Maria Schlagwort

Veröffentlicht am 16.08.2015In Leben im Bündnis

Wo ist der Himmel?

DEUTSCHLAND, Schönstatt auf`m Berg Memhölz, von Maria Fischer • Bis zum Beginn des Festtages hatte Schw. Ingrid-Maria immer noch auf den Wetterbericht geschaut; als dort dann für den Sonntagmorgen heftiger, also richtig heftiger Regen angesagt wurde, ignorierte sie ihn und ließ, unter Vertrauen und bedrohlich grauen Wolken, die Bänke für den Festgottesdienst vor dem Heiligtum richten. Hochfest Maria Aufnahme in den Himmel: ein Fest in Schönstatt auf`m Berg, Memhölz, zu dem traditionell der Kirchenchor von Memhölz und zahlreiche Besucher aus der Umgebung kommen, die mit ihren Trachten und großen, buntenWeiterlesen
ITALIEN, Roberto Alessandrini •   Am 11. Juni in der Mittagspause (14.00 – 14.30 Uhr) besuchte Bischof Matteo Zuppi, Weihbischof von Rom und für die Innenstadt zuständig, das Wirtschafts- und Finanzministerium. Es war ein Moment des Gebetes in dem Stil, wie er seit dem Jahr 2000 bei den spirituellen Treffen der Mission am Arbeitsplatz üblich ist: es werden die Lesungen des folgenden Sonntags gelesen, man teilt einige Gedanken dazu und dann folgen spontane Gebete. Es war eine geniale Eingebung von Papst Johannes Paul II., die im Heiligen Jahr 2000 dieseWeiterlesen
Redaktion • In einem Moment der Live-Übertragung sieht man einen Mann mit einem großen Bild der Dreimal Wunderbaren Mutter von Schönstatt in der Hand. Eine schöne Veranschaulichung der Botschaft von Papst Franziskus bei der Messe mit über 600.000 Menschen in Guayaquil, Ecuador, einer Botschaft von Maria als Mutter und von einer großen Hoffnung: „Und der Wein kommt, wenn auch alle Hochrechnungen und Statistiken das Gegenteil behaupten. Der beste Wein kommt zu denen, die heute alles zusammenbrechen sehen. Murmelt es, bis man es glaubt: der beste Wein kommt noch; flüstert esWeiterlesen

Veröffentlicht am 15.03.2015In Leben im Bündnis

Ich habe mich in Maria verliebt

GUATEMALA, org. Marisabel Soto ist eine Studentin aus Guatemala, die sich in Schönstatt verliebt hat, und sie träumt davon, bei der Bewegung in Guatemala mitzumachen. Nach Erhalt ihres Briefes brachte das Redaktionsteam von schoenstatt.org sie in Kontakt mit Pater Mike Rodríguez OSB, dem Initiator von Schönstatt in Esquipulas, und mit Pfr. Pater Julio Celada, der vor einigen Monaten mit der Pilgernden Gottesmutter in Alto Veracruz im Norden des Landes begonnen hat. In ihrem Brief erzählte Marisabel eine Geschichte der Begegnung mit Maria durch Schönstatt … und, indem sie auf dieWeiterlesen