Vatikan Schlagwort

rosario pandemia
ARGENTINIEN, Inés Petiti • Die Kampagnr der Pilgernden Gottesmutter von Goya lädt alle ein, im Monat Mai den Rosenkranz zu beten und so die Bitte des Heiligen Vaters zu begleiten.  — Alle sind eingeladen, sich um 13:00 Uhr (Ortszeit Argentinien) / 18:00 Uhr Ortszeit Rom von einem beliebigen Heiligtum, einer Kirche, einem Hausheiligtum oder Herzensheiligtum aus dem Gebet des Rosenkranzes anzuschließen. Der Rosenkranz wird uns in einem Netzwerk von Heiligtümern vereinen, in einem Liebesbündnis, das den Herrn um seine Hilfe bittet, die Pandemie zu beenden. In dreißig Heiligtümern, stellvertretend fürWeiterlesen
P. Alexandre Awi
PAPST FRANZISKUS / VATIKAN • Heute, am 13. November 2020, hat der Heilige Vater Pater Alexandre Awi Mello, Mitglied des Institutes der Schönstattpatres, Sekretär des Dikasteirums für Laien, Familie und Leben,  zum Konsultor der Päpstlichen Kommission für Lateinamerika ernannt.— Pater Alexandre Awi Mello, I. Sch., wurde am 17. Januar 1971 in Rio de Janeiro geboren. Er wurde am 7. Juli 2001 als Mitglied des Säkularinstituts der Schönstatt-Patres zum Priester geweiht und hatte folgende Ämter inne: Pfarrvikar von Nossa Senhora das Dores in Santa Maria, im Bundesstaat Rio Grande do Sul;Weiterlesen
Von  Maria Fischer mit Ignacio Serrano del Pozo • Professor Ignacio Serrano, bekannter Kolumnist auf schoenstatt.org, hatte gerade seine Idee angesprochen, in einen Dialog yu treten mit Dr. Alexandra von Teuffenbach, Historikerin und Autorin des Artikels über Dokumente aus den vatikanischen Archiven, die den Vorwurf des Machtmissbrauchs und in einem Fall des sexuellen Missbrauchs durch Pater Kentenich enthalten. Wir wollten es mit der Haltung tun, die Pater Kentenich uns gelehrt und die uns in unserer Kommunikationsarbeit auf schoenstatt.org immer geleitet hat. Diese seine Haltung müssen wir als seine geistlichen SöhneWeiterlesen
PRESSEMITTEILUNG DES BISTUMS TRIER, Judith Rupp • Bischof Dr. Stephan Ackermann hat die Einsetzung einer neuen Historikerkommission im Seligsprechungsverfahren für Pater Josef Kentenich angekündigt. Grund sei die Tatsache, dass nach der weiteren Öffnung der vatikanischen Archive (nun bis zum Ende des Pontifikates von Papst Pius XII. 1958) Dokumente einsehbar sind, die bislang für die diözesane Untersuchung im Seligsprechungsverfahren für den Gründer der Schönstatt-Bewegung nicht zugänglich waren. Dies erklärte Ackermann als für das Seligsprechungsverfahren zuständiger Diözesanbischof am 7. Juli in Trier.— Die geltenden Normen sehen eine solche Historikerkommission für jedes SeligsprechungsverfahrenWeiterlesen
Ignacio Serrano del Pozo, Chile • Die jüngsten Informationen der Deutschen Tagespost, die sich auf die Forschungen der Theologin und Historikerin Alexandra von Teuffenbach beziehen, haben einen großen Teil der Schönstätter verwirrt und entmutigt. Die im Archiv des Pontifikats von Pius XII. im Vatikan durchgeführte Analyse würde viel Material über die Visitation Pater Sebastian Tromps enthalten, darunter – so von Teuffenbach – Aufzeichnungen über die Gespräche des niederländischen Jesuiten mit Pater Joseph Kentenich sowie Briefe von Vertretern der Gemeinschaft der Marienschwestern. Unter ihnen sticht leider ein Brief an die GeneraloberinWeiterlesen
