Pfingsten Schlagwort

JUGENDSYNODE, Redaktion • „Ich werde von meinem Geist ausgießen über alles Fleisch. Eure Söhne und eure Töchter werden prophetisch reden, eure jungen Männer werden Visionen haben und eure Alten werden Träume haben“ (Apg 2,17; vgl. Gal 3,1). Diese Erfahrung haben wir auf dieser Synode gemacht, während wir gemeinsam gegangen sind und auf die Stimme des Heiligen Geistes gehört haben. Er hat uns mit dem Reichtum seiner Gaben überrascht und uns mit seinem Mut und seiner Kraft erfüllt, damit wir Hoffnung in die Welt tragen.“ — „Wir sind gemeinsam mit demWeiterlesen
Maria Fischer • Er reicht mit der Nase gerade bis an den Rand des Taufbeckens, wenn er den Kopf sehr hoch reckt. Das reicht ihm nicht, also hüpft und springt er immer wieder hoch, und dabei blitzt eine so unbändige Freude und Ungeduld in seinen dunklen Augen, dass man noch während der Allerheiligenlitanei am liebsten eine ganze Badewanne voller Taufwasser herbeischleppen und den kleinen Kerl ganz urkirchlich darin baden möchte … und der Anblick des kleinen Taufbewerbers und der Gedanke an die Badewanne voll Taufwasser macht so viel Freude, dassWeiterlesen
DEUTSCHLAND, Wolfgang Fella • Pfingsten mit allen Sinnen erleben: Darum ging es bei einer Pfingstveranstaltung der Schönstatt-Bewegung auf der Würzburger Marienhöhe. Die zahlreichen Teilnehmer hatten nach einer Einführung Gelegenheit in Workshops eigene Pfingsterfahrungen zu sammeln, ehe ein Gottesdienst und ein gemütlicher Grillabend dieses besondere Angebot für die diözesane Schönstattfamilie abrundete. Feuer und Flamme für Gott, Feiern und Fest. Der Name dieser Veranstaltung ist eine ausgefallene deutsch-englische Wortschöpfung, die mit der Lautgleichheit des englischen Fire = Feuer und des deutschen Feier spielt: „Fire-Abend“. Es gibt keine Pfingst-Selfies Wie bereits im VorjahrWeiterlesen
ARGENTINIEN/BELMONTE, von Mercedes MacDonough und María Fischer • Nicht geplant, aber sehr fruchtbar war das „Belmonte-Treffen“ in Pilar in der Nähe von Buenos Aires am 15. Mai 2016, Pfingstsonntag. Eigentlich sollte das Thema die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter sein. Aber wenn gerade Pfingsten ist, muss man auf Überraschungen gefasst sein! Nach dem Austausch der bei der Einweihung unser aller Heiligtum in Rom im Jahr 2004 erlebten Geschichten, der Moment nach dem Sturz des MTA-Bildes für das Heiligtum, als hunderte Bilder der Pilgernden Gottesmutter emporgehoben worden waren und als schließlich dieWeiterlesen
ARGENTINIEN, von Rosita Ciola • In diesem Jahr erlebte El Palomar ein wunderbares Pfingsten! Der Heilige Geist war intensiv gegenwärtig und hinterließ zusammen mit Maria ein besonderes Geschenk … Maria, Herzmitte des Coenaculum Die Gemeinde Erzengel Michael , die zum Stadtteil Aeronáutico gehört, brach von Morón auf und versammelte sich um die Gottesmutter, um das Kommen des Heiligen Geistes zu erflehen. Viele Missionare aus der Diözese Morón und anderen benachbarten Diözesen kamen dazu und nach Begrüßung, Umarmungen und Zeichen der Freude über das Wiedersehen mit so vielen lieben Menschen, nahmenWeiterlesen
DEUTSCHLAND, von Wolfgang Fella • „Pfingsten – worum geht es da eigentlich?“ Diese Frage bekommen die Besucher am Vorabend des Pfingstfestes zu Beginn eines sehr besonderen Gottesdienstes im voll besetzten Seminarraum auf der Würzburger Marienhöhe gestellt. Dicht gedrängt sitzen dort am frühen Samstagabend Jung und Alt zusammen. Schummriges Licht im Raum, die Fenster sind verdunkelt – warum weiß noch keiner. In den Seminarraum musste man ausweichen, weil der Saal besetzt und das Heiligtum viel zu klein war für die vielen interessierten Teilnehmer, die selbst erfahren wollten, was es mit demWeiterlesen