Vigil Schlagwort

BOTSCHAFTEN VON PAPST FRANZISKUS BEIM WJT IN PANAMA 2019, Maria Fischer • Rund 600.000 Menschen versammelten sich am Abend des 26. Januar zur Vigil des Papstes mit der Jugend des Weltjugendtags Panama 2019. Neben der Rede des Heiligen Vaters beinhaltete die Vigil verschiedene Momente des Zeugnisses junger Menschen, musikalische Darbietungen und eine lange Zeit des Gebets vor dem Allerheiligsten. Am Ende besuchte die Pilgernde Gottesmutter von Fatima das Campo San Juan Pablo mit seinen vielen Pilgern. Unter den vielen beeindruckenden Momenten und Sätzen dieser Nacht bleiben mir das Gebet vonWeiterlesen
JMJ2019 COSTA RICA, Maria Fischer • Der letzte Tag von Hinéni, dem internationalen Treffen der Schönstatt-Mädchenjugend, der 19. Januar, war Pater Kentenich und seiner Entscheidung vom 20. Januar 1942 gewidmet, als er auf die Möglichkeit verzichtete, eine zweite ärztliche Untersuchung zu verlangen, und so eine Überstellung in das Konzentrationslager Dachau zu verhindern. Die Familie von Catalina Cabezas und Ricardo Hutt bot für diesen Tag ihre Finca in den Bergen bei San José an – ein grünes Paradies voller Blumen, Bäume, Truthähne, Papageien, Gänse, mit einem Bildstock der Gottesmutter, einer Kapelle,Weiterlesen
SÜDAFRIKA, Sarah-Leah Pimentel • Schauen Sie sich manchmal um in der Welt und fühlen sich dabei völlig hoffnungslos? Ich arbeite in der Medienbeobachtung einer Regierungseinrichtung, und es gibt Tage, an denen ich nach der Arbeit keine andere Nachrichtensendung sehen und keine andere Zeitung lesen kann. Es gibt so viel Elend, Verzweiflung und Machtspiele auf Kosten der schwächsten Menschen auf der Welt. Die Probleme sind so komplex, und ich bin zu machtlos, auch nur das Geringfügigste zu tun um das Leid in der Welt zu lindern. Aber mich bewegt das LeidenWeiterlesen

Veröffentlicht am 28.06.2017In Kentenich

Kennste nicht Kentenich?

DEUTSCHLAND, Josef Tasch • Kennste nicht Kentenich? Eine Frage, eine Liedzeile – ein Motto für die Jugendvigil in Oberkirch. Verständlich nur in Deutsch, die Versuchung zum Wortspielen damit dafür seit Jahrzehnten ungebrochen. Am 18. Juni wurde das große Begegnungsfest anlässlich des Besuches von Pater Joseph Kentenich vor 50 Jahren in Oberkirch, im Schönstatt-Zentrum „Marienfried“ gefeiert. Zu diesem Anlass nutzt die Schönstattjugend das jährliche Säulenplatzfest (eine Veranstaltung der Schönstatt-Mannesjugend, die ihren Namen von den „Säulen“ hat, die hinter dem Heiligtum stehen und Symbol der Grundpfeiler oder Säulen der Arbeit Schönstatt-Mannesjugend inWeiterlesen
COSTA RICA, Maria Fischer • Nach fast zwanzig Jahren von Warten, Hoffen, Arbeiten, von Einsatz und Mitwirkung der ganzen Familie war es an diesem 18. März 2017 so weit: Das Schönstatt-Heiligtum von Costa Rica ist eingeweiht. Mittelamerika hat sein erstes Heiligtum. In Gegenwart von 1700 Personen aus ganz Costa Rica, vielen Ländern Mittelamerikas und darüber hinaus, von Schönstatt-Patres und Diözesanpriestern aus Chile, Ecuador, Spanien, Mexiko, Kuba und Argentinien, und Hunderten von Schönstättern, die über Livestream dabei waren, weihte Erzbischof  José Rafael Quirós Quirós von San José, begleitet von Bischof ÁngelWeiterlesen
Vor Hunderttausenden von Jugendlichen hielt Papst Franziskus bei der Vigil des Weltjugendtages eine bewegende, ungewöhnlich lange Ansprache, in der er sie aufrief, Zeichen der Barmherzigkeit zu werden, nicht einzuschlafen und Gestalter der Geschichte zu werden, die eine Spur in dieser Welt hinterlassen. Hier der vollständige Text der Ansprache Liebe junge Freunde, guten Abend! Es ist schön, hier bei euch zu sein während dieser Gebetswache. Am Ende ihres mutigen und bewegenden Zeugnisses hat Rand uns um etwas gebeten. Sie hat uns gesagt: „Ich bitte euch nachdrücklich, für mein geliebtes Land zuWeiterlesen

Veröffentlicht am 24.07.2016In Urheiligtum

Wer mich sucht …

WJT 2016/URHEILIGTUM, von Maria Fischer • In dem dicken Umschlag in meiner Hand sind über 1000 Briefe an die Gottesmutter von Schönstatt im Urheiligtum, in den letzten Wochen über schoenstatt.org geschickt; jetzt gehe ich an diesem 21. Juli mit dieser kostbaren Last zum Urheiligtum, diesem allen Schönstättern so wichtigen und heiligen Ort. Es ist ein sonniger, ruhiger Tag, und auch wenn schon eine ganze Reihe Jugendlicher auf dem Weg zum Weltjugendtag in Krakau hier sein müssten, sieht man weit und breit niemanden. Begegnung Wieviel Liebe, wieviel Vertrauen, wie viele BittenWeiterlesen