Welttreffen der Familien Schlagwort

Veröffentlicht am 02.09.2018In Dilexit ecclesiam

Präsent und im Dialog

WELTTREFFEN DER FAMILIEN, P. José Luis Correa/Maria Fischer • „Das Weltfamilientreffen hat uns große Hoffnung und Mut hinsichtlich der Tatsache verliehen, dass die Familien sich immer mehr ihrer unersetzlichen Rolle in der Weitergabe des Glaubens bewusst werden. Die Weitergabe des Glaubens geschieht grundsätzlich in der Familie; der Glauben wird „im Dialekt“ weitergegeben, dem „Dialekt“ der Familie“, so Papst Franziskus am Sonntag, 26. August, bei seinem Treffen mit den Bischöfen Irlands nach der Begegnung mit den Familien aus aller Welt  – und den brennendsten Themen dieses geschichtlichen Momentes der Kirche.— DasWeiterlesen
WELTTREFFEN DER FAMILIEN, P. José Luis Correa • Heute nachmittag ist das Treffen der Schönstätter, die beim Welttreffen der Familien in Dublin mit dem Papst in Dublin sind. Von Dublin aus hier einige Impressionen aus der Delegation von Costa Rica.  — Neben den Podiumsteilnehmern (Ehepaar Moser aus Brasilien und Ehepaar Sickinger aus Österreich) sowie Pater Alexande Awi (Sekretär des Rates für Laien, Familie und Leben, letztverantwortliche Instanz für die Welttreffen) haben wir viele andere Schönstätter am von Arno Hernadi, Deutschland, organisierten Stand sowie in den Foren, Podien und Vorträgen getroffen,Weiterlesen
WELTTREFFEN DER FAMILIEN, Maria Fischer • „Fröhlich und fasziniert,“ antwortet Pater José Luis Correa, Berater für Costa Rica und Mittelamerika, auf die Frage: „Sie fühlen sich die Familien aus Costa Rica in Schönstatt?“  Acht Ehepaare, zwei Jugendliche und ein Schönstatt-Pater sind es, die am Welttreffen der Familien in Dublin teilnehmen und die, bevor sie sich dort mit anderen Ehepaaren aus Costa Rica treffen, die schon in Dublin sind, ein paar Tage in Schönstatt verbringen. Nun fahren sie nicht einfach als Teilnehmer. Sie organisieren und gestalten das Treffen der Schönstattfamilien (undWeiterlesen
COSTA RICA, Lourdes Rosabal • In diesen Tagen bereiten Ehepaare aus Costa Rica sich mit großer Begeisterung darauf vor, zum Welttreffen der Familien (WMOF) mit Papst Franziskus, das vom 22. – 26. August stattfindet, zu fahren. Und sie werden nicht nur teilnehmen, sondern mitwirken: Costa Rica hat die Aufgabe übernommen, das Treffen der Schönstattfamilien, die am WMOF in Dublin teilnehmen, zu organisieren; es findet statt in einer Pfarrei in unmittelbarer Nähe des Festivalgeländes. — Das Treffen fndet am Samstag, 25. August, nachmittags (14.00 – 16.39 Uhr) in der Pfarrkirche St.Weiterlesen
FRANZISKUS IN USA • Papst Franziskus hat am Sonntagnachmittag die Heilige Messe zum Abschluss des VIII. Welttreffens der Familien in Philadelphia gefeiert; er sprach von der Familie als Ort, an dem der Glaube Leben wird und das Leben im Glauben wächst. Er rief dazu auf, Spaltungen zu überwinden und das gemeinsame Haus der Schöpfung zu hüten. Vor gut eineinhalb Millionen Menschen machte er Mut: „Gott möchte, dass eure Kinder alle am Fest des Evangeliums teilnehmen!“ Unter den Teilnehmern des Welttreffens waren auch viele Schönstattfamilien, darüber hinaus mehrere Marienschwestern und Schönstatt-Patres.Weiterlesen
FRANZISKUS IN DEN USA• Leben entzündet sich am Leben. Ein Schlüsselsatz Pater Kentenichs nicht nur zur Erziehung, sondern zur Pädagogik insgesamt und selbstverständlich, zur Kommunikation. Hier liegt der Unterschied zwischen Kommunikation aus dem Leben, was die Menschen interessiert und Leben entzündet, und einer institutionellen Kommunikation, die nur dem nützt, der sie publiziert als eine Art Selfie auf hohem Niveau.  Leben entzündet sich am Leben. Papst Franziskus zeigt das mit jedem Wort, jeder Geste, doch besonders in Momenten der Begegnung mit realen, authentischen Zeugnissen (nicht alles, was Zeugnis heißt, ist jaWeiterlesen
Die amerikanische Schönstatt-Familienbewegung lädt ein zur Teilnahme an einer möglicherweise ersten Schönstattbegegnung bei einem Welttreffen der Familien. Im Namen der Gastgeber sendet P. Marcelo Aravena, Austin, Texas, USA, diesen Brief an die Familien der Schönstattbewegung, die am Welttreffen der Familien in Philadelphia [World Meeting of Families in Philadelphia] im September teilnehmen. • Die Internationale Schönstatt-Familienbewegung und die Schönstatt-Familienbewegung in USA laden Sie ein, sich uns für eine Schönstattbegegnung beim Welttreffen der Familien in Philadelphia im September anzuschließen. Bitte, nehmen Sie teil, wenn wir zusammenkommen, um den Besuch von Papst FranziskusWeiterlesen
Interview mit Marité und Ramón Marini, Asunción, Paraguay, Leiter des Internationalen Schönstatt-Familienbundes • Unter dem Motto „Liebe ist unsere Mission – Die Familie voll lebendig“ findet in Philadelphia, USA, vom 22. – 27. September diesen Jahres das VIII. Welttreffen der Familien statt; Papst Franziskus wird am 26./27. September dabei sein. Was erwarten Sie vom Welttreffen der Familien? Was motiviert Sie und andere Familien in Paraguay, daran teilzunehmen? Wir wünschen uns, dass es ein Moment der Offenheit für die Anregungen des Heiligen Geistes bei allen teilnehmenden Bewegungen und Personen wird. DasWeiterlesen