VATIKAN/PARAGUAY, Pamela Fabiano und Maria Fischer • Am 7. und 8. November 2019 findet in den Räumlichkeiten des Dikasterium für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen das internationale Treffen „Ganzheitliche Entwicklung und Katholische Gefängnispastoral“ statt. Pater Pedro Kühlcke, Paraguay, Schönstatt-Pater, ist zu dieser Begegnung eingeladen worden, bei der es darum geht, gemeinsam die Herausforderungen des Strafvollzugs anzugehen: Seit Jahren arbeitet er in der Pastoral in einem Jugendgefängnis und seit drei Jahren mit „Casa Madre de Tuparenda“, einem Programm zur sozialen Wiedereingliederung und beruflichen Förderung von inhaftierten Jugendlichen, mit der Spiritualität derWeiterlesen
VATIKAN, Pamela Fabiano – Erzbischof em. Ignazio Sanna von Oristano und Ehrenakademiker der Päpstlichen Akademie für Theologie, wurde von Papst Franziskus zu deren Präsidenten ernannt. Die Nachricht wurde gestern, am 04.06.2019, im Bulletin der Pressestelle des Vatikans veröffentlicht. — Erzbischof Sanna, von Papst Benedikt XVI. zum Erzbischof ernannt, ist Mitglied des Instituts der Schönstatt-Diözesanpriester und Erzbischof Emeritus der italienischen Diözese Oristano, Sardinien. Lange Zeit war er Dekan der Theologischen Fakultät der Päpstlichen Lateranuniversität, deren Pro-Rektor er auch war, und hat die Position des Vizepräsidenten des Kulturprojekts der Italienischen Kirche sowieWeiterlesen
SENITRE CUM IGLESI, Redaktion, mit Material der Pressestelle des Vatikan • „Ich lade euch ein, in diesen Tagen für das Treffen zum Thema des Schutzes von Minderjährigen in der Kirche zu beten. Dieses Treffen habe ich angesichts einer dringenden Herausforderung unserer Zeit als Akt hoher pastoraler Verantwortung gewünscht“, so Papst Franziskus in einem Tweet vom m18. Febraur. Dieses Treffen, einzigartig in der Geschichte der Kirche, hat gestern begonnen. Als Schönstätter,  in der Kirche und als Kirche, verwundet und schuldig wie sie, trifft uns diese Bitte des Papstes ins Herz. PapstWeiterlesen
SCHÖNSTÄTTER IM DIENST AN DER KIRCHE: P. Alexandre Awi, Sekretär des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben Am 1. September hat Pater Alexandre Awi, Schönstatt-Pater aus Brasilien und bis Mai diesen Jahres Leiter der Schönstatt-Bewegung in diesem Land, offiziell seine Aufgabe als Sekretär des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben angetreten. Vor dem Beginn dieser neuen Arbeit und nachdem er bereits einige Monate im Haus der Schönstatt-Patres in Trastevere, Rom, gewohnt hatte, wo er seine Doktorarbeit abgeschlossen und Italienisch gelernt hat, pilgerte er nach Schönstatt, wo wir die Gelegenheit zuWeiterlesen
DOMINIKANISCHE REPUBLIK/VATIKAN, Redaktion • Papst Franziskus hat heute, am 1. Juli 2017,  Mons. Ramón Benito Ángeles Fernández zum Weihbischof des Erzbistums Santo Domingo in der Dominikanischen Republik ernannt. Mons.  Benito Ángeles wirkte bisher als Bischofsvikar für Ost-Santo Domingo und unter anderem als Leiter der Kommunikations- und Presseabteilung des Erzbistums Santo Domingo; er gehört zum Institut der Schönstatt-Diözesanpriester. Herzlichen Glückwunsch, Weihbischof  Ramón Benito. Wir begleiten Sie mit unserem Gebet und unseren Beiträgen zum Gnadenkapital.Weiterlesen