Managua Schlagwort

madrugadores Managua
NICARAGUA, Erick Lagos • Am 3. September 2022 startete in der Kapelle des Heiligen Johannes Paul II. in der Pfarrei Erzengel St. Michael in der Stadt Managua die neue Gemeinschaft der Madrugadores, die fünfte in Nicaragua. — Am Fest des heiligen Gregor des Großen – Papst und Kirchenlehrer – versammelten sich zwanzig Jugendliche und Erwachsene aus der Gemeinde um 6:00 Uhr morgens, um den Rosenkranz zu beten. Begleitet wurden sie von Pfr. David López, der die Madrugadores begrüßte und auch der geistliche Leiter für Nicaragua ist. Rudy González und CarlosWeiterlesen
NICARAGUA, Erick Lagos • Am 16. Juli 2022 wurde im Pfarrvikariat von San Isidro Labrador eine neue Madrugadores-Gemeinde (die vierte in Nicaragua) in der Comarca San Isidro Labrador am Stadtrand von Managua, Nicaragua, eröffnet. — An der Andacht zum Hochfest Unserer Lieben Frau vom Berge Karmel nahmen um 5 Uhr morgens insgesamt 16 Jugendliche und Erwachsene aus dieser Gemeinde teil, begleitet von Pfr. Hernán Miranda, der die Madrugadores begrüßte. Oscar Sanchez Madrugador aus Managua, förderte die Gründung dieser Gemeinschaft, die das kirchliche Leben in diesem Vikariat bereichern und stärken wird,Weiterlesen
Nicaragua
NICARAGUA, Eduard und Silvia Zeledón Guerrero •  Am Samstag, den 19. Februar, verbrachte die Familienbewegung von Schönstatt in Nicaragua einen Nachmittag voller Freude, Sportlichkeit und Freundschaft. Auf diese Weise wurde unter dem Motto ¨Immer Schönstatt-Freunde¨ das erste Volleyball-Freundschaftsturnier durchgeführt. — Die Idee entstand durch eine Einladung über ein Video, das von der Gruppe 3, „Verbündete Jesu und Mariens“, mit der Herausforderung, das erste Volleyballturnier zu veranstalten, gemacht wurde. Wir waren so begeistert, dass alle Gruppen sofort ihr Interesse an einer Teilnahme bekundeten. Fünf Teams fanden sich ein: Los Tigres (DieWeiterlesen
NICARAGUA | Adriana Truque und Carlos Manuel Odio • Donnerstag, 20. August 2020, war ein sehr bewegender Tag für die Schönstatt-Bewegung in Nicaragua, denn Pfr. José Domingo Zambrana schloss in der Pfarrkirche St. Franziskus von Assisi in Managua sein Liebesbündnis als Schönstatt-Diözesanpriester.— Die Bündnisfeierl wurde über die Plattform von Zoom durchgeführt. Pater José Luis Correa leitete die Feier vom Heiligtum der Familie der Hoffnung in Costa Rica aus und in Nicaragua begleitete ihn seine neue Bündnisgemeinschaft, die ihn in diesem sehr wichtigen Moment virtuell und teilweise auch physisch begleiten wollteWeiterlesen
NICARAGUA, Agentur Fides und Redaktion • Die Spannung in Nicaragua ist nicht weniger geworden seit dem 39. Jahrestag der sandinistischen Revolution, die das Ende des Diktators Anastasio Somoza bedeutete. Bei den Feierlichkeiten am 19. Juli waren, wie in den vergangenen Jahren, keine großen Menschenmengen anwesend; Präsident Daniel Ortega beschrieb in seiner Ansprache eine völlig realitätsfremde Konfliktsituation, indem er die Bischöfe von Nicaragua der „Konspiration“ anklagte und sie „Putschisten“ nannte;.— Danach griff der Präsident die Katholiken direkt an. „Niemals haben sie friedliche Demonstrationen gemacht, und wenn die Polizei in die KirchenWeiterlesen
BETEN WIR MT PAPST FRANZISKUS, Redaktion • Wie schon so oft nutzte Papst Franziskus heute das Angelusgebet, um auf das Leid eines Volkes aufmerksam zu machen und die Weltkirche zum solidarischen Gebet aufzurufen, Christen zu vernetzen im Wissen und Handeln. Mit den Bischöfen Nicaraguas teile er den Schmerz angesichts so vieler Toter und Verletzter bei der Niederschlagung von sozialen Protesten im Land. Beten wir im Solidarischen Bündnis mit Papst Franziskus und dem Volk von Nicaragua, wo die Pilgernde Gottesmutter präsent ist. Und fügen wir das schönstättische Plus hinzu, die BeiträgeWeiterlesen