Monterrey Schlagwort

MEXIKO, von Gaby Castillo • In Mexiko ist es Brauch, dass die Katholiken um den 12. Dezember, den Festtag der Gottesmutter von Guadalupe, zu ihr pilgern – und weil es so unglaublich viele Pilger sind, gibt es eine Besuchsplanung über Wochen hin und Wallfahrten, die Tag für Tag von verschiedenen Teilen der Stadt aus zum Heiligtum der „Guadalupana“ aufbrechen. Eine Wallfahrt voller Freude Der Tag war gekommen für die Schönstattfamilie von Monterrey, die sich am Nachmittag in der Kirche San Felipe einfand, um von dort aufzubrechen zu ihrem Besuch bei derWeiterlesen
MEXIKO, von María Fischer • Mit großen Erwartungen und viel Begeisterung wird der III. Ibero-Amerikanische Kongress schönstättischer Unternehmer und Führungskräfte (CIEES), der vom 5. – 7. November in Monterrey, Mexiko, mit über 100 Teilnehmern aus 10 Ländern sowie einer kleinen Delegation von Gästen aus der IKAF (Internationale Kentenich-Akademie für Führungskräfte) stattfindet. „Wir vertrauen darauf, dass er mit der Beteiligung aller erfolgreich ist; dass wir Bindungen vertiefen und Erfahrungen austauschen, damit die Bündniskultur zum Licht der Hoffnung in unserem Unternehmen wird“, schreibt Raúl Treviño aus Mexiko. Am Donnerstagabend, 5. November, gibtWeiterlesen
Heute antwortet: Ana Mercedes Gutiérrez de Nieuwenhuis, aus El Salvador. Sie lernte die Kampagne der Pilgernden Gottesmutter in der Stadt Monterrey, Mexiko, kennen, und hat dort die Pilgernde Gottesmutter zehn Jahre lang in die Häuser gebracht – und tut es nun seit bereits 15 Jahren in ihrer Heimat in El Salvador. „Gott unser Vater und sie haben mich unverdienterweise dazu erwählt, diese wunderbare Spiritualität, die uns Pater Kentenich geschenkt hat, zu verbreiten, über den einer unserer Bischöfe hier einmal gesagt hat: ‚Der Gründer Schönstatts war ein Vorläufer des II. Vatikanum.'“Weiterlesen