Messe Schlagwort

BRASILIEN, Renate Dekker und Mechthild Jahn • Am letzten Sonntag (03.03.2019) war im Haus der Marienschwestern, wo der Altar für das künftige Heiligtum von Santa Catarina zunächst einmal untergebracht ist, die erste heilige Messe vor diesem Altar. Auch wieder eine Überraschung Gottes. Denn normalerweise wird die Sonntagsmesse nachmittags unten im provisorischen Zelt auf dem großen Grundstück der Dreimal Wunderbaren Mutter und Königin gefeiert. Doch da es so heiß war – und deshalb nicht so viele Leute erwartet wurden -, wurde die Messe oben ins Haus der Schwestern verlegt. Als derWeiterlesen
PARAGUAY, María Fischer • Fällt nicht aus bei Regen. Den Satz unter Veranstaltungshinweisen gibt es nur in Paraguay, wo bei Regen eigentlich grundsätzlich alles ausfällt. Wer einmal im Regen dort mit dem Auto unterwegs war, weiß, warum. Fallt nicht aus wegen Regen. Auch nicht wegen des sintflutartigen Regens an diesem Sonntagmorgen, der innerhalb von Minuten die Straßen in Bäche verwandelt und fast alle anderen Tagungen und Treffen ausfallen lässt. Fällt nicht aus. Gegen Mittag am 16. September, dem ersten Tag der Zeit über 50 Jahre nach dem Tod von P.Weiterlesen
COSTA RICA, Hugo García • Der Tag beginnt wie eine übliche Madrugada, Morgenwache, im Februar: kalt aber gleichzeitig schön. Wir haben alles seit dem Samstagabend fertig vorbereitet, um die Madrugadores zu empfangen, die diesmal zusammen mit ihren Angehörigen kommen wollen, um mit uns diese besondere Feier des ersten Jahrestages der Madrugadores des Heiligtums zu begehen.— Schon seit einigen Tagen hatten wir große Erwartung und Vorfreude wegen der festen Zusage der Madrugadores, die wie wir zu jeder Madrugada kommen, um der Gottesmutter zu sagen, dass wir sie lieben und möchten, dassWeiterlesen
PAPST FRANZISKUS – KATECHESEN ZUR HEILIGEN MESSE • Am 8. November hat Papst Franziskus eine neue Katechesenreihe begonnen, die der Heiligen Messe gewidmet ist. „Wir beginnen heute eine neue Katechesenreihe, die den Blick auf das »Herz« der Kirche, also die Eucharistie, richten wird“, so der Papst vor Tausenden von Pilgern auf dem Petersplatz. „Es ist grundlegend für uns Christen, den Wert und die Bedeutung der heiligen Messe gut zu verstehen, um unsere Beziehung zu Gott in immer größerer Fülle zu leben.“ Durch die neue Katechesenreihe möchte Papst Franziskus, „eine AntwortWeiterlesen

Veröffentlicht am 03.07.2016In Leben im Bündnis

Die Frauen, die Jesus folgten

PARAGUAY, von Johana und Horacio Chávez Tottil • Der Morgen in Tuparenda war kühl und sonnig. Die Jugend brachte Wärme zu Beginn der Heiligen Messe in die Dreifaltigkeitskirche: die Prozession wurde von Fahnen der Mädchenjugend begleitet, und die Jugendlichen waren auch bei der Liturgie anwesend, denn diese Heilige Messe wurde von der Schönstattjugend (Mädchen und junge Frauen) der Diözesen San Lorenzo und Caácupé gestaltet. Lass uns gleichen deinem Bild P. Pedro Kühlcke, der Standesleiter der Mädchenjugend, feierte die Messe. In der Predigt betonte er, dass es kein Zufall, sondern eineWeiterlesen
PARAGUAY, von Mima Cardona – “Messe am 1. Mai in Tupãrenda” (8) • Es ist ein Sonntag wie viele, die Gott, unser Vater, uns gibt. Am ersten Sonntag im Mai war es sehr kalt; es gab einen blauen Himmel und strahlenden Sonnenschein, in dem die Wärme der Liebe den kalten Morgen überwindet. Wir sind schon gut an P. Antonios Predigten gewöhnt, in denen er immer die Liebe Gottes und unserer Mutter und Königin betont, die uns in ihrem mütterlichen Herzen beschützt und uns die Wärme eines Daheim gibt. Diesmal ludWeiterlesen
PARAGUAY, Mónica Enciso Arrúa – „Messe am 1. Mai in Tupãrenda (5)” • Auf dem Weg zur Heiligen Messe in der Kirche „Santa Maria de la Trinidad“ ([Heilige Maria von der Dreifaltigkeit], unterhielten wir drei Mitglieder der Berufstätigen Frauen, die am Seminar Kentenich-Kommunikation teilnahmen, uns über die Gabe, die manche Heilige und Priester haben, die durch Handauflegung Kranke heilen können. In dem Moment war das für mich ein Gespräch mehr von vielen, die wir während unserer Tagung führten. In der Kirche angekommen, war ich ergriffen von dem großen und schönenWeiterlesen
PARAGUAY, Maria Fischer • Als der Heilige Vater im Juli Paraguay besuchte und am Schluss der Messe, die er im Nationalheiligtum von Caácupé gefeiert hatte, bekannt gegeben wurde, dass das Heiligtum zur „Basilica menor“ erhoben wurde, da fand der Reporter des staatlichen Fernsehens schnell einen Vergleich, um den Zuhörern zu erklären, was eine Basilika und was ein Heiligtum ist. Er begann: „Ein Heiligtum ist ein Ort, zu dem man pilgert, so wie Tuparenda …“ – Und damit wusste offenbar jeder, was ein Heiligtum ist. Tuparenda, das kleine Heiligtum der GottesmutterWeiterlesen

Veröffentlicht am 23.06.2015In Leben im Bündnis

Fronleichnamsfest in Tupãrenda

PARAGUAY – Mariela Beatriz Vignola, Kommunikationsteam vom Heiligtum in Tuparenda • Mit Freude wurde das Fronleichnamsfest im National-Heiligtum in Tuparenda erlebt. Der Rektor des Heiligtums, Pater Antonio Cosp, zelebrierte die Heilige Messe und beschenkte alle mit anregenden Gedanken über die Bedeutung des Leibes und Blutes Christi. Die Schönstattfamilie nahm daran teil sowie Pilger, die in täglich wachsender Zahl kommen, um von den Gnaden des Heiligtums zu zehren, wo Gott Vater, Gott Sohn und der Heilige Geist zusammen mit der Gottesmutter die Pilger jeden Sonntag in der Kirche ‚Santa Maria deWeiterlesen
PARAGUAY, von María Fischer, Rita und Wilson Santacruz, Mariela Beatriz Vignola • Wie machen sie das? Was ist das Geheimnis des Heiligtums von Tuparenda? Was hat das Heiligtum, das einen so anzieht und nicht mehr loslässt? Was ist das „Phänomen Tuparenda“ (P. Antonio Cosp), dass so viele Menschen sich in diesem Heiligtum Gott nahe fühlen lässt? Diese Fragen steigen auf, wenn man offenen Herzens die Zeugnisse liest, die Fotos anschaut, aber mehr noch, wenn man mittendrin ist in diesem Geheimnis, mitten in diesem Phänomen des offenen Heiligtums, jedermanns Heiligtum, mittenWeiterlesen