WJT Schlagwort

JMJ 2019, COSTA RICA, María Fischer • „Wir sind durchgehend hier, um die Jugendlichen willkommen zu heißen…“, sagt Cata Cabezas. Und das sind sie. Sie zu begrüßen und willkommen zu heißen, ihnen Essen und Trinken zu geben, das Heiligtum für ihre Messen vorzubereiten, sie in Familien unterzubringen („Acht Brasilianer im Haus meiner Schwester Daniela, ist das nicht toll?“), sie an den Strand und die schönsten Touristenziele Costa Ricas zu bringen und einfach anwesend zu sein, um zu reden, das Leben zu teilen, sich gegenseitig aus dem realen Leben zu inspirieren,Weiterlesen

Veröffentlicht am 11.01.2019In Leben im Bündnis, WJT 2019

Anziehungskraft

COSTA RICA, P. José Luis Correa • Erzbischof José Rafael Quirós, der das Heiligtum im Stadtteil Santa Ana in San José, Costa Rica, am 18. März 201z eingeweiht hatte, feierte dort am vierten Adventssonntag die heilige Messe. — Als Brustkreuz trug der dabei das Kreuz der Einheit. Erzbischof José Rafael Quirós ist Vorsitzender der Bischosfskonferenz von Costa Rica. Countdown läuft für die „Jugendinvasion“ Bald wird das Gelände des Heiligtums mit Jugendlichen aus aller Welt gefüllt sein, denn die Schönstatt-Jugend trifft sich dort zu ihren internationalen Begegnungen vor dem Weltjugendtag, IGNISWeiterlesen
WJT 2019/COSTA RICA, Michelle Ramírez und María Fischer • Direkt aus dem Flugzeug zur heiligen Messe ins Heiligtum: Am 4. Januar kamen etwa 50 Jugendliche aus der Schweiz zum Heiligtum „Familie der Hoffnung“ in San José, Costa Rica, und wurden dort von der Jugend und der ganzen Schönstattfamilie von Costa Rica mit dieser typischen Freude und Gastfreundschaft empfangen, die Hunderte von Jugendlichen in den nächsten Tagen erleben werden.— Einen ganzen Monat lang, vom 4. Januar bis 5. Februar, reisen rund 100 Jugendliche aus der deutschsprachigen Schweiz durch Mittelamerika, um amWeiterlesen
WJT Panama 2019, Ary Waldir Ramos Díaz via aleteia.org/Maria Fischer • Papst Franziskus wird in Panama ein Jugendgefängnis  besuchen, und das  wird einer der „bewegendsten“ Momente der päpstlichen Reiseroute anlässlich des XXXIV. Weltjugendtages sein, der vom 22. bis 27. Januar 2019 in Panama zum Thema „Siehe ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe nach deinem Wort“ (Lk 1,38), betonte Erzbischof José Domingo Ulloavon Panama vor einigen Tagen in einem Interview. — Am Freitag, dem 25. Januar 2018, wird der Papst die Bußliturgie mit inhaftierten Jugendlichen im Jugendgefängnis Las GarzasWeiterlesen
WELTJUGENDTAG PANAMA, P. José Luis Correa und Redaktion • Zwischen dem 6. und 10. Juni, einberufen vom Dikasterium für Laien, Familie und Leben, nahmen Delegierte aus 84 Ländern und verschiedenen kirchlichen Bewegungen am zweiten Vorbereitungstreffen zum Weltjugendtag (WJT) Tag in Panama.— Insgesamt sechs Schönstätter waren dabei: zuerst einmal P. Alexandre Awi, in seiner Funktion als Sekretär des Dikasteriums, dann Pfr. Rómulo Aguilar als Leiter des örtlichen Organisationsteams, ein Schönstattpriester. Er hat bei einer Tagung für Diözesanpriester im Heiligtum von Bellavista, Chile, sein Liebesbündnis mit der Gottesmutter von Schönstatt geschlossen. AlsWeiterlesen
WJT 2019, PANAMA/COSTA RICA, Maurico Álvarez • Offenbar ist das Schönstatt-Heiligtum in Costa Rica, das zweitjüngste weltweit, gerade rechtzeitig zum Weltjugendtag 2019, der im Januar kommenden Jahres im Nachbarland Panama stattfindet, eingeweiht worden. Wie insgesamt beim Aufbau Schönstatts dort geht die Schönstattfamilie von Costa Rica Panama zur Hand, um die Schönstattjugend der Welt, die an diesem großen Fest der Begegnung miteinander, mit Papst Franziskus und dem Herrn teilnehmen möchte, aufzunehmen. — Zu diesem Zweck ist jetzt eine Handreichung zur Anmeldung zum Weltjugendtag entstanden. Die mit Hilfe dieser Anmeldung enstehende GruppeWeiterlesen

Veröffentlicht am 22.09.2016In Leben im Bündnis

Von wegen Sofa

BRASILIEN, Jaqueline Montoya und Alessandra Veras • Am Wochenende des 10. und 11. September erlebte das Heiligtum der ‘Dauergegenwart des Vaters’ in Atibaia/SP echte Freude und Begeisterung der Schönstattjugend beim Regionaltreffen. Aus 23 Orten vom Südosten Brasilien und Paraná konnten mehr als 200 junge Frauen ihre Begeisterung fürs Ideal erneuern und vom Heiligtum aus ihre Sendung als „Maria für die neue Zeit“, wie der Gründer P. Josef Kentenich gebeten hatte, hinaustragen. Mit dem Jahresmotto “Barmherzig wie der Vater, Tabor für die neue Zeit” vertieften sie die Lebensströmung für den Alltag,Weiterlesen

Veröffentlicht am 03.09.2016In Themen - Meinungen

Um die Goldmedaille

P. Guillermo Carmona • Die letzten Wochen waren intensiv in Bezug auf soziale, religiöse und sportliche Ereignisse. „Leben“, sagt der heilige Thomas, „ist eine ständige Bewegung mit dem Ziel, in Richtung größerer Fülle zu wachsen.“ Aus all diesen Ereignissen nehme ich zwei für unsere Meditation heraus: die Begegnung des Papstes mit der Jugend in Polen und die Olympiade in Brasilien. „Mit der Hand am Pulsschlag der Zeit …“ Ich habe mich gefreut, von neuem die frische Luft zu atmen, die wie ein Hauch des Heiligen Geistes in die Kirche kommt.Weiterlesen