P. Alexandre Awi de Mello Schlagwort

ROM, via www.sac.info • Der erste Tag des Triduum zur Vorbereitung auf das Fest des heiligen Vinzenz Pallottis, der 19. Januar 2020,  begann in San Salvatore in Onda mit der eucharistischen Anbetung und der Feier der Vesper, geleitet von Pater Stanisław Stawicki.  Hauptzelebrant der hl. Messe war Pater Alexandre Awi Mello, Sekretär des Dikasteriums für die Laien, die Familie und das Leben und Mitglied des Instituts der Schönstatt-Patres.—   Viele Mitglieder der Vereinigung des Katholischen Apostolates und Freunde des heiligen Vinzenz nahmen daran teil. Der Rektor der Kirche, P.  MartinWeiterlesen
DEUTSCHLAND, Roberto González • Am vergangenen Wochenende haben wir das 50-jährige Jubiläum der Heimkehr Pater Kentenichs zu Gott begangen. Hier in Schönstatt war eine zahlenmäßig recht große Feier. Eine Frage ist mehrfach aufgetaucht: 50 Jahre sind vergangen, wohin gehen wir? — Während der sogenannten „Gründer-Nacht“ am 14. September traf sich die deutsche Familie in der Anbetungskirche, um offiziell das Jubiläum zu beginnen. Es wurde eine Analyse darüber gemacht, was diese 50 Jahre nach dem Tod des Gründers für Schönstatt bedeuten, und als Impuls wurde ein neues Fenster für die heutigeWeiterlesen
15. September 2018, Schönstatt/Deutschland,  P. Alexandre Awi de Mello (Rom, Sekretär des Diaksteriums für Familien, Laien und Leben) • “Jeder große Mensch ist ein Brief Gottes an seine Zeit, eine Botschaft an uns”, so sagte Bischof Tenhumberg im Blick auf Pater Kentenich bei dessen Begräbnisgottesdienst vor 50 Jahren. Ein Brief, geschrieben “nicht mit Tinte, sondern mit den Geist des lebendigen Gottes, nicht auf tönernen Tafeln, sondern in lebendige Herzen“ (2 Kor 3,1-3). “Sein Lebensbuch ist unser Gottesbuch.” Doch der (für mich) interessanteste Aspekt dieser unvergesslichen Predigt – auch wenn ichWeiterlesen
VATIKAN/BRASILIEN, Lucas Galhardo im Interview mit schoenstatt.org • Am 19. März, dem Fest des Heiligen Josef, sind es fünf Jahre, seitdem Papst Franziskus sein Petrusamt angetreten hat. Wie er diesen Tag begeht? Indem er sich Zeit nimmt, zu den Jugendlichen, die sich zu der an diesem Tag beginnenden Vor-Synode im Internationalen Päpstlichen Kolleg Maria Mater Ecclesiae einfinden, zu sprechen und vor allem, um ihnen zuzuhören. Eine Lieblingsbeschäftigung von Papst Franziskus! Drei Schönstätter sind unter den Teilnehmern, wie man der vor einigen Tagen veröffentlichten Liste entnehmen kann:  P. Alexandre Awi deWeiterlesen
SCHÖNSTÄTTER IM DIENST AN DER KIRCHE: P. Alexandre Awi, Sekretär des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben Am 1. September hat Pater Alexandre Awi, Schönstatt-Pater aus Brasilien und bis Mai diesen Jahres Leiter der Schönstatt-Bewegung in diesem Land, offiziell seine Aufgabe als Sekretär des Dikasteriums für Laien, Familie und Leben angetreten. Vor dem Beginn dieser neuen Arbeit und nachdem er bereits einige Monate im Haus der Schönstatt-Patres in Trastevere, Rom, gewohnt hatte, wo er seine Doktorarbeit abgeschlossen und Italienisch gelernt hat, pilgerte er nach Schönstatt, wo wir die Gelegenheit zuWeiterlesen
VATIKAN, P. Alexandre Awi, ISch, Standesleiter der Schönstatt-Mannesjugend in Brasilien, via jumasbrasil.com.br • Liebe Jugendlichen und Standesleiter der Apostolischen Schönstatt-Jugend! „Von Krakau nach Panama: die Synode auf dem Weg mit den Jugendlichen“ So hieß das Treffen, das im April gut 350 Teilnehmer aus 102 Ländern in Rom versammelte. Jede kirchliche Bewegung (es waren mehr als 40 vertreten) und jede Bischofskonferenz hatte Vertreter entsandt, je einen Jugendlichen und einen Erwachsenen. Lucia Reinsperger aus der Schönstatt-Jugend von Österreich und ich, P. Alexandre Awi, Standesleiter der Schönstatt-Mannesjugend in Brasilien, nahmen als Vertreter unsererWeiterlesen
Von  Maria Fischer • Seit dem 1. September ist es auf dem deutschsprachigen Markt, das neue Papst-Buch „Mit Maria leben. Im Gespräch mit Papst Franziskus“ aus dem Benno-Verlag (und der Feder eines profilierten Schönstätters, des brasilianischen Schönstatt-Paters Alexandre Awi de Mello). Schönstatt inside, für den Kenner unverkennbar. Aber kein Buch nur für Schönstatt-Insider. In allen großen Buchportalen von Amazon über Thalia.de bis buecher.de ist es zu finden, ebenso natürlich im Benno-Verlag selbst, und mittlerweile findet es sich auch in manch einem Schönstatt-Verkaufspunkt. „In der Marienau habe ich jetzt zum drittenWeiterlesen