Mexiko Schlagwort

FRANZISKUS IN MEXIKO, von Maricarmen Cereceda • Als ich entdeckte, dass Papst Franziskus nach Morelia kommen würde, machte ich Pläne, hinzugehen um ihn zu sehen, zumal mein Sohn dort lebt und das die Sache einfacher macht. Ich hatte das Glück, Tickets für das Stadion zu bekommen, wo er bei den Jugendlichen sein würde, und obwohl ich älter bin, war ich begeistert, seine Botschaft zu hören. An dem Tag wartete ich von 7 Uhr an, obwohl ich wusste, dass er um 16 Uhr ankommen würde. Die Botschaft den Heiligen Vaters anWeiterlesen
FRANZISKUS IN MEXIKO, von Marcelo José Garza Gómez • Am Dienstag, dem 16. Februar, hatte ich Gelegenheit, zusammen mit weiteren fünfzig Jugendlichen an der Begegnung teilzunehmen, die Papst Franziskus mit der Jugend Mexikos hatte. Das Erlebnis war unbeschreiblich, die Tickets kamen genau eine Woche vor dem Treffen an, und zusammen mit zwanzig anderen verrückten Schönstatt-Jugendlichen aus Monterrey fuhren wir alle am Montagabend los, um zu der Veranstaltung zu gelangen. Beim Betreten des Stadions veränderte sich alles Wir kamen am Morgen an und mussten lange warten, die Sonne war sehr heißWeiterlesen
FRANCISKUS in MEXIKO, Messe in Guadalupe, von Josefina Martínez • Ich bin sehr glücklich, diese Gelegenheit zu haben, von meiner Begegnung mit dem Heiligen Vater zu erzählen. Alles war ein Geschenk Gottes und der Gottesmutter. Ich konnte in das Atrium der Basilika von Guadalupe zu der Messe gehen, die der Heilige Vater am Samstag, dem 13. Februar, zelebrierte. Ich hatte kein Ticket für den Eintritt und darum inständig zur Gottesmutter gebetet, sie möge mich segnen, damit ich dabei sein könnte. Einen Tag vorher erhielt ich nicht nur ein Ticket, sondernWeiterlesen
FRANZISKUS IN MEXIKO, von  Maria Fischer und Blanch Ramírez • Papst Franziskus im „Camarín“, in der „Kammer“, im „Schrein“ der Gottesmutter von Guadalupe, diesem kleinen (diebstahl- und feuersicheren) Raum, in dem jeden Abend, wenn die Basilika geschlossen wird, das kostbare Gnadenbild aufbewahrt wird, nachdem es tagsüber hinter Kristallglas geschützt wie in einem kostbaren Fenster für Tausende von Pilgern sichtbar ist. Mexiko hat ihm seinen Traum erfüllt, eine Weile ganz allein vor dem Bild der Jungfrau von Guadalupe beten zu dürfen. Eine lange Zeit des Gebetes in absoluter Stille. Der PapstWeiterlesen
MEXIKO, Redaktion • Auf der eigens für den heute beginnenden Besuch von Papst Franziskus in Mexiko erstellten offiziellen Webseite papafranciscoenmexico.org hat die Bischofskonferenz von Mexiko (CEM) das Gebet zur Vorbereitung und Begleitung dieses Besuches, der den Heiligen Vater bis zum 17. Februar in dieses Land führt, vorgestellt. Unter dem Hashtag #OraciónxelPapa wurde darüber hinaus über die sozialen Netzwerke eine Gebets-Kampagne für den Papst verbreitet. Eine Woche vor Beginn des Besuches hatte die mexikanische Agentur Notimex ein Video veröffentlicht, für das in vier Kurzvideos einige kurze Fragen und Botschaften der HoffnungWeiterlesen
BELMONTE, von Maria Fischer • Vor seiner XII. Apostolischen Reise, die ihn als „Missionar der Barmherzigkeit und des Friedens“ nach Mexiko führt, bat Papst Franziskus bei der Generalaudienz am Aschermittwoch, ihn im Gebet zu begleiten: „Übermorgen (12.02.) beginne ich meine Apostolische Reise nach Mexiko, doch zuvor bin ich in Havanna, um meinen geliebten Bruder Kyrill zu treffen. Ich vertraue auf eure Gebete sowohl für das Treffen mit Patriarch Kyrill wie für meine Reise nach Mexiko.“ Am 11. Februar, dem Fest Unserer Lieben Frau von Lourdes, hat Daniel Lozano, der RektorWeiterlesen
Franziskus Woche für Woche (3) • Das Zitat dieser Woche haben wir aus dem Interview mit der Agentur Notimex zur Vorbereitung auf die Reise von Papst Franziskus gemacht hat; vom 12. – 17. Februar besucht Papst Franziskus Mexiko City, Ecatepec, Tuxtla Gutiérrez, San Cristóbal de Las Casas, Morelia y Ciudad Juárez  und betet vor dem Gnadenbild der Gottesmutter von Guadalupe. Lesen, hören wir in dieser Woche die Botschaft an die Mexikaner wie für uns gesagt, ein Schönstatt mit 100 Jahren Geschichte, ein „Schönstatt im Herausgehen“, eine Apostolische Bewegung, eine Bewegung,Weiterlesen
MEXIKO, von Ignacio Romero • Als wichtigen Teil im Heiligen Jahr der Barmherzigkeit hat Erzbischof Rogelio Cabrera López von Monterrey schon im Dezember bestimmt, dass auch im Heiligtum ‚María Camino al Cielo‘ [Maria, Weg zum Himmel] in diesem heiligen Jahr der Barmherzigkeit der Ablass gewonnen werden kann. Die Pforte zur Barmherzigkeit Am Sonntag, dem 24. Januar, fand während der 11.00-Uhr-Messe die Feier zur Eröffnung der Heiligen Pforte des Heiligtums statt, bei wirklich frühlingshaftem Wetter, unter strahlender Sonne und bei angenehm frischem Wind. P. Jorge Àvila und P. Stefano Daneri konzelebriertenWeiterlesen
MEXIKO, von Gaby Castillo • In Mexiko ist es Brauch, dass die Katholiken um den 12. Dezember, den Festtag der Gottesmutter von Guadalupe, zu ihr pilgern – und weil es so unglaublich viele Pilger sind, gibt es eine Besuchsplanung über Wochen hin und Wallfahrten, die Tag für Tag von verschiedenen Teilen der Stadt aus zum Heiligtum der „Guadalupana“ aufbrechen. Eine Wallfahrt voller Freude Der Tag war gekommen für die Schönstattfamilie von Monterrey, die sich am Nachmittag in der Kirche San Felipe einfand, um von dort aufzubrechen zu ihrem Besuch bei derWeiterlesen
FRANZISKUS IN ROM • Im zweiten Jahr in Folge hat Papst Franziskus am Altar des Petersdomes der Heiligen Messe zur Ehren Unserer Lieben Frau von Guadalupe, der Patronin Mexikos und ganz Lateinamerikas, der „Kaiserin des amerikanischen Kontinentes“, vorgestanden. Der Heilige Vater feierte die Messe in Spanisch, und viele der Lieder wie etwa das Eingangslied  ‚Pueblo de Reyes‘ erklangen ebenfalls in Spanisch. Unter den Gästen waren die Botschafter der lateinamerikanischen Länder beim Vatikan. Rechts vom Altar stand ein großes Bild der „Morenita“. Am Schluss der Predigt kündigte Papst Franziskus offiziell seinenWeiterlesen