Veröffentlicht am 2016-06-25 In Kampagne

Komm, Heiliger Geist, und verwandle mit Maria die Herzen aus Stein

ARGENTINIEN, von Rosita Ciola •

In diesem Jahr erlebte El Palomar ein wunderbares Pfingsten! Der Heilige Geist war intensiv gegenwärtig und hinterließ zusammen mit Maria ein besonderes Geschenk …

Maria, Herzmitte des Coenaculum

Die Gemeinde Erzengel Michael , die zum Stadtteil Aeronáutico gehört, brach von Morón auf und versammelte sich um die Gottesmutter, um das Kommen des Heiligen Geistes zu erflehen. Viele Missionare aus der Diözese Morón und anderen benachbarten Diözesen kamen dazu und nach Begrüßung, Umarmungen und Zeichen der Freude über das Wiedersehen mit so vielen lieben Menschen, nahmen sie ihre Plätze ein und begannen den Rosenkranz zu beten, an dem auch die Katechese-Kinder mit ihren Eltern teilnahmen; viele Leute aus der Pfarrgemeinde schlossen sich dem Gebet an.

Als der Rosenkranz gebetet wurde, wurden vor dem Altar kleine Kerzen, die einen großen Rosenkranz bildeten, angezündet. Während der Gebete und Meditationen wuchs dieser Lichterkranz und erwärmte die Atmosphäre, schuf dabei eine Atmosphäre der Innigkeit und Geborgenheit wie im Coenaculum; Maria und ihre Kinder erwarten die Ankunft des Heiligen Geistes.

Dann begann der Chor mit den Kindern und den Erwachsenen zu singen, die auf jede Note achteten. Alles war Harmonie und Friede und ein Gefühl von: Es ist gut, dass wir hier sind. Die Blumen und die Verzierungen in roter Farbe bezeichneten die liturgische Zeit und gaben darüber hinaus diesem Treffen große Schönheit.

Alles deutete auf den Beginn der Heiligen Messe. Pfr. Tauro und die Messdiener schritten vom Prozessionskreuz begleitet zum Altar. Die Feier war gut besucht, besonders von den Kleinen und den Jugendlichen, die mit ihrer Begeisterung und Frische teilnahmen.

Der Heilige Geist beginnt herabzusteigen …

Jedes Wort des Priesters bewirkte, dass alle sich dem Geist der Liebe näher fühlten, der herabkam, die Herzen mit seinen Gaben und Gnaden füllte und so Herzen aus Stein in Fleisch verwandelte, erfüllt mit Barmherzigkeit und sie schlagen ließ mit der unendlichen Barmherzigkeit, die sie erhalten hatten.

Mit Singen und Beten wurde das Ausströmen des Heiligen Geistes auf alle erfleht, die um den Tisch des Herrn versammelt waren.

Ein großer Augenblick mit der Gottesmutter

DSCN1171Nach der Messe sprach Pfr. César über das Bild, das an der Spitze des noch erleuchteten Rosenkranzes stand. Es war vor mehr als siebzehn Jahren in der angrenzenden Halle angebracht worden, die für Katechesen und für die Treffen des Mütterbundes genutzt wird und wo auch die „Kampagne der Menschlichkeit“ regelmäßig viele bedürftige Menschen empfängt um ihnen zu helfen, wo immer es möglich ist. Viele Jahre hindurch haben Kinder, Jugendliche und Erwachsene vor diesem Bild gestanden, haben IHR ihre Herzen geschenkt; wie viele Lebensgeschichten sind vor IHR vorübergezogen? Deshalb wurde sie heute zur Kirche gebracht, damit Maria dort „ihren kleinen Ort“ hat. Der Priester deutete zum Altar, der vorbereitet war und lud alle ein, IHR einen warmen Applaus zu geben, der auch sofort gegeben wurde als Demonstration der Liebe, der Freude und der Dankbarkeit für die Begleitung, die sie die ganze Zeit hindurch überreich geschenkt hatte. Sicher fehlte es weder an Bewegtheit noch an Tränen bei den Missionaren, die durch die Nachbarschaften gegangen sind, mit ihr und ihrem Sohn in ihren Armen, und jede Familie erreicht haben. Viele von ihnen erinnern sich hier noch an die Ankunft der Gottesmutter in der Tiefe ihres Herzens. Es ist eine Geschichte, die von großer Liebe spricht, von großem Glauben, Ausdauer, Verzicht und Erwartung, während SIE bei der Arbeit war, ihnen den Weg geöffnet hat und Herzen gewinnt … eine Geschichte, die immer wieder erinnert: Nichts ohne dich, nichts ohne uns.

Und so brachte der Gemeindepfarrer, gefolgt von den Messdienern und dem Volk Gottes, das Bild zu diesem sehr schönen Ort, wo die Gottesmutter nun gegenüber dem Tabernakel immer nahe bei ihrem Sohn ist.

Dreimal Wunderbare Mutter, wir begrüßen dich an diesem sehr wichtigen Nachmittag im Namen der ganzen Kirche, wo der Heilige Geist uns mit Liebe füllt; er gibt uns seine Kraft und sendet uns in die ganze Welt, um sein Königreich zu verkünden; unsere Sendung wird nur mit dir fruchtbar sein, Mutter.

Bleibe immer bei uns! Gewähre uns Schutz in deinem Herzen und nimm uns mit in den Schoß der Heiligsten Dreifaltigkeit.
Erziehe uns zu fügsamen Werkzeugen in deiner Hand, und sende uns, um Christi Botschaft in die Welt zu tragen, allen die Liebe des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes zu bringen.

Original: Spanisch. Übersetzung: Ursula Sundarp, Dinslaken, Deutschland

 

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.