Wunder Schlagwort

LIEBESBÜNDNIS IN ZEITEN VON CORONAVIRUS, P. Elmar Busse • Irgendwie anfällig sind wohl alle und immer. Aber in Zeiten von Panik, genährt aus einer Mischung von Unbekanntheit und Bedrohung, boomen sie regelrecht – die Prophezeiungen, Visionen, Warnungen und Zeichen am Himmel (oder im Kaffeesatz, egal), gepaart mit Verschwörungstheorien und allerart Fake News. Da redet dann auf einmal sogar ein solider, nüchterner Schönstätter aus dem Familienbund von Nostradamus. Und wer wünscht sich  in Zeiten einer Pandemie mit ungewissem Ausgang nicht wenigstens ganz leise ein neues Sonnenwunder, eine Christuserscheinung in den Wolken,Weiterlesen
ÜBERLEGUNGEN UND EIN KONKRETES TUN IN ZEITEN VON CORONAVIRUS, von P. Elmar Busse • Die Rhein-Zeitung berichtete diese Woche darüber. Heute, am 5. Fastensonntag, hat er es wieder gemacht. Denn allein oder zu zweit durch die Straßen laufen, ist in Deutschland erlaubt. Zu zweit war er unterwegs, in Dernbach, seinem Wirkungsort: Pater Elmar Busse, Schönstatt-Pater, oder in Wirklichkeiut zu dritt: zusammen mit Jesus Christus in der Monstranz. Warum er das macht und was das für ihn bedeutet, hat er für schoenstatt.org aufgeschrieben. — Als Gott dem Mose am brennenden DornbuschWeiterlesen
Victoria*, eine Studentin aus Deutschland, hat eine besondere Beziehung zu Josef Engling. Sie erzählt den Lesern von schoenstatt.org, wie es dazu kam und was sie für Josef Engling bewegen möchte • Liebe Geschwister im Liebesbündnis, ich heiße Victoria (Pseudonym, der richtige Name ist der Redaktion bekannt), komme aus Deutschland, studiere dort Geschichte und Katholische Theologie und ich bin seit meiner Geburt spastisch gelähmt. Seit 2006 bitte ich Josef Engling (einer der profiliertesten Schönstätter der ersten Generation), er möge meine Heilung erwirken, aber bis jetzt ohne Erfolg. Und das liegt sicherlichWeiterlesen