Veröffentlicht am 12. Januar 2010 In Leben im Bündnis

Auf dem Schiff Richtung 2014

"Schoenstatt 2014" - Weihnachtsgabe der Studenten in Indienmkf. Ramón und Marité Marini, Paraguay, Leiter des Internationalen Familienbundes, wagten die Frage nur ganz vorsichtig zu stellen: In wie vielen Ländern gibt es eigentlich Schönstatt? Innerhalb von nur drei Minuten war die Antwort gemailt: 127! Diego Asili – Mitarbeiter im PressOffice Schönstatt aus Miramar, Argentinien – hatte kurz vor Weihnachten die Liste zusammengestellt, ausgehend von der Liste, auf der die Schwestern in Santa Maria auf ihrer Webseite die Präsenz der Pilgernden Gottesmutter festhalten. Schönstatt ist überall da, wo das Liebesbündnis lebt…


Weihnachtskrippe in Indien: ein Schiff mit Kurs 2014Eine Idee davon, wie viele Länder, Kulturen und Mentalitäten sich auf den Pilgerweg machen, der sie am 18. Oktober 2014 zum Urheiligtum führt. Oder vielleicht besser, wie viele langsam aber sicher aufs Schiff kommen… So etwas die Studenten der Schönstatt-Patres in Madurai, Indien.

P. Peter Locher: „Sie haben als Krippe für 2009 ein entsprechendes Schiff gebastelt und man spürt, sie sind in der Gesamtströmung der weltweiten Schönstattfamilie auf 2014 hin integriert. Als wichtige Gabe wurde deswegen auch eine Kugel mit der Aufschrift „Schönstatt 2014“ zum Altar gebracht.

Diese jungen Männer werden die gestaltende Generation im Umkreis von 2014 sein …“