Priesterbund Schlagwort

KUBA, Pfr. José Gabriel Bastian • Sieben neue Bilder der Pilgernden Gottesmutter sind seit einigen Wochen in Kuba unterwegs! Liliana und Jorge Langlois, das argentinische Ehepaar, das aus Anlass des Besuches von Papst Franziskus in Kuba eine Statue des Heiligen Josef für die Kathedrale von La Habana gestiftet hatte, konnte nur sieben anstelle der 25 erbeteten und 10 geplanten Bilder mitnehmen. Damit warten jetzt noch 18 (ja, 18) gesegnete und mit Gnadenkapital „aufgeladene“ Bilder auf ihren missionarischen Aufbruch von Buenos Aires nach Kuba. Von diesen sieben Bildern sind zwei beiWeiterlesen
CUBA/SPANIEN, Berta González Nogueira, Adela Nogueira, Rocío González Nogueira, von der spanischen Schönstattjugend • In diesem Sommer haben junge Frauen der Schönstatt-Studentenbewegung von Madrid Misiones der besonderen Art durchgeführt, die Misión Cuba [Mission Kuba] in der Pfarrgemeinde von Pfr. Bladimir, Santa Cruz del Sur, in der Stadt Camagüey in Kuba. Pfr. Bladimir und die Pfarrgemeinde beherbergten sie wie auch drei junge Männer aus Chile, die dort zu ihrer Misión Cuba waren. Pfarrer Bladimir ist Mitglied des Schönstatt-Priesterbundes. Kuba … Für uns ist Kuba eine Geschichte von Vorher und Nachher. Jeder,Weiterlesen
KUBA, von Juan Vicente Escobar, Mission Kuba der Schönstatt-Mannesjugend von Campanario, Chile mit einem Bericht vom Erlebnis der Jugend beim Besuch von Papst Franziskus in Holguín • Hier sind alle aus dem Häuschen wegen dem Papst! Als er in Kuba ankam, haben hier in der Pfarrei die Glocken geläutet, und die ganze Gemeinde hat seine Ankunft am Fernseher von Pfarrer Bladimir gesehen. Wir Jugendlichen sind am Sonntag früh um sieben Uhr losgefahren. Wir sind mit drei Lastwagen gefahren, es waren etwa 120 Jugendliche, die wir auf dem Weg eingesammelt haben,Weiterlesen
KUBA/ARGENTINIEN, von Mercedes MacDonough und Maria Fischer • Der Heilige Vater kam nach Kuba. Und zugleich kamen 10 Bilder der Pilgernden Gottesmutter von Schönstatt dorthin. „Brauchen die mehr Peregrinas?“ Die Frage kommt ganz spontan am Ende des Gesprächs mit Rektor Egon M. Zillekens über die Gründung des Priesterbundes in Kuba, in Begleitung seiner Pilgernden Gottesmutter… der vom Urheiligtum. Die Jugendlichen der Mission Kuba hatten fünf mitgebracht. Rektor Zillekens vermittelt das Angebot, ihnen einige weitere Bilder zu schenken, den drei Bundespriestern, und die Antwort von Pfarrer José Gabriel zeigt, dass dieWeiterlesen
BRASILIEN, Edson und Luciana Mocelin • Seit am vergangenen 24. Juni die Nachricht bekannt wurde, dass Bischof Rafael Biernaski aus dem Schönstatt-Priesterbund zum Bischof der Diözese Blumenau ernannt worden war, ergaben sich einige sehr besondere Augenblicke des Abschieds von diesem so sehr geschätzten Hirten, den Gott uns in der Diözese Curitiba und ihrer Schönstatt-Bewegung gegeben hatte. Die Erzdiözese Curitiba, die Schönstattfamilie und der Familienbund bereiteten Begegnungen vor, um für seine liebenswürdige, väterliche, weise und herzliche Gegenwart zu danken – wobei die Liste der Adjektive, mit der sein fünfjähriges Wirken alsWeiterlesen
