Schönstattpatres Schlagwort

bolsas de caridad
ECUADOR, Maria Fischer • „Die katholische Kirche, die durch dieses Ökumenische Konzil die Fackel der religiösen Wahrheit hochhält, möchte sich als die liebende Mutter aller zeigen, freundlich, geduldig, voller Barmherzigkeit und Güte…“. Es ist 60 Jahre her, dass diese Worte des heiligen Johannes XXIII. bei der Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Ökumenischen Konzils zu hören waren. Diese liebende Kirche Mutter von allen wird in Hunderten und Aberhunderten von Ecken der Welt erlebt. Wir erlebt, konkret und mit Händen zu greifen, vor dem Heiligtum in Quito, Monat für Monat. — „An diesemWeiterlesen
ordenación sacerdotal
CHILE, Redaktion • Mit großer Freude und Dankbarkeit hat das Säkularinstitut der Schönstattpatres die Priesterweihe von Diakon Jesús Ruiz Morandé, einem Mitglied dieser Gemeinschaft, am Samstag, den 1. Oktober um 11:00 Uhr bekanntgemacht. — Jesús Ruiz Morandé gehört zum Kurs Unum in Christo Sacerdote. Er wurde in der Stadt Viña del Mar geboren und ist der zweite von drei Brüdern. Er war bei der Mannesjugend im Los Pinos-Heiligtum (Viña del Mar) und entdeckte dort, dass es seine Berufung war, Jesus auf dem Weg zum Priestertum zu folgen. Er begann seineWeiterlesen
bolsas de caridad
ECUADOR, María Fischer • Eigentlich sind sie längst Pilger, Teil der Volks- und Wallfahrtsbewegung Schönstatts. Sie kommen (mindestens) einmal im Monat zum Heiligtum oder vielleicht auch öfter, manche sogar jeden Sonntag. Sie suchen die Begegnung mit Gott, mit Maria, der Gnadenmutter, die auch Brotmutter ist, wie Pater Josef Kentenich im Konzentrationslager Dachau deutlich machte. Dort wies er in der Zeit der Hungersnot darauf hin, dass sie sich als Mutter nicht nur um das geistige Wohl ihrer Kinder kümmert, sondern auch um deren körperliche Bedürfnisse. Sie speist ihre hungrigen Kinder, gibtWeiterlesen
bolsas de caridad
ECUADOR, Pater Rafael Amaya / María Fischer • Was macht ein Heiligtum zu einem Heiligtum, fragen wir uns dieser Tage, wenn wir die neuesten Nachrichten aus Santa Cruz do Sul lesen. Architektur? Nein. Ein kirchliches Gesetz? Teilweise. Gibt es Regeln für die Anzahl der Pilger, die Spendung der Sakramente, die Predigt, die Betreuung der Pilger? Gemäß der vatikanischen Norm von 1999, ja. In Schönstatt? Nicht anwendbar, denn es ist eine rein schönstatt-interne Bezeichnung für die Kapellen, die auf der ganzen Welt gebaut wurden, aber auch für einen Winkel des Hauses,Weiterlesen
Novicios Tuparenda 2022
PARAGUAY, María Fischer/P. Manuel López Naón • Sechzehn junge Männer aus sieben Ländern – Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, USA, Mexiko und Polen – befinden sich seit Mitte März im Noviziat der Schönstatt-Patres in Tupãrenda, Paraguay, am Beginn eines langen Weges der Unterscheidung und Ausbildung, der sie zum Priestertum im Dienst der Schönstatt-Bewegung und der Kirche führen wird. — Von links nach rechts, in der unteren Reihe auf dem Foto sind: – Nicolás Iturriaga (Los Ángeles, Chile), – Julián Salas (San Antonio, Texas, USA), – Davi Vilarihno (San Pablo, Brasilien), –Weiterlesen
padres de Schoenstatt
VATIKAN, Cassio Leal • Lieber Pater Ailton, vor einigen Wochen hatten Sie und vier weitere Schönstattpatres des Kurses Dilectio Patris Vivens ex Sion (Lebendige Liebe des Vaters aus Sion) bei Ihrem Besuch in Rom und im Vatikan die Gelegenheit, Papst Franziskus persönlich zu treffen. Sicherlich war es ein unvergesslicher und ganz besonderer Moment in Ihrem priesterlichen Leben, den Sie immer in Erinnerung und im Herzen tragen werden. Deshalb würden wir gerne wissen, wie dieses Gespräch mit dem Heiligen Vater verlaufen ist. — Wie war dieses Treffen möglich? Wie haben SieWeiterlesen
P. Antonio Cosp
P. Juan Pablo Catoggio – Generaloberer der Schönstatt-Patres • Ich lernte Pater Antonio kennen, als er noch Diakon in der Pfarrei La Merced in La Plata war; ich war in meinem letzten Schuljahr und kannte Schönstatt noch nicht. Schon bald lud er mich zu meinem ersten Zeltlager der Mannesjugend ein – in Rio de los Sauces im Januar 1972, wo er mich bat, einen Vortrag vorzubereiten. Das Thema: Was ist ein Schönstattleiter? Er half mir bei der Vorbereitung des Vortrags und gab mir dafür die Dritte Gründungsurkunde, in der PaterWeiterlesen
Misa P. Antonio
P. Tommy Nin Nitchell, Regionaloberer der Schönstatt-Patres – Región del Padre • Vom Heiligtum Sion del Padre aus möchte ich mich mit Ihnen von einem großen Mann verabschieden, meinem Freund und Lehrer, Pater Antonio. Ich tue dies als Regionaloberer, im Namen der Vater-Region, aber auch und vor allem als jemand, der durch seine Freundschaft und seine Lehren viel gewonnen hat. Ich danke Gott für sein Leben, seine Integrität und seine Freude. Er war für mich, und sicherlich auch für Sie alle, ein transparentes Beispiel für den Jesus der Güte undWeiterlesen
Padres de Schoenstatt en la Fiesta de Sion 2022
ARGENTINIEN, Claudia Echenique • Der Sonntag, 20. Februar, begann mit leichtem Regen in der Gegend von Florencio Varela. Es regnete leicht, aber anhaltend bis nach dem Mittag, so dass das Sionsfest zum 28. Jahrestag des Heiligtums der Schönstatt-Patres kurzfristig in die Gott-Vater-Kirche auf dem Gelände der Marienschwestern Nuevo Schoenstatt verlegt wurde. — Wie im Jahr 2021 konnte jeder persönlich oder virtuell über YouTube teilnehmen. Rund 600 Personen aus verschiedenen Gemeinden des Großraums Buenos Aires waren dabei. Drei neue Berufungen aus Argentinien Pater Federico Piedrabuena stand der Eucharistiefeier vor und batWeiterlesen
P. Juan Pablo Catoggio en Costa Rica
COSTA RICA, Pater José Luis Correa Lira, Lourdes Rosabal • „Ich glaube, er ist glücklich über das Leben, das er hier erfahren hat, nach Deutschland zurückgekehrt!“ kommentiert P. José Luis Correa den jüngsten Besuch von Pater Juan Pablo Catoggio, Generaloberer des Instituts der Schönstatt-Patres, in Costa Rica, wo er vom 8. bis 12. Januar 2022 ein volles Programm absolviert hat. — Pater Juan Pablo stand mehreren Eucharistiefeiern im Heiligtum vor: noch am Tag seiner Ankunft in San José, wobei er sich durch die Qualität seiner Predigt und die Wärme seinerWeiterlesen