Männerbewegung Schlagwort

ECUADOR, von  Juan Luis GALARZA • Die Männer-Bewegung von Guayaquil wächst. Sie hat neue Mitglieder begleitet auf dem Weg zum Ideal des neuen Menschen, damit ganz Schönstatt ein Schmelztiegel wird, aus dem eine neue Gesellschaftsordnung entsteht – sozial, christlich und familienhaft geprägt. Nach einer dreimonatigen Vorbereitung mit wöchentlichen Treffen haben am 2. Juli 2016 Víctor Suárez Avilés, Richard Torres und Yuner Galarzaque das Liebesbündnis mit der Dreimal Wunderbaren Mutter von Schönstatt geschlossen. Die anderen Mitglieder der Männerbewegung erneuerten es zusammen mit ihnen. Original: Spanisch. Übersetzung: M. Fischer/schoenstatt.orgWeiterlesen
Heute antwortet Octavio Galarce Barrera: Er gehört zur Schönstattfamilie von Rancagua, Chile, ist Mitglied des Männerbundes in Chile, nationaler Standesleiter der Männerbewegung und Gründer der Madrugadores [Frühaufsteher] • Fast ein Jahr sind wir unterwegs im zweiten Jahrhundert des Liebesbündnisses – Was ist Ihr Traum von diesem Schönstatt in seinem Sein, seiner Verortung in Kirche und Welt und seinem Tun? Treue zum Charisma unseres Gründers und der Aufgabe, die er uns anvertraut hat; Aufgreifen der Herausforderungen, die es immer gegeben hat, die aber besonders während des Oktobers 2014 hervorgehoben wurden, inWeiterlesen
BRASILIEN/DEUTSCHLAND, von María Fischer • „Können wir den Schlüssel vom Heiligtum bekommen, um heute Abend spät dort noch den Rosenkranz zu beten?“ Paulo Kist, einer der vier Brasilianer aus derselben Gruppe der Männerbewegung vom Heiligtum von Santa Cruz do Sul, sprechen Gertrud und Norbert Jehle in der Cafeteria mit dieser schlichten Bitte an, und es endet in einer lebhaften und fröhlichen Unterhaltung in Deutsch, Portugiesisch, Spanisch und „Portuñol“ über die Erlebnisse der Gruppe auf ihrer Reise und Wallfahrt durch Deutschland, über die Heiligtümer in Südamerika und die Bedeutung der MännergliederungenWeiterlesen