alive

Veröffentlicht am 2022-08-07 In Kirche - Franziskus - Bewegungen, Projekte

„Alive“-Konzert

COSTA RICA, Eduardo Font und Montserrat Fonseca •

Wir sind Eduardo Font und Montserrat Fonseca, Verlobte aus der Apostolischen Schönstattjugend von Costa Rica. Wir sind seit fast drei Jahren zusammen, nachdem wir uns in der Bewegung kennengelernt haben, und etwa ein Jahr nach unserer Verlobung begannen wir, bei Aktivitäten gemeinsam zu singen. —

Am 28. Juli waren wir eingeladen, im Chor des Alive-Konzerts mitzuwirken, das im Schönstatt-Heiligtum „Familie der Hoffnung“ stattfand und von der Regnum-Christi-Bewegung zusammen mit der Schönstatt-Bewegung organisiert wurde. Für uns war es eine großartige Erfahrung, denn wir hatten die Möglichkeit, mit jungen Katholiken aus anderen Bewegungen zusammenzuarbeiten und zu leben, die die gleichen Wünsche und Ideale haben wie wir. Außerdem hat Alive uns als Paar ermutigt, das Beste aus uns herauszuholen und Teamarbeit zu schätzen. Wir haben gelernt, die kleinen Details zu schätzen, die eines nach dem anderen eine große Aktivität ausmachen, denn ohne den Feinschliff an jedem einzelnen von ihnen hätte das Wunder dieser Erfahrung nicht verwirklicht werden können.

alive

Der Geist des ewig jungen Gottes an diesem heiligen Ort

Wir begannen mit Proben, in denen die gute Atmosphäre uns motivierte, mit Freude weiterzumachen und sowohl bekannte als auch neue Lieder durchzugehen, die nun Teil unseres Repertoires sind. Als wir am Tag des Konzerts zum Soundcheck kamen, konnten wir den Enthusiasmus und das Charisma sehen, mit dem alles vorbereitet wurde, wir konnten den Geist des immer jungen Gottes an diesem heiligen Ort spüren. Zu Beginn der Veranstaltung, als die Aussetzung des Allerheiligsten stattfand, war es unglaublich zu sehen, wie viele junge Menschen an diesem Gottesdienst teilnahmen, die alle auf den Knien waren und Christus mit dem Feuer der Jugend lobten. In der Zwischenzeit haben wir mit unseren Freunden (Luisa Ortega, Camila Monge, Elena Echeverri, Fernanda Ramirez, Esteban Piza, Ana Lucia Piza und Max Umaña) bei diesem atemberaubenden Anblick gesungen. Während des Gottesdienstes riefen wir den Heiligen Geist mit Liedern an, damit er auf uns herabkomme und so die Mitglieder von Regnum Christi erleuchte, die für die Menschen im Publikum Fürsprache halten sollten, indem sie zu ihnen sprachen und sie begleiteten, um mit Christus zu sprechen. Wir waren erfüllt, als wir sahen, wie die Menschen im Publikum sangen, während für sie gebetet wurde.

Kirche sein

Am Ende der Veranstaltung konnten wir den Austausch mit anderen jungen Menschen fortsetzen und uns auch bei den Organisatoren für die wunderbaren Ergebnisse bedanken. Anschließend dankten wir Gott und der Gottesmutter mit einer kurzen persönlichen Kantate dafür, dass wir Teil dieses Apostolats sein durften. Zum Abschluss gingen wir wie üblich mit einigen der Teilnehmer der Veranstaltung essen, um uns auszutauschen. Wir sind der Regnum-Christi-Bewegung sehr dankbar, dass sie uns eingeladen hat, an diesem Apostolat mitzuarbeiten und auf diese Weise Kirche zu sein, indem wir uns dem Ruf unseres Gründers, Pater Josef Kentenich, für den Aufbau Apostolischen Weltbund anschließen.

alive

 

Original: Spanisch, 6.8.2022. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.