Sionsgewand Schlagwort

PARAGUAY, Dani Vega • „Ich bin glücklich, wenn ich sehe, dass ihr glücklich seid“, sagte Ramón (Novize der Schönstatt-Patres) zu mir, als er sich verabschiedete. Samstag, der 6. Juli, war ein ganz besonderer Tag mit der Überreichung des Sionsgewandes für den neuen Noviziatskurs der Schönstatt-Patres, aber was ihm eine besondere Note verlieh, war die Tatsache, dass Ramón Vergara (aus der Mannesjugend von Ciudad del Este und ein guter Freund) in der Gruppe war. Die ganze Familie der Region Ciudad del Este feierte, und so begleiteten wir unseren Ramón in diesemWeiterlesen
PARAGUAY, Noviziat der Schönstatt-Patres • Mit Freude lädt das Säkularinstitut Schönstatt-Patres Sie ein, an derÜberreichung des Sionsgewandes am Samstag, den 6. Juli 2019 um 11:00 Uhr in der Kirche „Santa Maria de la Trinidad“ beim Schönstattheiligtum Tuparenda, Ypacaraí, Paraguay, teilzunehmen. In dieser Eucharistie werden die Novizen das Sionsgewand als Zeichen der Zugehörigkeit zu unserer Gemeinschaft empfangen. — Der derzeitige Noviziatskurs hat am 19. März mit der Feier des Festes des hl. Josef begonnen, Novizenmeister ist Pater Pablo Mullín. Die 11 Novizen kommen aus Argentinien, Chile, Spanien, Paraguay und der Schweiz.Weiterlesen
PARAGUAY, Julio Giménez • Dieser ruhige Sonntagnachmittag im Winter, der so ganz ruhig nun doch nicht sein will, selbst wenn es nicht mal Fußball im Fernsehen gibt, gibt uns die Möglichkeit, in unsere spirituelle Tiefe vorzustoßen und die Erlebnisse des gestrigen Tages, des 8. Juli 2017, bei der Überreichung des Sionsgewandes in Tupãrenda an die Novizen der Schönstatt-Patres aus allen Teilen Amerikas, aus Portugal, Deutschland und Ungarn nachzukosten. Natur und gutes Wetter, eine Sonne, die nicht verbrennt, sondern streichelt; das Grün der auch im Winter noch üppigen Vegetation, bewegt vonWeiterlesen
PARAGUAY, Lucas Zelada • Mit großer Freude lädt das Institut der Schönstatt-Patres ein zur Teilnahme an der Eucharistiefeier am kommenden 8. Juli 2017 in der Kirche Maria von der Dreifaltigkeit beim Schönstatt-Heiligtum Tupãrenda, Ypacaraí, Paraguay. Bei dieser Feier erhalten die Novizen aus der Hand des Generaloberen, P. Juan Pablo Catoggio, das Sionsgewand, Zeichen der Zugehörigkeit zu unserem Institut. Das Noviziat hat am Fest des heiligen Josef am 19. März begonnen. Der Herr hat in unserem Novizat junge Männer aus 10 verschiedenen Nationen mit 6 unterschiedlichen Sprachen zusammengeführt, darunter erstmals auchWeiterlesen