Rosenkranz Schlagwort

ARGENTINIEN, Verónica Presas • Am 12. Dezember hat die Schönstattfamilie des Heiligtums „Tierra de la Promesa“ [Land des Versprechens] mit Freude die Krönung Mariens als „Königin der Familien“ im Rahmen des zweiundzwanzigsten Jahrestages der Einweihung des Heiligtums gefeiert. Zu diesem Heiligtum gehören die Städte Rawson, Trelew und Puerto Madryn in der argentinischen Region Patagonien. Aus Anlass der Feier kamen P. Javier Arteaga, der Vorsitzende des Landespräsidiums Argentiniens, und Sr. Alejandra Aguilar. Die Botschaft vom Heiligen Jahr der Barmherzigkeit Die Vigil vor der Krönung in der Nacht vor dem 12. DezemberWeiterlesen
PARAGUAY, Oscar Velázquez Ferreira • Der „Rosenkranz der wagemutigen Männer“ hielt am 22. November, am Christkönigsfest, seine II. Nationaltagung. Gut 300 Männer versammelten sich am Landesheiligtum von Tuparenda, 34 Kilometer von Asunción gelegen, in einer Tagung voller bewegender Begegnungen, viel Spiritualität und einem Klima großartiger Kameradschaft. Der Rosenkranz der wagemutigen Männer Die Tagung wird von der Nationalen Koordination des Rosenkranzes der wagemutigen Männer (RHV nach der Abkürzung in Spanisch) veranstaltet, die seit ihrer Gründung im November 2011 immer wieder verschiedene Aktivitäten durchgeführt hat, um das Wachsen der Gruppe anzuregen ausWeiterlesen

Veröffentlicht am 03.11.2015In Kampagne

Wir knieten als Familie um zu beten ….

ARGENTINIEN, Rosa Ciola • Am Sonntag, dem 11. Oktober, versammelten sich die Schönstatt-Missionare in der Pfarrkirche von St. Josef in Süd-Morón (Groß-Buenos Aires) bei der Gottesmutter, um für die Missiones zu beten. Mit der Liebe und Begeisterung wie immer bereiteten sie einen Lichterrosenkranz vor. Bei dieser Gelegenheit war er farbig zusammengestellt, um jeden Kontinent zu symbolisieren: gelb (Asien), blau (Ozeanien), weiß (Europa), rot (Amerika) und grün (Afrika). Viele Bilder der Pilgernden Gottesmutter waren bei diesem Treffen aufgestellt. Nach und nach trafen Leute ein, während die Musikgruppe Lieder anstimmte. Als allesWeiterlesen
PARAGUAY, ‘Rosario de Hombres Valientes’, von Oscar Velázquez Ferreira, Alfredo Cabrera • Es war eine Nachricht in verschiedenen Zeitungen mit großer Verbreitung in Paraguay: am Samstagnachmittag, dem 29. August, versammelten sich die ‚Hombres Valientes‘ [beherzte Männer], die den Rosenkranz beten, 30 km außerhalb von Asunción im Park der Lagune von Itá, um für Frieden und für ihre Familien zu beten. Beten in der Öffentlichkeit? Die Veränderungen, die das Leben dieser Männer durch das Rosenkranzbeten erfahren hat, haben sie bewegt, sich diesmal zum öffentlichen Beten zu versammeln: „Wenn wir öffentlich beten,Weiterlesen
Heute antwortet Carlos E. Barrio Lipperheide: Er ist Rechtanwalt, der seinen Hochschulabschluss an der‚ Universidad Nacional de Buenos Aires‘ [UBA, National-Universität Buenos Aires] gemacht und sich auf Wirtschafts- und Finanzrecht spezialisiert hat. Er studierte Tarifrecht in Argentinien und Harvard, Mediation an der juristischen Fakultät der UBA, und ontologisches Coaching am Institut für übergreifende Studien. Er ist Programmdirektor für Coaching für INICIA, einer gemeinnützigen Organisation, die sich dafür engagiert, für Schulung von neuen Unternehmern zu sorgen. Er hat das Buch geschrieben ‚Vivir la empresa en forma orgánica‘ [Ein Unternehmen in organischerWeiterlesen
BRASILIEN, Francisco Jales Junior • Am Sonntag, dem 26. Juli 2015 fand das erste diözesane Treffen des Männer-Rosenkranzes in der Stadt Janduis im Staat Rio Grande do Norte statt. Die Festveranstaltung nahm den ganzen Vormittag in Anspruch und Hunderte von Männern mit ihren Familien und viele Bewohner der umliegenden Städte nahmen daran teil. Dieses Ereignis ist bereits Teil des Terminplanes des Männer-Rosenkranzes der Diözese von Santa Luzia des Mossoró, die alle zwei Monate ein Diözesantreffen aller Städte, in denen der Männer-Rosenkranz vertreten ist, veranstaltet. Für die diözesane Koordination war esWeiterlesen