Koblenz Schlagwort

DEUTSCHLAND, Maria Fischer • „Gedenken an eine Lehrerin“, so der Titel eines Artikels der Saarbrücker Zeitung, in dem es um die Entscheidung des Heusweiler Ortsrates bei der Namengebung von drei Straßen in einem neuen Wohngebiert geht. „Heusweiler Ortsrat erinnert mit seiner Entscheidung an zwei Flur-Bezeichnungen und mit „Charlotte-Holubars-Weg“ an eine Lehrerin, die Opfer der Nazi-Diktatur wurde“, so der Untertitel. Eine Lehrerin, eine Schönstätterin, eine Frau, die sich von den Nationalsozialisten nicht einschüchtern ließ und dafür mit dem Leben bezahlte. Und zwar im Konzentrationslager Ravensbrück, am 9. November 1944.— Geboren und aufgewachsenWeiterlesen

Veröffentlicht am 26.08.2015In Urheiligtum

Ob die denn da auch zufrieden sind?

Schönstatt, Bernadette und Norbert Weweler • Am 22./23. August 2015 bekamen die Sakristane am Urheiligtum, Norbert und Bernadette Weweler, Besuch aus ihrer Heimatgemeinde Gütersloh-Spexard. Nach fast genau zwei Jahren, in denen sie am Urheiligtum in Schönstatt den Sakristeidienst verrichten, war natürlich ein großes Interesse vorhanden, wie und wo die „ehemaligen Ureinwohner“ wohl jetzt leben, und ob „die denn da auch zufrieden sind“. Neben dem touristischen Teil (Deutsches Eck, Seilbahn, Ehrenbreitstein) waren denn auch Stationen in Schönstatt angesagt. Am Urheiligtum fand eine kurze Statio statt, und nebenan auf der Pilgerwiese konntenWeiterlesen