Josef Kentenich Schlagwort

PRESSEMITTEILUNG DES BISTUMS TRIER, Judith Rupp • Bischof Dr. Stephan Ackermann hat die Einsetzung einer neuen Historikerkommission im Seligsprechungsverfahren für Pater Josef Kentenich angekündigt. Grund sei die Tatsache, dass nach der weiteren Öffnung der vatikanischen Archive (nun bis zum Ende des Pontifikates von Papst Pius XII. 1958) Dokumente einsehbar sind, die bislang für die diözesane Untersuchung im Seligsprechungsverfahren für den Gründer der Schönstatt-Bewegung nicht zugänglich waren. Dies erklärte Ackermann als für das Seligsprechungsverfahren zuständiger Diözesanbischof am 7. Juli in Trier.— Die geltenden Normen sehen eine solche Historikerkommission für jedes SeligsprechungsverfahrenWeiterlesen
P. Elmar Busse, Deutschland • Den dritten Meilenstein Schönstatts datieren wir auf den 31. Mai 1949, und wir lokalisieren ihn in Bellavista, Chile. Es ist der einzige Meilenstein der Schönstattgeschichte, der außerhalb Europas stattgefunden hat. Und doch glaube ich, dass er auch viel mit Europa und mit Deutschland zu tun und wage einen Blick aus deutscher Perspektive auf das Geschehen und die Botschaft, die am kommenden 31. Mai siebzig Jahre alt werden.— Der erste und zweite Meilenstein, das waren Vallendar (18.10.19149  und Koblenz (20.01.1942) in Deutschland, der vierte Rom (22.10.1965),Weiterlesen
Gymnich
DEUTSCHLAND, Loni Rick und Maria Fischer • Als Plakat und Einladung zum Pilgerweg vom Geburtshaus Pater Kentenichs in Gymnich über das Marienfeld zur Wallfahrtskirche zur Schmerzhaften Mutter in Grefrath am kommenden 9. Juni ins Postfach der Redaktion von schoenstatt.org flattern, denke ich an Camilo Ardissone aus Paraguay und unsere „Heiligtums-Exkursionen“ während der Wochen, in denen er im Schüleraustausch in Deutschland war und das in der Nähe von Köln. Angesteckt von der Begeisterung dieses Fünfzehnjährigen für das Urheiligtum und den Besuch so vieler Heiligtümer wie möglich war ich verrückt genug, beiWeiterlesen