Veröffentlicht am 2014-12-28 In Kolumne - P. José María García Sepúlveda

Brüderlich-solidarischer Einsatz für die „Peripherie“ von Arbeit und Leben

P. José María García Sepúlveda. Die „Peripherie“ des Menschen und seiner heutigen Kultur ist das vorrangige Ziel der evangelisierenden Mission, die Papst Franziskus direkt vom Beginn seines Pontifikates und mit ihm die ganze Weltkirche übernommen hat. Eine gewiss überraschende  Herausforderung, bedenkt man die gewaltigen Aufgaben und problematischen Situationen, denen die Kirche selbst gegenübersteht und die mit dem Rücktritt des Heiligen Vaters Benedikt XVI. vor aller Augen klar und deutlich geworden sind.

Carlos Barrio, ein Mann der Familien- und Arbeitswelt, der Reflexion und des Glaubens, begegnet dieser Aufgabe, indem er ein Buch über den Rosenkranz anbietet.

Er stellt uns die Frucht seiner persönlichen Erfahrung zur Verfügung. An der mütterlichen und erziehenden Hand der Mutter des Herrn nähert er sich dem Weg des Herrn. Etwas, das der Rosenkranz uns schon immer geschenkt hat, und das der Autor uns  in der Entfaltung des Buches und seinen Texten liebevoll und detailliert schildert. Er nimmt uns sozusagen an die Hand mit all der schlichten, einfachen Herzlichkeit des Freundes, der mit-teilt, und der uns lehrt oder erinnert an das, was dem Beten des Rosenkranzes Struktur und Inhalt gibt.

Jeder Moment des Rosenkranzes wird nicht nur aus dem Geheimnis des Gott-mit-uns dargestellt, sondern auch aus der persönlichen Reflexion gewordenen Erfahrung des Lebens aus dem Glauben.

Und das ist das Originelle, Anregende und Herausfordernde, das der Autor vor uns hinstellt. Er öffnet uns seine Reflexion, damit wir diesen Weg des Glaubens angehen, aber aus unserer eigenen Erfahrung heraus.

Das Alltagsleben und die Arbeitswelt, Räume der Gegenwart Gottes unter uns

 

Der Titel des Buches umrahmt seine Botschaft. Es handelt sich nicht nur um Reflexionen zu den Geheimnissen des Rosenkranzes, sondern es geht um den Rosenkranz der Arbeit und des Lebens. Beides Umgebungen, in denen sich der größte Teil unserer Existenz entfaltet – das Alltagsleben und die Arbeitswelt. Und damit Umgebungen der Gegenwart Gottes unter uns. Umgebungen, die heute, von der realen Präsenz des Evangeliums her betrachtet, durchaus als „peripherisch“ angesehen werden können, entfremdet von seiner zentralen Botschaft: der realen Präsenz des Herrn, der Präsenz seiner aktiven, heilenden und erlösenden Liebe, die Würde verleiht und Gemeinschaft schafft.

Es sind Räume, in denen wir durch unsere Identität als Kinder des schaffenden, arbeitenden Gottes und als Kinder des Gottes des Lebens, gerufen sind, seine Gegenwart zu entfalten, sein Geheimnis im Leben und in der Arbeit und es damit gegenwärtig zu setzen als Frohe Botschaft für den Menschen, der sich in diesen Räumen bewegt.

Leben und Arbeit zum Gebet und Einsatz machen

Leben und Arbeit evangelisieren, aus Leben und Arbeit Gebet und Einsatz machen. Das sind die Empfehlungen, die aus diesen Betrachtungen fließen. Eine Herausforderung, die der Autor selbst bezeugt als aktiver argentinischer Unternehmer, als Mann des sozialen Engagements und einer weiten Sicht der politischen Entwicklung, des erzieherischen und pädagogischen Handelns als Coach von gesellschaftlich Handelnden. Empfehlungen, dankenswert wegen des Mutes und der Freiheit, in der sie kommuniziert werden, von einem Laien, und die sich auszeichnen durch eine feine spirituelle Sensibilität, die in seiner kirchlich-marianischen religiösen Welt entwickelt wurde.

Diese Betrachtungen werden in der evangelisierenden Linie des Heiligen Vaters, Franziskus, zur Erfahrung der Barmherzigkeit und der Nächstenliebe im brüderlich-solidarischen Einsatz für die „Peripherie“ von Arbeit und Leben und damit in gewisser Weise zum kühnen Werkzeug für alle, die sich in ihrem Glauben herausgefordert wissen, insbesondere in diesem besonderen Moment der Erneuerung der Kirche. Ein Buch, auf das wir immer dann zurückgreifen sollten, wenn Leben, Arbeit und Glaube herausgefordert sind.

 

Bibliographische Angaben:

Carlos E. Barrio y Lipperheide: El Rosario del Trabajo y la Vida
Editorial Claretiana, Buenos Aires, Argentina (www.editorialclaretiana.com)

ISBN 978-950-512-853-2

 

Original: Spanisch. Übersetzung: M. Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.