Memhölz Schlagwort

DEUTSCHLAND/SCHWEIZ, Melanie und Ulrich Grauert • Eine Führungskraft wird von einer Mitarbeiterin angerufen, die sich bitter darüber beschwert, dass die Arbeits-Übergabe von ihrer Kollegin an sie bei einem Projekt nicht wie vereinbart stattgefunden hätte. Weder von der Kollegin, noch von der Führungskraft selber, und dass sie sehr enttäuscht wäre. Daraufhin reagiert die Führungskraft mit einem klaren: „So nicht!“ und erinnert die Mitarbeiterin an die Eigenverantwortung, sich die Information einzuholen, beziehungsweise die Übergabe mit der anderen Mitarbeiterin im Voraus abzusprechen. Schließlich sei sie seit Jahren im Team und sie, wie auchWeiterlesen
DEUTSCHLAND, Gertrud und Norbert Jehle • Leben. Wachsen. Mehr. Nach den zwei Jahren des Kurses drückt dieses Motto die persönliche Erfahrung der Familien aus. Genau 17 Jahre nach der Gründung der Akademie für Familienpädagogik Schönstatt auf`m Berg – am 28. Januar 2017 – werden sechs Familien gesegnet und gesendet für ihr Wirken in der Familie, in Kirche und Welt. Eine Familie konnte leider nicht dabei sein, die Krankheitswelle hatte sie erwischt. Sechs tolle Hausgespräche, sechs tolle Themen: „Um neu die Liebe zu entfachen….“, den anderen Blick wagen, mit- statt gegeneinanderWeiterlesen
AKTUELLES GEBETSANLIEGEN VON PAPST FRANZISKUS – Maria Fischer , Redaktion schoenstatt.org • Alles wartete. Nach dem ersten Angelus des Monats verkündete Papst Franziskus sein aktuelles Gebetsanliegen, sein „Last-Minute-Anliegen“ oder wie es in Schönstatt genannt wird: sein Anliegen am Puls der Zeit. In Bamberg, Deutschland, in Tucumán, Argentinien und bei den Mitarbeitern von schoenstatt.org war die Erwartung besonders hoch. Denn das Gemeinsame dieser drei Gemeinschaften ist, dass sie sich diese neue Initiative des Papstes zu Eigen gemacht haben, und zwar nicht nur im Mitbeten, sondern auch mit ihren Beiträgen zum Gnadenkapital.Weiterlesen
FRANZISKUS IN ASSISI, Maria Fischer • Es war ein sehr kurzfristiger Aufruf, wie üblich in der digitalen Ära, in der sich jede Nachricht, jede Information, jeder Aufruf binnen Sekunden in den sozialen Netzwerken verbreitet. Franziskus ist ein Mann dieser Ära, auch wenn seine Kirche noch dabei ist, sich an die Änderung von Fristen, Rhythmen und Geschwindigkeiten zu gewöhnen. Beschleunigung. Beim Angelus am 18. September rief Papst Franziskus die ganze Kirche dazu auf, sich mit ihm und den religiösen Führern der Welt in Assisi am 20. September im Gebet um FriedenWeiterlesen
DEUTSCHLAND/SCHWEIZ, Melanie und Ulrich Grauert • Im Leitbild der IKAF (Internationale Kentenich-Akademie für Führungskräfte) heißt es unter anderem: „Echte Gottesliebe, die in uns brennen soll, schenkt uns eine neue Sicht, ein neues Verstehen …“ Dieses „neue Verstehen“ ist beim IKAF-Wochenende Anfang März in Memhölz besonders zum Leuchten gekommen. An verschiedenartigsten Realsituationen wurde deutlich erfahren, wie man sich im Team – in der großen Runde – durch die Charismen und Erfahrungen jedes Einzelnen gegenseitig stärken und bereichern kann. In der für die IKAF typischen Arbeitsweise war wieder beim ganzen Wochenende diesesWeiterlesen
DEUTSCHLAND, von Maria Fischer • Das zeitliche Zusammentreffen ist stark: wenige Stunden zuvor ging die Nachricht durch die Medien, dass die Balkanroute praktisch dicht ist, die Grenzen geschlossen und die Flüchtlinge in Regen und Kälte im Freien stehen. Wenige Tage zuvor hat Papst Franziskus im „Lampedusa Amerikas“, am tödlichen Grenzzaun zwischen Mexiko und den USA, gesagt: “ Wir können die humanitäre Krise nicht leugnen, die in den letzten Jahren die Migration von Tausenden von Menschen bedeutet hat, die im Zug, auf der Straße und sogar zu Fuß Hunderte Kilometer durchWeiterlesen
ÖSTERREICH, Wien, von Tita Andras • Vor genau einer Woche war ich auf dem Rückweg von Memhölz nach Wien: Zusammen mit einer Gruppe Schönstätter hatte ich am ersten internationalen Belmonte-Treffen in Schönstatt auf`m Berg in Memhölz teilgenommen.Was hatte diese Gruppe gemeinsam? Ganz einfach: bei allen, die dort waren, brannte das Herz für Belmonte, für unser aller Heiligtum und Zentrum. Einige von denen, die da waren, hatte ich im Oktober 2014 kennen gelernt, als wir ehrenamtlich auf Belmonte gearbeitet und die Pilger empfangen haben, die aus aller Welt kamen, um unserWeiterlesen
Von Juan Zaforas, Sarah-Leah Pimentel und Maria Fischer • Ein Jahr danach ist ein guter Moment, um ans an das zu erinnern, was Papst Franziskus bei der Begegnung mit der Schönstatt-Bewegung zum Jubiläum gesagt hat. Es war eins der großen Projekte des Teams von schoenstatt.,org, das gleich am Tag der Audienz begann: die Botschaft von Papst Franziskus transkribieren, redigieren, korrigieren, übersetzen, veröffentlichen – zuerst auf schoenstatt.org, dann als graphisch gestaltetes Arbeitsblatt, dann als Buch und als E-Book, dies in Zusammenarbeit mit dem Verlag Nueva Patris in Santiago -, sie verbreitenWeiterlesen