KUBA, Maria Fischer im Interview mit Rektor Egon M. Zillekens • „Wir ernten, was andere gesät haben”, sagt Rektor Egon M. Zillekens, und fasst so seine Erfahrungen in Kuba bei der Gründung des Priesterbundes auf dieser Insel zusammen, die voller Freude, Hoffnung und Spannung den Besuch des Heiligen Vaters erwartet, zusammen mit der „Begegnung“ zwischen diesem Land und den Vereinigten Staaten, zum großen Teil Frucht seiner Vermittlung im Dezember letzten Jahres. „Menschen in T-Shirts und Shorts mit den Farben der Flagge der Vereinigten Staaten mitten in Havanna zu sehen, kommtWeiterlesen
DOMINIKANISCHE REPUBLIK, von María Fischer im Interview mit Rektor Egon M. Zillekens • Samstag, 8. August 2015. Ein Fest für ganz Schönstatt. Denn heute werden in der Dominikanischen Republik junge Männer aus verschiedenen Diözesen des Landes zu Diakonen und Priestern geweiht. Das ist ein Fest für die ganze Kirche, und deshalb natürlich auch für Schönstatt als Teil der Kirche und im Dilexit ecclesiam des Gründers. Und es gibt noch einen weiteren Grund für ganz Schönstatt, heute zu feiern, denn unter den neuen Diakonen und Priestern sind mehrere Mitglieder des Schönstatt-Priesterbundes,Weiterlesen
rt CHILE/KUBA, Pater Pedro Pablo Celis • Nachdem wir als Schönstattfamilie das Jubiläum von 100 Jahren Liebesbündnis gefeiert haben, beginnen wir die Frucht und Gnade dieses Jubiläums zu sehen. Wir haben die Gelegenheit gehabt, zurückzuschauen, um den Dank für alle Geschenke auszudrücken, die wir all diese Jahre hindurch empfangen haben, um unsere Ideale zu erneuern und mit der Planung der nächsten einhundert Jahre zu beginnen. Wenn wir in die Zukunft schauen, ist es notwendig, damit zu beginnen, wer wir sind, bei unserer Identität. Die lateinamerikanische Mannesjugend, besonders aber die chilenischeWeiterlesen
Heute antwortet Pfr. Adolfo Losada aus dem Schönstatt-Priesterbund, Kurs „Tabor Mariens – Priesterheiligtum“ aus Buenos Aires, Argentinien. Ein halbes Jahr sind wir unterwegs im zweiten Jahrhundert des Liebesbündnisses – Was ist Ihr Traum von diesem Schönstatt in seinem Sein, seiner Verortung in Kirche und Welt und seinem Tun?   Zwei Dinge klingen wie eine einzige Stimme in meiner Seele: Ein Echo dessen, was wir seit einem Jahr wiederholen, ohne müde zu werden: „Dein Bündnis, unsere Mission“, und zwei Sätze von Pater Kentenich, die ich neulich in dem Buch „Huellas deWeiterlesen
VATIKAN/BRASILIEN, Maria Fischer • Papst Franziskus hat heute Weihbischof Rafael Biernaski, bis jetzt Weihbischof von Curitiba, Brasilien, zum Bischof von Blumenau in Brasilien ernannt. Die Diözese Blumenau erstreckt sich über 3.835 km², hat 671.282 Einwohner, davon 460.282 Katholiken, 67 Priester, 79 Ordensleute und 53 Ständige Diakone. Die Stadt Blumenau ist bekannt für die Traditionen, die sie von den deutschen Einwanderern, die die Stadt gegründet haben, beibehalten hat. Sie lebt stark vom Öko- und Kulturtourismus. Das Oktoberfest von Blumenau entstand 1984, um den Menschen nach der schlimmsten Überschwemmungskatastrophe der Stadt imWeiterlesen