Veröffentlicht am 2009-11-30 In Priesterjahr

Für Priester beten

Novene: Für Priester betenmkf. Die erste Auflage ist schon vergriffen – 15.000 Stück. Die zweite Auflage in der gleichen Höhe wird gerade verteilt… Bestellungen kamen und kommen aus der ganzen Schönstatt-Bewegung und darüber hinaus- unter denen, die größere Mengen bestellten, auch Erzbischof Dr. Robert Zollitsch. Monsignore Dr. Peter Wolf, Generalrektor des Instituts der Schönstatt-Diözesanpriester und Herausgeber der Textsammlung zum Priesterjahr „Berufen – geweiht – gesandt“, hat in Zusammenarbeit mit dem Sekretariat Pater Kentenich eine Novene zum Priesterjahr und zum 100. Jahrestag der Priesterweihe Pater Kentenichs herausgegeben und damit ganz offensichtlich eine Marktlücke geschlossen.


Pater Kentenich - Foto: Archiv Frauen von Schönstatt„Pater Kentenich hat oft eingeladen, für Priester zu beten. Er selber durfte sicher sein, dass seine Mutter viel für ihn gebetet hat. Nicht nur das schöne Kreuz, das sie ihm zu seiner Primiz geschenkt hat, erinnerte ihn daran. Aus dem Briefwechsel mit seiner Mutter spricht tiefe Dankbarkeit für diese Verbundenheit im Gebet. Auch seine Gemeinschaften hat der Gründer oft eingeladen, sein priesterliches Wirken und das der Priester mit ihrem Gebet zu begleiten und um immer neue Berufungen für den Weinberg des Herrn zu bitten. Bis heute ist es Brauch seiner Schwesterngemeinschaft, täglich nach der Eucharistiefeier in diesen Anliegen zu beten.

Mit der Ausrufung des Priesterjahres hat unser Heiliger Vater, Papst Benedikt XVI., wiederholt die Einladung verbunden, für Priester und um Priesterberufungen zu beten. Dafür möchte diese Novene eine Anregung sein. Sie verknüpft Aussagen Pater Kentenichs über die Aufgabe der Priester mit der Einladung zum Gebet. Sie will helfen, unser Beten für die Priester zu konkretisieren.“

So Msgr. Dr. Peter Wolf im Vorwort. Für jeden der neun Tage bietet das Heft einen Text von Pater Kentenich, einen Impuls und ein Gebet zum Tagesthema. Das Gebet schließt mit denAnrufungen:

Heilige Maria, Mutter der Berufenen, bitte für uns!
Heilige Maria, Mutter der Jünger Christi, bitte für uns!

Seliger Karl Leisner, bitte für uns!

Entstanden in Bellavista

Außer den Texten für die einzelnen Tage enthält das Heft ein Gebet um die Seligsprechung Pater Kentenichs.

Die Themen der neun Tage: Aus der Berufung leben – An Jesus, dem guten Hirten, Maß nehmen – Am Priestertum Christi teilhaben – In Christi Sendung hineingezogen – Prophetisch Priester sein – Botschafter der Gnade sein – Von Maria mütterlich begleitet – Priester nicht im Alleingang – Heimat schaffen in Gott.

Entstanden ist die Novene, so berichtet Dr. Peter Wolf, im Heiligtum in Bellavista, Chile: „In Santiago im Heiligtum habe ich begonnen, mir den Aufbau und die Gliederung auszudenken. Noch in Bellavista habe ich mich auf die Suche nach den Texten im Buch zum Priesterjahr gemacht. Im Flugzeug entstand die Stoffsammlung und daheim habe ich den endgültigen Text verfasst.“

Eine Übersetzung der Novene ins Portugiesische ist zur Zeit in Arbeit.

Die Novene ist an den verschiedenen Schönstatt-Zentren und im Sekretariat Pater Josef Kentenich erhältlich: [email protected]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.