Veröffentlicht am 16.08.2015In Leben im Bündnis

Wo ist der Himmel?

DEUTSCHLAND, Schönstatt auf`m Berg Memhölz, von Maria Fischer • Bis zum Beginn des Festtages hatte Schw. Ingrid-Maria immer noch auf den Wetterbericht geschaut; als dort dann für den Sonntagmorgen heftiger, also richtig heftiger Regen angesagt wurde, ignorierte sie ihn und ließ, unter Vertrauen und bedrohlich grauen Wolken, die Bänke für den Festgottesdienst vor dem Heiligtum richten. Hochfest Maria Aufnahme in den Himmel: ein Fest in Schönstatt auf`m Berg, Memhölz, zu dem traditionell der Kirchenchor von Memhölz und zahlreiche Besucher aus der Umgebung kommen, die mit ihren Trachten und großen, buntenWeiterlesen
DEUTSCHLAND, Gertrud und Norbert Jehle • Die Ehepaare des Familientrainer-Kurses Bayern 9 haben nach zwei Jahren Kurszeit ihren Abschluss gemacht und in einer schönen Sendungsfeier ihr Diplom erhalten. Die im Herbst stattfindende Bischofssynode wird eine echte Herausforderung für die Kirche – und diese braucht Ehepaare und Familien, die für diese moderne Zeit Zeugnis geben. Ein Ehepaar der Absolventen hat in den nächsten Tagen mit seinem Lieblingsthema „Miteinander etwas schaffen“ bei einem Hausgespräch den ersten Einsatz. Ein Netzwerk von Akademien in acht Ländern Die Akademie für Familienpädagogik Schönstatt auf`m Berg befähigt Ehepaare,Weiterlesen