Cruzada de María, die im Zoll festgehalten wurde, ist heute angekommen! Solidarisches Bündnis, erlebt!“ Selten einmal ist ein Tweet von schoenstatt.org so schnell weiter verbreitet worden wie die Nachricht vom frühen Abend des 13. Januar, wenige Minuten nachdem diese Mail von Pater José María Iturrería aus Mendoza, Argentinien, eingetroffen war: „Ich möchte die gute Nachricht weitergeben! Die Fackel ist in Mendoza angekommen! Keine Ahnung wie – aber sie ist da! So danken wir allen für die Gebete und der Gottesmutter für das kleine Wunder! Machen wir weiter im solidarischen Bündnis!“

Zur Erinnerung: schoenstatt.org veröffentlichte am Sonntag, 12. Januar, den Artikel mit der Einladung an alle, Teil des „lebendigen Heiligtums“ zu sein, das der Bildstock in den Anden sein soll. Er wird am 24. Januar in Gegenwart der 150 Jugendlichen gesegnet, die am 16. Januar zur Cruzada de María aufbrechen.

 

Eine der großen Bitten, die diese Einladung begleitete, war die um Gebet und Beiträge zum Gnadenkapital für die „Befreiung“ der im Zoll festgehaltenen Fackel. Diese Fackel kommt von den Jugendlichen aus Europa, die im Oktober 2014 den Fackellauf von Pompei, Italien, nach Schönstatt durchführen; die Fackel soll die Cruzada de Maria begleiten und beide Initiativen verbinden.

Solidarisches Bündnis – real

“Ich hab`s gewusst! Für Gott und die MTA ist nichts unmöglich!!!”, schreibt Tita Andras aus Wien. Wie sie, hatten viele, die seit Sonntag ihre Beiträge für den Bildstock geschickt haben – Sehnsucht und Reue, Dank und Hingabe – , auch für die rechtzeitige Ankunft der Fackel gebetet und geopfert.

In weniger als 24 Stunden kamen Beiträge im solidarischen Bündnis aus Polen, Südafrika, Deutschland, Österreich, Argentinien, Chile, Uruguay, Paraguay, Costa Rica, Puerto Rico, Mexiko, Portugal und Spanien. Und noch ist Zeit, teilzuhaben – und das solidarische Bündnis real und konkret zu leben, sei es bei der ganz gewöhnlichen Arbeit oder auf 4000 Metern Höhe.

 

Download in hoher Auflösung – fürs Hausheiligtum oder Filialheiligtum

Andere Artikel zum Thema:

Im solidarischen Bündnis – dabei sein, wenn der Jubiläums-Bildstock in den Anden errichtet wird

Ein Traum wird wahr: ein Bildstock in den Anden beim Cristo Redentor

Cruzada de María

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.