pacto educativo global

Veröffentlicht am 2020-10-19 In Franziskus - Initiativen und Gesten

Tag des Lehrers: Aufruf von Papst Franziskus zu einem globalen Bildungspakt

BRASILIEN/PAPST FRANCISKUS, Luciana Rosas •

Der 15. Oktober ist in Brasilien der Tag des Lehrers, und an diesem Tag, der vor allem an diejenigen erinnert, die uns in den verschiedenen Lebensphasen erziehen, rief Papst Franziskus zu einem globalen Bildungspakt auf, vor allem im Hinblick auf all die Herausforderungen, die in diesem Jahr der Pandemien auf der ganzen Welt auftreten. —

Zwei wichtige Ereignisse, die vom Papst einberufen worden waren, sollten im Jahr 2020 stattfinden, wurden aber wegen der Pandemie verschoben: eines zur Wirtschaft und eines zur Bildung. An diesem 15. Oktober rief Papst Franziskus in Anbetracht des besonders kritischen und dringenden Moments in Bezug auf die Bildung und ihren vollen Zugang auf globaler Ebene in einer von der Päpstlichen Lateran-Universität organisierten Veranstaltung durch eine Videobotschaft die ganze Gesellschaft zu einem globalen Bildungspakt auf und erneuerte damit die am 12. September 2019 ausgesprochene Einladung.

Vollständiger Text der Botschaft von Papst Franziskus

Globaler Bildungspakt

Der Globale Bildungspakt hat ein stilisiertes Logo, das den Globus darstellt, der von einer menschlichen Figur umarmt wird. Das Ziel dieses Logos ist es, das Engagement aller gesellschaftlichen Bereiche (Menschen und Institutionen) für diesen Pakt zum Ausdruck zu bringen.

Die Farben repräsentieren:

  • Grün: erinnert uns an Natur, Erneuerung und auch Hoffnung;
  • Blau: steht für die spirituelle Dimension;
  • Gold: repräsentiert das Licht, das Heilige.

Im Zentrum des Logos steht die menschliche Figur, die im Sinne des Schutzes und der Fürsorge für unser gemeinsames Haus handelt. Die Linie des Kreises repräsentiert Gott, den Anfang und das Ende von allem: die Gesamtheit des Seins.

In Brasilien wurde das internationale Logo mit dem Text „Die Kirche Brasiliens mit Papst Franziskus im Globalen Erziehungspakt“ in den Umriss der Landkarte des Landes eingefügt.

 

 

Diese Worte von Papst Franziskus an diesem Tag berühren sicherlich das Herz unserer Lehrer, ein Beruf, der in Brasilien so wenig anerkannt und miserabel schlecht bezahlt wird. Wie viele Fälle von Lehrern kenne ich, die ihre Arbeit effektiv ausführen, motiviert fast ausschließlich durch die Liebe zur Mission, die sie haben!

Papst Franziskus betont die Bedeutung der Bildung im Kampf gegen die individualistische Kultur. Auf positive Weise könnte man sagen, dass die Bildung zum Aufbau einer Kultur der Solidarität, der Begegnung, des Dialogs und des gegenseitigen Verständnisses beiträgt, wie auch Papst Franziskus hervorhebt.

Ein Pakt mit allen Bereichen der Gesellschaft

Durch den Globalen Erziehungspakt ruft Papst Franziskus zur Einheit unter allen Akteuren der Gesellschaft auf, um „für und mit der jüngeren Generation zu arbeiten, indem Familien, Gemeinschaften, Schulen und Universitäten, Institutionen, Religionen, Regierungen, die ganze Menschheit in die Ausbildung reifer Menschen einbezogen werden“.

Papst Franziskus benutzte den Ausdruck „Bildungskatastrophe“, um sich auf das aktuelle Szenario der Covid-19-Pandemie zu beziehen, in dem sich die Diskrepanz im Zugang von Kindern und Jugendlichen zur Bildung auf der ganzen Welt akzentuierte. Die Hochrechnung, dass bis zu 10 Millionen Kinder aufgrund der Wirtschaftskrise ihr Studium abbrechen könnten, bestätigt die starke Ausdrucksweise des Papstes.

Sie ermutigt uns auch alle, hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken, in der Gewissheit, dass in der Bildung der Keim der Hoffnung liegt:

„Es ist an der Zeit, mit Mut und Hoffnung nach vorne zu blicken. Mögen wir deshalb von der Überzeugung getragen sein, dass in der Bildung der Keim der Hoffnung liegt: eine Hoffnung auf Frieden und Gerechtigkeit. Eine Hoffnung auf Schönheit, auf Güte; eine Hoffnung auf soziale Harmonie“.

Unsere Lehrerinnen und Lehrer wissen, welche Kraft die Bildung für die Umgestaltung der Gesellschaft hat, dass nur in der Bildung die Hoffnung auf eine gerechtere, brüderlichere und solidarischere Gesellschaft liegt.

An diesem Tag möchten wir allen danken, die ihr Leben dem Bildungsauftrag widmen, und gemeinsam mit Papst Franziskus übernehmen wir den Globalen Erziehungspakt für unsere Kinder und Jugendlichen in aller Welt.

 

Quellen:

https://www.vaticannews.va/de/papst/news/2020-10/papst-bildungspakt-geschwisterlichkeit-videobotschaft.html

anec.org.br/acao/pacto-educativo-global/

 

Original: Portugiesisch, 15.10.2020. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.