Weihe Schlagwort

KIRCHE IM HERAUSGEHEN IN ZEITEN VON CORONAVIRUS, Agentur Fides  • Der Vorstand des Rates der Lateinamerikanischen Bischofskonferenzen (CELAM) wird zusammen mit den Bischöfen von Mexiko am Ostersonntag, den 12. April, um 12.00 Uhr (mexikanische Ortszeit), die Weihe Lateinamerikas und der Karibik an Unsere Liebe Frau von Guadalupe feiern, und sie um ihre Fürsprache für ein “baldiges Ende der Pandemie“ zu bitten.— Wie der Vorsitzende des CELAM, Erzbischof Miguel Cabrejos Vidarte von Trujillo, bei der Präsentation der Initiative betont, „erfordert der gegenwärtige Moment, dass wir als Hirten die Leiden unserer VölkerWeiterlesen
SPANIEN, Laura Toves • „Jungfrau von Schönstatt, komm. Steige hernieder in Spanien, schütze seine Regierung, seine Kirche und sein Volk. Amen[1]“. Heute vor 50 Jahren, erfüllte sich der große Wunsch Pater Kentenichs: die Weihe des ersten Heiligtums der Gottesmutter von Schönstatt in Spanien. Das Gelände in der Ortschaft Pozuelo in der Nähe von Madrid, damals unbekannt und weit abgelegen mit weidenden Schafherden rundum, wurde zu einem Ort der Gnade, einem Wallfahrtsort und einem Ort des Friedens. Zweifellos hat die Gottesmutter die Bitte ernst genommen, „dieses Land in Besitz zu nehmen,Weiterlesen
NIGERIA, Okpala Michael I. • Das Priestertum ist ein Geschenk Gottes an die Kirche und an die Welt. Durch den Dienst des Priestertums wird das Opfer Christi und Christus selbst gegenwärtig im Heiligen Leib und Blut Christi. Gott begegnet der Menschheit in ihrem äußersten Elend, und die Menschheit wird in die Barmherzigkeit Gottes hineingezogen. So trifft der Himmel die Erde, und die Erde wird himmelwärts geführt. Das ist der Dienst, den unsere vier Mitbrüder heute übernommen haben.  — Gesalbt mit dem Heiligen Geist An diesem Tag, dem 25. Mai 2019,Weiterlesen
CHILE, Redaktion • Am Samstag, den 4. Mai 2019, wurden in der Heilig-Geist-Kirche im chilenischen Bellavista, Santiago, acht Seminaristen der Schönstatt-Patres aus Chile, Argentinien und Brasilien zu Diakonen geweiht. Es sind: Cristián Rodríguez Robles Terán, Argentinien Cristián Sánchez Matte, Chile Domingo Errázuriz Goldenberg, Chile Francisco Bosch,  Argentinien Francisco Jensen Escudero,  Chile Gonzalo Villaseca Vial,  Chile Gustavo Hanna Crespo,  Brasilien Juan Pablo Cruz Vial,  Argentinien Begleitet wurden sie von Schönstatt-Patres, Familienangehörigen und Freunden aus ihren Ländern und von vielen Menschen, darunter auch aus Nigeria, Italien und Deutschland, die die Diakonenweihe liveWeiterlesen
ARGENTINIEN, Córdoba, Juan Barbosa • Im „Heiligtum des Lebens und der Hoffnung” fand am Samstag, dem 7. November, die erste Priesterweihe seiner Geschichte statt: Juan Andrés Le Vraux ist jetzt Schönstattpater. Mit tausend Teilnehmern, drohendem Regen, der am Ende ausblieb, und der Anwesenheit von zwei Bischöfen und mehr als dreißig Priestern und Seminaristen wurde diese Feier ein Meilenstein, der der Schönstattfamilie von Córdoba für immer in Erinnerung bleiben wird. Einer ihrer Söhne, ein Mitglied der Mannesjugend, der bei allen beliebt ist, und der während der Etappen seiner Ausbildung ein ganz besonderesWeiterlesen
BRASILIEN, www.jumasbrasil.com.br • Am Samstag, dem 1. August, erhielten die Leiter der „Pioniere“ der Schönstatt-Mannesjugend (jüngere Schüler) der Stadt Cornélio Procópio ihre T-Shirts. Nicht irgendwelche natürlich, sondern die, die ihre Zugehörigkeit bezeugen und verkünden! Den geistigen Einsatz dafür sahen die stolzen Besitzer darin, sich Tag für Tag der Gottesmutter zu weihen, und von Anfang an setzten sie sich ein, dieses Ziel zu erreichen. Die Leiter, die sich dieses T-Shirt erarbeitet haben, waren Marcos Akira (Quinho), Daniel (San), Rafael Aguilhera, Luís Gabriel (Luizinho), Bruno Oliveira (Brunão), João Otávio, Pereira (der Guimarães),Weiterlesen
CHILE, Bellavista, von Juan Molina, Student der Schönstattpatres • Am Samstagmorgen, 25. April, wurden in der Heilig-Geist-Kirche vom Heiligtum in Bellavista Diakone für das Institut der Schönstattpatres geweiht; es sind: Felipe Antonio Pérez und Gonzalo Illianes Fuertes aus Chile, Juan Andrés Le Vraux aus Argentinien und Julio Rodríguez Afonso aus Brasilien. Bischof Pedro Ossandón stand der Weihehandlung vor. Nach Jahren des Wartens begann morgens um 10.30 Uhr die Prozession vom Provinzhaus zur Kirche, die sich zu füllen begann. Zwei Haltepunkte waren notwendig auf dem Weg: der erste am Friedhof derWeiterlesen