Veröffentlicht am 16. Dezember 2009 In Urheiligtum

Advent einmal (ganz) anders

Advent einmal anders - mit Esperamormkf. Advent einmal anders – unter diesem Titel gestaltet die Vallendarer Band Esperamor seit mehreren Jahren schon adventliche Konzertnachmittage in Schönstatt. Advent einmal ganz anders war am dritten Adventswochenende angesagt: Ort der Veranstaltung war diesmal Haus Marienau, und: zum ersten Mal war Liveübertragung im Internet von diesem beliebten vorweihnachtlichen Event.

 


Esperamor

Restlos überfüllt war es an beiden Nachmittagen in der Marienau; Stühle wurde herbeigeschleppt und immer noch füllten sich Stehplätze. „Fröhlicher, schwungvoller, bewegter – richtig schön“: so schildert eine junge Argentinierin , die seit einigen Wochen in Schönstatt ist, ihr Erlebnis an diesem Nachmittag. Wie immer wechseln Weihnachtslieder – manche davon selbst geschrieben, manche in anderen Sprachen – mit adventlichen Meditationen und Geschichten. In der Pause gibt es köstlichen Tee und selbstgebackene Plätzchen. Und natürlich viele Begegnungen und Gespräche

Der schönste Weihnachtsbaum in SchönstattDas ganze Ambiente der Marienau mit dem herrlichen großen Weihnachtsbaum im Garten beim Heiligtum unterstützt die Aufführung, die wie jedes Jahr eine Menge Vorfreude auf Weihnachten in die Herzen der Zuhörer hineinspielt.

Und weil es so schön war, gibt es „Advent einmal anders“ von Esperamor auf www.schoenstatt-tv.de (zur Zeit auf Livestream als Wiederholung, später auf Mediathek) zum Nacherleben – immer wieder!