Veröffentlicht am 2020-04-29 In Urheiligtum

Mai im Urheiligtum

URHEILIGTUM, P. Pablo Pol/mf •

In vielen Ländern, insbesondere auf der Nordhalbkugel, wo er mit dem Frühling zusammenfällt, wird der Mai als „Marienmonat“ gefeiert. Aus diesem Grund wird ein umfangreicheres Programm von Gebeten und Feiern im Urheiligtum angekündigt. Das Interessanteste für die internationale Gemeinschaft – über die Messen hinaus, die im bereits etablierten Zeitplan stattfinden – ist das tägliche Rosenkranzgebet um 19.00 Uhr in verschiedenen Sprachen. Natürlich alles online. Wir wissen mittlerweile, dass online nicht weniger real ist als physisch präsent.  —

In seinem Brief an die Gläubigen in aller Welt erinnert der Heilige Vater Papst Franziskus an das Beten des Rosenkranzes als Brauch im Mai:

„In diesem Monat ist es Brauch, den Rosenkranz zu Hause in der Familie zu beten. Die Einschränkungen der Pandemie haben uns „gezwungen“, den häuslichen Aspekt zur Geltung zu bringen, auch unter geistlichem Gesichtspunkt.

Deswegen möchte ich alle einladen, wieder neu zu entdecken, wie schön es ist, im Monat Mai zu Hause den Rosenkranz zu beten. Dies kann man gemeinsam tun oder für sich persönlich; zieht beide Möglichkeiten in Betracht und entscheidet, was in eurem Umfeld besser ist. Auf jeden Fall gibt es aber ein Geheimnis, wie man es machen soll: in Einfachheit. Und es ist leicht, gute Gebetsvorlagen, die man befolgen kann, zu finden – auch im Internet.“

Jeden Tag um 19.00 Uhr beten verschiedene Personen im Urheiligtum den Rosenkranz auf Spanisch, Polnisch, Englisch, Deutsch, Portugiesisch und Französisch.

Am 30. April um 20.00 Uhr findet eine Andacht zur Eröffnung des Mai statt, am 2. Mai von 18.00 Uhr an bis 18.00 Uhr am Sonntag, 3. Mai, ist eucharistische Anbetung und Gebet um Berufungen, am 18. Mai um 19.30 Uhr Erneuerung des Liebesbündnisses (Deutsche Schönstatt-Bewegung) und ab Freitag, 22. Mai um 20.00 Uhr die Pfingstnovene (Deutsche Schönstatt-Bewegung).

Die Messen werden mindestens bis zum 31. Mai, dem Jahrestag des dritten Meilensteins in der Geschichte Schönstatts, der in diesem Jahr auf den Pfingstsonntag fällt, nach dem bewährten Zeitplan fortgesetzt: täglich um 8.00 Uhr (sonntags 9.00 Uhr) auf Deutsch, um 17.00 Uhr auf Spanisch (dienstags auf Englisch) und sonntags um 15.30 Uhr auf Portugiesisch.

Es gibt viele virtuelle Pilger zum Urheiligtum, besonders für die heiligen Messen: „Ich versuche, täglich die Messe im Urheiligtum zu sehen und dienstags und samstags den Rosenkranz“, sagt Ana Aristi aus Bragado, Argentinien. Olga Sauter aus Costa Rica: „Unter der Woche verfolge ich manchmal die Messe im Urheiligtum, und ich liebe sie.“

Allen einen gesegneten Marienmonat Mai!

Link zur Webcam des Urheiligtums

 

Streaming in Zeiten der Pandemie: Übersicht über heilige Messen und weitere Gottesdienste aus Schönstatt-Heiligtümern und mehr

Maiandachten daheim – Mons. Dr. Peter Wolf – kostenlos zum Download

 

Original: Spanisch, 29. Mai 2020. Übersetzung: Maria Fischer @schoenstatt.org

Schlagworte: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.