Veröffentlicht am 8. Juli 2017 In Leben im Bündnis

100 Tage vor der Einweihung des Heiligtums von Caieras ein Gruß von „unser aller Heiligtum“ in Rom

BRASILIEN / BELMONTE, Maria Fischer mit Melissa Rossatti

9. Juni 2017: an diesem Tag begann der Countdown für die letzten 100 Tage bis zur Einweihung des neuen Schönstatt-Heiligtums in Brasilien, in Caieras bei  São Paulo.

Schon seit einiger Zeit begleitet die Glocke des zukünftigen Heiligtums in Caieras/SP die Aktivitäten der Schönstattfamilie und wird als kostbarer Gegenstand für das so sehr ersehnte Heiligtum geschätzt und gehütet. Genau seit dem 9. Juni und inmitten der zügig voranschreitenden Bauarbeiten kann man nun auch das Glockentürmchen bewundern, in dem diese Glocke einmal ihren Platz findet.

Die 100 Tage bis zur Einweihung sind gefüllt mit viel Arbeit und noch mehr Begeisterung. Viel ist zu tun, zu planen, zu bedenken – und alles wird mit intensivem Gebet begleitet. Die Ave Maria verstummen nicht, und es werden Beiträge zum Gnadenkapital gesammelt, Ausdruck der Mühen und des Traumes einer großen Familie.

Das Haus der Gottesmutter wird mit jedem Tag schöner. Und schon bald wird sie hier unter ihren Kindern wohnen…

Ein Zeichen der Verbundenheit zwischen Belmonte und Caieras

An eben diesem 9. Juni erhielt die Schönstattfamilie von Caieras eine schöne Überraschung aus der Ferne, von unser aller Heiligtum, dem Heiligtum von Roma Belmonte.

„Ich habe das Video schon mit der ganzen Familie von Caieras geteilt. Alle sind sehr glücklich“, berichtet Melissa Rossatti aus dem „Dreamteam“ von schoenstatt.org, „Brücke“ für den Empfang und die Weitergabe des Videos mit dem Gruß des Rektors der Heiligtums von Belmonte, dem brasilianischen Diözesanpriester  Marcelo Cervi.

Video

Einweihung des Heiligtums

Wer an der geistigen Erarbeitung des Heiligtums teilnehmen möchte, kann dies über diesen Link tun.

Die Einweihung des Heiligtums von Caieras ist am 17. September 2017 um 10.00 Uhr Ortszeit.Wer zur Einweihung kommen möchte, kann sich HIER melden. Herzlich willkommen!

Original: Portugiesisch, 10.06.2017. Übersetzung: Maria Fischer, schoenstatt.org

Schlagworte: , , , , , ,

1 Responses

  1. Sind wir schon kraeftige ‚Mitarbeiter‘ des Heiligtums in unserer Naehe.
    Denn: Wir ueben dabei die Erarbeitung des 1. Schoenstatt-Heiligtums im Staat Santa Catarina! Nur 5 Autominuten von uns in Biguaçu wird es erstehen, in unserer Gemeinde! Ueberraschungen Gottes!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.