Zeitschrift MTA Schlagwort

FRANZISKUS IN ROM, Maria Fischer • Am Freitag, 20. Januar, zur gleichen Zeit, als in Washington Donald Trump sein Amt übernahm, gab Papst Franziskus im Vatikan der spanischen Tageszeitung El País en langes Interview, in dem er zunächst riet, umsichtig umzugehen mit den Alarmzeichen, die vom neuen amerikanischen Präsidenten ausgelöst würden – „Man muss sehen, was er macht, wir sollten keine Unheilspropheten sein“ -, wobei er jedoch betont: „In Zeiten der Krise funktioniert die Unterscheidung der Geister nicht und die Völker suchen „Erlöser“, die ihnen die verloren zu gehen geglaubteWeiterlesen
PARAGUAY, Horacio José Chávez Tottil • „Man sieht selten einen Fünfzehnjährigen, der schon so ausgereift und in jeder Hinsicht fruchtbar ist. Ich erinnere mich noch an die ersten Babyschritte, die wir als Gemeinschaft gemacht haben …“ So erinnert sich P. Antonio Cosp an die Anfänge der Schönstattfamilie in der Diözese San Lorenzo, der Diözese, in der das Landesheiligtum von Tuparenda liegt, die jetzt voll Stolz und Freude ihren 15. Geburtstag gefeiert hat. Am 4. Januar 2001 traf sich eine Gruppe von Leuten, um in der Diözese San Lorenzo, die erstWeiterlesen
PARAGUAY, von Carolina Ayala Silvera • Am 11. Mai hatten wir eine wunderbare Begegnung mit Maria Fischer beim Terruño-Heiligtum (Heimatland-Heiligtum): Sie hielt uns einen Vortrag über den Bindungsknüpfer Pater Josef Kentenich, im Umfeld des 100. Jahrestages der Gründung der Zeitschrift MTA. Heute widmen wir unsere Zeit der Sprache der organischen Bindungen An diesem Abend konnten einige Mitglieder der großen Schönstatt-Familie von Ciudad del Este wunderbare Geschichten von unserem Vater und Gründer hören. Maria gab mehr als einen Vortrag, sie gab uns eine Begegnung. Es gab zwei sehr wichtige Dinge zuWeiterlesen
P. PARAGUAY, von  Sandra Lezcano • Das Tagungshaus „José Kentenich“ beim Heiligtum von Tupãrenda, zwischen den Städten Itauguá e Ypacaraí gelegen, war Ort des ersten Seminars zur Kentenich-Kommunikation, an dem Schönstätter aus Brasilien, Chile und Paraguay, die bereits an konkreten Kommunikationsprojekten arbeiten, teilnahmen. Anlass für das Seminar war die Feier des 100. Jahrestag der ersten Ausgabe der Zeitschrift MTA, die Pater Josef Kentenich ins Leben gerufen hat, und fand statt auf der Grundlage der wissenschaftlichen Arbeit von Maria Fischer an der Fakultät für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Münster. DasWeiterlesen
PARAGUAY, von P. Antonio Cosp, Rektor des Heiligtums Tupãrenda • Während die mehr als 24 Teilnehmer des Seminars Kentenich-Kommunikation ihre „24 Geschichten derselben Heiligen Messe am 1. Mai in Tupãrenda” vorbereiteten, erreichte sie ein motivierender Gruß von P. Juan Pablo Catoggio, dem Vorsitzenden des Generalpräsidiums Schönstatts: „Ich freue mich sehr, dass dieses Seminar Kentenich-Kommunikation stattfindet. Ich möchte alle, die daran teilnehmen und alle, die es ermöglicht haben, zu dieser Initiative beglückwünschen und ermutigen. Es schmerzt oft, dass Schönstatt und die Botschaft Pater Kentenichs nicht bekannter sind. Und das muss uns tatsächlichWeiterlesen
Von  P. Antonio Cosp, Tuparenda, Paraguay /Redaktion schoenstatt.org  • Als Leser dieser Seite kennen Sie den Reichtum des Lebens, den die Mitarbeiter von schoenstatt.org Woche für Woche zusammentragen. Dieses erstaunliche Leben bliebe vielen verborgen, wenn wir nicht diese Seite hätten, die sich selbst mit gewissem Stolz als „MTA reloaded“ bezeichnet. Hier können wir entdecken, wie Pater Kentenich Kommunikation gedacht und gemacht hat. MTA reloaded MTA reloaded: Das bezieht sich auf die Zeitschrift MTA, die am heutigen 5. März 100 Jahre alt wird. Wenige Wochen nach der Gründung Schönstatts hieß esWeiterlesen
HEILIGES JAHR DER BARMHERZIGKEIT – BOTSCHAFT VON PAPST FRANZISKUS ZUM 50. WELTTAG DER SOZIALEN KOMMUNIKATIONSMITTEL 2016 “Kommunikation und Barmherzigkeit: eine fruchtbare Begegnung“ – so lautet der Titel der Botschaft von Papst Franziskus zum Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel 2016, die am Freitag, 22. Januar, im Pressesaal des Vatikan vorgestellt wurde. Die Botschaft ist wie jedes Jahr auf den 24. Januar datiert, den Festtag des heiligen Franz von Sales, des Patrons der Journalisten. Der 50. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel wird am 8. Mai 2016 gefeiert. Es ist eine Botschaft, die uns freutWeiterlesen
URUGUAY, Javier Cerviño und Maria Fischer „Nächste Woche fahre ich nach Punta del Este und möchte wissen, wo dort das Heiligtum der Gottesmutter von Schönstatt ist; ich habe gehört, dass dort bei der Candelaria-Kirche ein Bildstock errichtet worden ist. Was für eine Freude! Ich gehe im Urlaub immer in dieser Kirche zur Messe. Ich lebe in Tucumán, Argentinien, und bin seit 30 Jahren Missionarin der Pilgernden Gottesmutter. Ich würde darum gerne wissen, ob es dort am 18. einen Lichter-Rosenkranz gibt oder irgendetwas anderes zum Bündnistag, an dem ich teilnehmen könnte,Weiterlesen