Tucumán Schlagwort

Veröffentlicht am 18.11.2019In Leben im Bündnis

Fahr hinaus ins Weite

ARGENTINIEN, Silvia Sibay • Die Schönstattfamilie aus Tucumán freute sich auf den 9. November – und das mit gutem Grund! Am Nachmittag wurde der erste Schönstatt-Pater aus Tucumán zum Priester geweiht. — Mit großer Freude sahen wir die Patres aus anderen Diözesen, die dieses Ereignis begleiten würden , ankommen, von denen uns einige sehr nahestehen, und vor allem Bischof Francisco Pistilli, Bischof der Diözese Encarnación, Paraguay, derdie Weihe vornehmen würde. Die Schönstatt-Patres, die in Tucumán leben und wirken, hatten sie bereits empfangen und aufgenommen, einige von ihnen in den HäusernWeiterlesen
ARGENTINIEN, Silvia Sibay • Samstag, 19. Oktober in Tucumán: Alles war bereit, zwei wichtige Ereignisse im Heiligtum Jardín de Maria (Mariengarten) zu begehen. Die Wettervorhersagen waren nicht ermutigend, aber wie immer waren wir überzeugt, dass die Gottesmutter uns nicht im Stich lassen würde. — Sieben Wochen lang bereitete sich die Schönstattfamilie mit Überlegungen, Workshops und Gnadenkapital darauf vor, dass die für diesen Tag vorgesehene Krönung der Gottesmutter zur „Königin der Einheit der Argentinier“ ein wahrer Akt der Hingabe aller – der Schönstätter und der Pilger – sein würde, aber auchWeiterlesen