Zeitenstimmen Schlagwort

Veröffentlicht am 31.07.2022In Projekte

Im Dialog mit Zeitenstimmen

DEUTSCHLAND, María Fischer • Uraufführung angekündigt schon für den März 2020, mehrfach der Pandemie zum Opfer gefallen – auch das eine Zeitenstimme in Blick auf dieses Oratorium von Dr. Martin Flesch, das den Dialog mit Zeitenstimmen in Text und Musik auf die Bühne bringt. Und das unter dem Titel „Himmelwärts“. „Eingebunden in das geistige Erbe Josef Kentenichs (1885- 1968), welcher die Texte zu „Himmelwärts“ in den Jahren 1941- 1945 im Konzentrationslager in Dachau schuf, und unter Berücksichtigung der vielfältigen Charakteristika und Eigenheiten seiner Ausdruckskraft entsteht ein so- wohl in ParallelitätWeiterlesen
tercera edad
CHILE, Denise Ganderats • Um das Jahr 2010 herum entstand bei einigen älteren Ehepaaren der Schönstatt-Familienbewegung in Santiago (Chile) der Wunsch, sich untereinander zu begegnen. Was hat sie motiviert? Die Tatsache, dass sie ein hohes Alter erreicht hatten und daher die prägenden Themen, die von der Familienbewegung angeboten wurden – Themen, die sich hauptsächlich an junge und mittelalte Paare richteten – nicht auf sie zutrafen. Ihre Lebenswirklichkeit war unterschiedlich: alle Großeltern, mehrere mit gesundheitlichen Schwierigkeiten, die ihre Teilnahme an häufigen Treffen und langen Tagen einschränkten, einige Witwen oder Witwer oderWeiterlesen
P. Juan Pablo Revegno • „Maria, die große Revolutionärin. Sogar Pater Kentenich wagt zu sagen, dass wir uns vom Bolschewismus haben besiegen lassen, weil er das Banner der Kleinen, der Armen und der Ausgegrenzten aufgegriffen hat, ein Banner, das eigentlich wir Christen schwenken müssten, und zwar nicht durch Marginalisierung und Gewalt, sondern durch die Wertschätzung, die uns in Rechten und Würde gleich macht. Diese Krise ist eine neue Chance, dass das Magnificat nicht das Erbe neuer Totalitarismen oder Populismen wird, sondern das eines engagierten Christentums“. Inmitten der sozialen Krise inWeiterlesen