Würde Schlagwort

Casa Madre de Tuparenda
PARAGUAY, Alexandra Garcete de Sánchez • Die Erste Kirchliche Versammlung Lateinamerikas und der Karibik fand vom 21. bis 28. November 2021 in Mexiko City zu Füßen der Schutzpatronin Lateinamerikas, Unserer Lieben Frau von Guadalupe, statt. Es ist ein Treffen, das den gesamten lateinamerikanischen Kontinent zusammenbringt. Am 4. Tag, dem 25. November 2021, sprach Alexandra Garcete vom Familienbund Paraguays über die Gefängnispastoral und das Programm „Haus Mutter von Tupãrenda“ im Rahmen des Engagements für die Bedürftigsten und Ausgegrenzten. Die Leser von schoenstatt.org kennen sie als Autorin eines Zeugnisses über die Familien-MisionesWeiterlesen
cuidado
CHILE, Redaktion der Zeitschrift „Vínculo“ • Das Altenheim San Pablo Apóstol der Fundación Alfonso Pacheco Berrios wird von Nancy de la Luz Farías Valenzuela geleitet. Es ist eine gemeinnützige Einrichtung und ist in Erinnerung an ihren schon vor einigen Jahren verstorbenen Mann benannt. Sie gehören zum zweiten Kurs des Instituts der Schönstatt-Familien, Victoria del Padre. Nancy schloss sich nach dem Abitur der Studentinnen-Bewegung in Bellavista an. Als Ehepaar gehörten sie zur Familie von Nuevo Belén teil, waren dort auch Leiter der Familienbewegung. Zurzeit wohnt sie in Concepción. — Wie kamWeiterlesen
duchas
CHILE, María Fischer mit José María Fuentes • Als José Miguel Arévalo und Isabel Asenjo, beide mit Schönstatt verbunden, vor fünf Jahren heirateten, baten sie darum, statt Geschenken, wie es in Chile üblich ist, Geld für das Projekt zum Bau von Duschen für Obdachlosen in der Pfarrei Santa Ana zu spenden. — Am 11. Juli 2021 erzählt José Miguel seinen Freunden: Mit großer Freude teilen wir mit euch Neuigkeiten von großer Bedeutung für die Pfarrei Santa Ana und für die Menschen auf der Straße hier: der Duschdienst ist endlich inWeiterlesen
inserción social
CHILE, Nicolás Zalaquett • Angesichts so vieler Banner, die das Siegel der „Würde“ tragen und die vor allem im öffentlichen und politischen Leben notorisch sind, lohnt es sich auch, Beispiele zu nennen, die aus der Kirche und aus Schönstatt heraus zu einem integrierteren und würdigeren gesellschaftlichen Leben beitragen. — Ein Stil von pastoralen Projekten, der seit vielen Jahren entwickelt wurde und der nicht an Kraft verloren hat – im Gegenteil, er scheint zu wachsen – ist der der Integrationshäuser gefährdeten oder marginalisierten Gemeinden und sozialen Brennpunkten. In diesen Häusern lebenWeiterlesen
Chile

Veröffentlicht am 13.06.2021In Themen - Meinungen

Und was will Gott uns sagen?

Patricio Young, Chile • Schönstatt ist eine Bewegung, die sich leidenschaftlich mit Daten und Feiern beschäftigt. Es vergeht kein Jahr, in dem wir nicht irgendein Ereignis haben, an das wir uns erinnern. Wir wissen jedoch nicht immer, wie wir lesen können, was Gott uns in den Ereignissen, die wir heute erleben, zeigt, etwas, das eigentlich unsere Spezialität sein sollte. — 18. Oktober … 2019 In dieser Kolumne möchte ich zwei Daten ansprechen. Das erste ist der 18. Oktober 2019, der Tag unseres Gründungsjubiläums, ein bedeutendes Datum für Chile. Daran gibtWeiterlesen
H3M
3MG (Drei-Minuten-Geschichte), Miguel Angel Rubio, Spanien • Ein Morgen wie jeder andere. Ich bin bei meiner Arbeit, in einer Bankfiliale im Kundendienst. Die Filiale befindet sich in einer Stadt südlich von Madrid, in dem, was man als die Peripherie in ihrer reinsten Form bezeichnen könnte. — Es ist die Heimat von Einwanderern aus aller Welt, die hier eine bessere Zukunft im Westen suchen. 80 % der Bevölkerung sind Ausländer: Marokkaner, Subsaharer, auch Menschen aus Osteuropa (Polen, Rumänen, Bulgaren, Ukrainer…), aus Südamerika (Kolumbien, Ecuador, Peru…) und Chinesen, viele Chinesen. Die meistenWeiterlesen
Casa Madre de Tupãrenda
Casa Madre de Tupãrenda, Paraguay, Rossana Insfran • Und dann war es so weit: Abschlussfeier für José, im dritten Anlauf. An einem sonnigen Nachmittag, begleitet von der Freude seiner Kameraden, der Vertreter der Behörden, der Erzieher und Ausbilder und der Verwandten, erlebte José Guadalupe den wichtigsten Tag seines Lebens, und die Geschichte hinter diesen bloßen Fakten, die diesen Tag mehr als besonders macht, muss erzählt werden. — José ist ein junger Mann mit einer langen Geschichte auf der Straße, mit Träumen, die durch einen schwierigen familiären Hintergrund vereitelt wurden, undWeiterlesen
Ándale María
MEXIKO, Gabriela Ma. De la Garza M. • Vor fünf Jahren und als Option für die Frau von heute, die voller Aktivitäten, Arbeit und Verpflichtungen lebt, die sie dazu bringen, „im Außen“ zu leben, ohne sich Zeit zu nehmen, ihre innere Welt zu betrachten, zu schätzen und sich um sie zu kümmern, wurde Ándale María (Komm schon, Maria) geboren, ein Tag, an dem sie Werkzeuge erwerben oder verstärken können, um sich ihrer Würde bewusst zu werden, ihre Stärken zu potenzieren, ihre Größe zu erkennen und ihren wichtigen Beitrag zur GesellschaftWeiterlesen
Dignidad CMT
PARAGUAY, Casa Madre de Tupãrenda (CMT), Ricardo Acosta • Die Freude, in der ersten Osterwoche einen Abschluss zu feiern, zeigt uns das menschliche Gesicht Gottes in dem neuen Absolventen, Rubén. Nach mehr als 9 Monaten harten Prozesses, nach vielen Stürzen auf dem Weg, dem Weg nach Golgatha, nach dem Tragen seines eigenen Kreuzes, nach dem Blick auf seine Schwäche und der Betrachtung der ausgestreckten Hand des Zyrenäers, in der Person jedes Erziehers und jeder Erzieherin, die seinen Prozess begleitete. Wir können uns nur freuen und dankbar sein, Zeugen dieses großenWeiterlesen
COSTA RICA, Maria Fischer, José Alejandro Martínez • Was macht der Generalsekretär des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben an seinem Geburtstag? Pater Alexandre Awi de Mello wurde am 17. Januar 2019 48 Jahre alt. Er begann den Tag mit einer Reise von Panama nach Costa Rica, da er den Wunsch hatte, den 18., den Bündnistag, mit „seiner“ Mannesjugend aus Brasilien (deren langjähriger Berater er war) und mit dem Rest der Schönstatt-Jugend der Welt zu feiern, die sich in diesen Tagen in Costa Rica versammelt hatte, um die internationale BegegnungWeiterlesen