Kampagne Kategorie

Lisboa
Portugal, Lena Castro Valente • Im Rahmen der geistlichen Vorbereitung auf den Weltjugendtag 2023 in Lissabon besucht die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter des Patriarchats von Lissabon mit der Auxiliar seit dem 22. Mai 2022 alle Pfarreien des Patriarchats; Thema ist dabei die Erneuerung der Krönung der Auxiliar als Königin der Begegnung und Mutter der Heimsuchung. Am 6. November war meine Pfarrei an der Reihe, diesen Besuch zu empfangen; die Auxiliar wird am 13. November an die Pfarrei von Paço de Arcos, ebenfalls eine große diözesane Bastion der Schönstatt-Bewegung, weitergegeben. —Weiterlesen
Joao Pozzobon
BRASILIEN, Leandra Cruber – Diário SM • Am Mittwoch, 12. Oktober, versammelten sich Dutzende von Menschen auf dem Hauptplatz von São João do Polêsine, um an der Einweihung einer Statue zu Ehren von Diakon Joao Luiz Pozzobon teilzunehmen. Neben Gemeindevertretern wie Bürgermeister Matione Sonego (MDB) und der Vorsitzenden des Museumsvereins Casa I João Luiz Pozzobon, Valserina Bulegon Gassen, war auch der jüngste Sohn des Diakons, Humberto Pozzobon, 80 Jahre alt, anwesend. — „Es ist mir eine Freude, heute hier zu sein und unsere Familie zu vertreten. Unser Vater war einWeiterlesen
Rapa Nui
CHILE, Verónica Morandé •  Ein Bild der Pilgernden Gottesmutter ist vom Heiligtum von Bellavista und dem Heiligtum von „Maria auf dem Weg“ in San Felipe nach Rapa Nui aufgebrochen. — Am Mittwoch, den 18. Mai, feierte unser Generalvikar, Pater Fabián Castro, die Bündnismesse in unserem Heiligtum, die speziell der Aussendung der Pilgernden Gottesmutter nach Rapa Nui gewidmet war. Er segnete das Bild auf besondere Weise und gab es den Eltern von David Montenegro, der im März als Religionslehrer auf die Osterinsel gegangen war. Sie waren dafür verantwortlich, sie auf dieWeiterlesen
Crespo
ARGENTINIEN, Claudia Echenique • Das Bild der Gottesmutter von Schönstatt wurde restauriert und am Montag, den 15. August, wieder im „Bildstock der Familien“ am Camino del Medio vor der Zufahrt zur Stadt Crespo in der Provinz Entre Rios aufgestellt. Auch der Bildstock selbst wurde renoviert. — Für die Segnung organisierten sie eine Prozession, die am Nachmittag von der Pfarrei San José zum Bildstock aufbrach. Elsi Duarte, eine der Initiatorinnen des Bildstocks im Jahr 1998, drückte ihre Dankbarkeit aus und erinnerte an die Anfänge des Bildstocks, als er von Pfr. JorgeWeiterlesen
Nakivale
UGANDA, Maria Fischer • Die ersten Bündnistagsbilder aus dem realen Leben dieses 18. August erreichen mich kurz nach Beginn meiner Arbeit, und sie kommen aus Uganda, genauer gesagt aus der Nakivale-Flüchtlingssiedlung, dem achtgrößten Flüchtlingslager der Welt, das 119.587 Flüchtlinge aus der Demokratischen Republik Kongo, Burundi, Somalia, Ruanda, Äthiopien und Eritrea beherbergt. Einer von ihnen ist Jean de Dieu Ntisumbwa aus Burundi. Seit er dort angekommen ist, arbeitet er daran, Schönstatt zu verbreiten, mit einer einzigen Pilgernden Gottesmutter und dem großen missionarischen Eifer in seinem Herzen. — Uganda ist immer nochWeiterlesen
migrantes
CHILE, Maria Fischer • Die Pilgernde Gottesmutter von Schönstatt ist da, wo sie gebraucht wird. Sie befindet sich auf der Hauptstraße von Santiago de Chile, wo sich viele Migranten und Straßenbewohner niedergelassen haben. Diese Kampagne unter den Migranten wird von Vladimir Lompas geleitet, einem Missionar der Pilgernden Gottesmuttr, der der Pfarrei Santa Gema in ihrem sozial-karitativen Engagement verbunden ist. — Vladimir erzählt uns, dass die Gemeinde Santa Gema ein Projekt hat, um den Bedürftigsten zu helfen, das die ganze Gemeinde mobilisiert. Bei den Aktivitäten geht es um eine „Olla común“Weiterlesen
Santa Cruz de la Sierra
BOLIVIEN, Carolina Vargas • In unserer Kampagne der Pilgernden Gottesmutter in Santa Cruz, Bolivien, wird eine neue Modalität geboren. Inmitten so vieler Bewegungen gegen das Leben will diese ein neues, werdendes Leben begleiten. — Diese neue Modalität wurde im vergangenen April eingeführt. Ein Ehepaar aus der Schönstatt-Bewegung, Pablo Guarachi und Lourdes Caballero, hatte vor kurzem diese schöne Aktivität in ihrer Stadt La Paz begonnen. Die Bewegung in Santa Cruz hat sich schnell mobilisiert und alle notwendigen Informationen erhalten. Da die Gottesmutter ihr Werk vollbringt und wir nur Werkzeuge sind, habenWeiterlesen
Cartago
COSTA RICA, Andrés Salas • Die Koordination der Pilgernden Gottesmutter von Cartago und die Kathedrale von Cartago führten miteinander das Projekt: Der „Große Evangelisationsweg der Mutter Gottes“ durch. Und das Ergebnis war ein großes Fest. Am 31. Mai 2022, dem Gedenktag der Heimsuchung, wurden 75 neue Missionare der Pilgernden Gottesmutter von Schönstatt in Cartago ausgesandt, die sich in ihrem Wunsch, Gott zu dienen, mit Maria verbündet haben, um mit ihr auf Pilgerfahrt zu gehen. — Der Große Evangelisationsweg der Mutter Gottes entstand mit dem Ziel, die Gläubigen zu motivieren, inWeiterlesen
Camarate
Portugal, Lena Castro Valente • Die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter des Patriarchats von Lissabon verbindet die geistliche Vorbereitung auf den Weltjugendtag 2023 mit dem Projekt der Erneuerung der Krönung der Auxiliar als Königin der Begegnung und Mutter der Heimsuchung. — “Maria stand auf und ging eilends“ (Lk 1,39) Dieses Projekt der Kampagne der Pilgernden Gottesmutter in Lissabon besteht aus dem Besuch der Muttergottes in den Gemeinden des Patriarchats von Lissabon, die am 22. Mai begann und im August 2023 endet, wenn der nächste Weltjugendtag in Lissabon stattfindet. Camarate, die ersteWeiterlesen
Guatemala
GUATEMALA, Ana Beatriz Rodríguez • Als Pater José Luis Correa im April Guatemala besuchte, segnete er das Bild der Gottesmutter von Schönstatt in dem von Ana Beatriz Rodríguez und ihrer Cousine Paola geführten Kindergarten. Ana Beatriz ist Missionarin der Pilgernden Gottesmutter von Schönstatt, die sie während der COVID-Zeit als „deutsche Madonna“ kennengelernt hat… Hier ist ihr Zeugnis. — Wir sind zwei befreundete Paare, wir haben uns an der Uni kennengelernt und sind super Freunde geworden. Wir haben viel miteinander geteilt. Als Alejandro, mein Mann, und ich erfuhren, dass wir unsereWeiterlesen